Zum Hauptinhalt springen

Dr. Anne Möllmann

Psychologische Psychotherapeutin (VT)
Anne Möllmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Grazer Str. 2, Raum A-0090
28359 Bremen

moellmannprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
+49 421 - 218 68545
Sprechstunde: nach Vereinbarung

ORCID-iD: 0000-0003-0439-8258

Forschungsinteressen

  • Störungen des Körperbildes & Körperdysmorphe Störung
  • Rituale & repetitive Verhaltensweisen
  • Informationsverarbeitung im Kontext psychischer Störungen
April 2020erweiterte Fachkunde für Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen (VT)
seit August 2019wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Bremen, Klinische Psychologie und Psychotherapie
2018 - 2019wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Osnabrück, Poliklinische Psychotherapieambulanzen
Februar 2019Promotion in Psychologie zur Dr. rer. nat., WWU Münster
2014-2018wissenschaftliche Mitarbeiterin, WWU Münster, Klinische Psychologie und Psychotherapie,
Aufbau und Koordination der Spezialambulanz für Körperdysmorphe Störungen, Psychotherapie-Ambulanz Münster
Februar 2017 - April 2017Forschungsaufenthalt, King’s College London, UK, Centre for Anxiety Disorders and Trauma
Mai 2016Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (VT)
2012 - 2016Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin, IPP Münster
2013 - 2014Fortbildung Dialektisch Behaviorale Therapie für Borderline Störungen, Deutscher Dachverband für DBT
2012 - 2014Klinische Psychologin und Psychotherapeutin i. A., Akut-/Allgemeinpsychiatrie, LWL-Klinik Lengerich
2006 - 2012Studium der Psychologie (Diplom), WWU Münster
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Fachgruppe Klinische Psychologie
  • European Association of Clinical Psychology and Psychological Treatment (EACLIPT)
  • International OCD Foundation (IOCDF), SIG Body Dysmorphic Disorder  
  • Psychotherapeutenkammer Bremen
  • Society for Psychotherapy Research
  • Verein zur Förderung wissenschaftlicher Interventionen bei Autismus-Spektrum Störungen e.V. (WIA), Münster 

Schöttke, H., Gerke, L., Düsing, R., & Möllmann, A. (2020). Post-stroke depression and functional impairments – A 3-year prospective study. Comprehensive Psychiatry, 99, 152171. doi:10.1016/j.comppsych.2020.152171.

Möllmann, A., Hunger, A., Schulz, C., Wilhelm, S., & Buhlmann, U. (2020). Gazing rituals in body dysmorphic disorder. Journal of Behavior Therapy and Experimental Psychiatry, 68, 101522. doi:10.1016/j.jbtep.2019.101522.

Möllmann, A. & Schöttke, H. (2019). Therapeutische Fertigkeiten – Relevanz für die psychotherapeutische Ausbildung, Praxis und Forschung. Psychotherapie im Dialog, 20, 34-38. doi: 10.1055/a-0771-7824.

Möllmann, A., Hunger, A., Dusend, C., van den Hout, M., & Buhlmann, U. (2019). Gazing at facial features increases dissociation and decreases attractiveness ratings in non-clinical females – A potential explanation for a common ritual in body dysmorphic disorder. PLOS ONE, 14(7), e0219791. doi:10.1371/journal.pone.0219791.

Möllmann, A., Dietel, F. A., Hunger, A., & Buhlmann, U. (2017). Prevalence of body dysmorphic disorder and associated features in German adolescents: A self-report survey. Psychiatry Research, 254, 263-267. doi:10.1016/j.psychres.2017.04.063.

Möllmann, A., & Buhlmann, U. (2017). Body Dysmorphic Disorder – Treatment. In A. E. Wenzel (Ed.), The SAGE Encyclopedia of Abnormal and Clinical Psychology (pp. 543-546). Thousand Oaks, CA: SAGE Publications.doi:10.4135/9781483365817.n206.


Konferenzbeiträge und sonstige Vorträge

Möllmann, A., & Schöttke, H. (2019, Juli). Novizen- und Experteneinschätzungen zur interpersonellen Kompetenz als Basis für Auswahlentscheidungen zur Psychotherapieausbildung. In U. Willutzki (Chair), Psychotherapieaus- und Weiterbildung: Wie sollte sie gestaltet werden, und was bedeutet therapeutische Kompetenz? Symposium auf dem 9th World Congress of Behavioural & Cognitive Therapies, Berlin.

Möllmann, A. (2018, Juni). Was ist Autismus? – eingeladener Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Autismus – ein autobiografischer Erfahrungsbericht“ der Fachschaften Psychologie und GHR, WWU Münster.

Möllmann, A., Hunger, A., & Buhlmann, U. (2018, Mai). Effekte selektiven Betrachtens von Gesichtern auf Dissoziation, Unsicherheit und Attraktivitätseinschätzung – eine Analogstudie zu einem häufigen Ritual bei der Körperdysmorphen Störung. In A. Hartmann & S. Vocks (Chairs), Körper, Krankheiten und Katastrophen: Checking-Verhalten über verschiedene Störungen und Altersgruppen hinweg. 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Landau.

Möllmann, A., Ruholl, D., Hunger, A., & Buhlmann, U. (2017, Mai). Mirror gazing – Einfluss auf Dissoziation, Unsicherheit und Attraktivitätseinschätzung. In A. Hartmann & S. Vocks (Chairs), Im Auge des Betrachters: Verzerrte Informationsverarbeitungsprozesse bei unterschiedlichen Körperbild-assoziierten psychischen Störungen. 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Chemnitz.

Möllmann, A., Johnen, A., Rösch, J., Wolff, A., Stierle, C., & Buhlmann, U. (2016, September). Imitation, body representation, and space perception in individuals with body dysmorphic disorder. In U. Buhlmann & A. Martin (Chairs), Body dysmorphic disorder - A newly defined disorder of the obsessive-compulsive spectrum. Hot-Topic-Symposium auf dem DGPs Kongress, Leipzig.

Möllmann, A., Fetköter, L., Hunger, A., & Buhlmann U. (2016, Mai). Mirror gazing – Effekte von anhaltendem Betrachten von Gesichtern. Poster präsentiert auf dem 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Bielefeld.

Möllmann, A., & Buhlmann, U. (2015, November). Prävalenz körperdysmorpher Symptome und assoziierter Merkmale bei Jugendlichen. In C. Stierle (Chair), Neue Entwicklungen in Forschung und Therapie der Körperdysmorphen Störung. Symposium auf dem DGPPN Kongress, Berlin.

Möllmann, A., Wendlandt, M., Hunger, A., & Buhlmann U. (2015, August). Body dysmorphic symptoms and related cognitive features in adolescents between 15 and 21 years of age. Poster präsentiert auf der 22nd Annual OCD Conference, Boston, MA, USA.

Möllmann, A. (2015, Mai). Autismus-Spektrum-Störungen – einige Basics. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Autismus – ein autobiografischer Erfahrungsbericht“ der Fachschaft Psychologie, WWU Münster.

Möllmann, A., Hunger, A., & Buhlmann U. (2015, Mai). Körperdysmorphe Symptome und assoziierte kognitive Merkmale bei Jugendlichen zwischen 15 und 21 Jahren. Poster präsentiert auf dem 9. Workshopkongress der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Dresden.

Möllmann, A., Hunger, A., & Buhlmann U. (2015, May). Checking out the checkers – Repetitive Behaviors in Body Dysmorphic Disorder. In D. Veale (Chair), BDD Research Day. Symposium conducted at the BDD Foundation Conference, London, GB.

Möllmann, A. (2014, November). Autismus-Spektrum-Störungen – Symptomatik, Klassifikation, und Versorgung. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Autismus – ein autobiografischer Erfahrungsbericht“ der Fachschaft Psychologie, WWU Münster.