Zum Inhalt springen

Sonntag, 1. Juli 2018, 11.30 Uhr, GW1-Hörsaal der Universität, Eintritt 12 €/erm. 6 €
„Aus der Neuen Welt“ - Spirituals von Michael Tippett un Antonín Dvořáks 9. Sinfonie (ausverkauft!)

Orchester und Chor der Universität Bremen, Leitung: Susanne Gläß

„Aus der Neuen Welt“

lautet der Titel des gemeinsamen Semesterabschlusskonzertes von Orchester & Chor der Universität Bremen. Das Orchester wird unter der Leitung von Susanne Gläß in großer Besetzung Antonín Dvořáks gleichnamige 9. Sinfonie spielen, die er 1893 in den USA komponierte. Der Chor der Universität singt Spirituals, darunter bekannte wie „Deep River“, aber auch unbekannte wie „By and by“.

Dvořák war der erste europäischstämmige Komponist von Rang, der erkannte, welch außerordentliches Potential die Musik hatte, die auf dem neuen Kontinent durch die Begegnung von afrikanischer und europäischer Musik im Entstehen begriffen war. In einem Interview sagte er, dass er in den Melodien der Schwarzen alles entdeckte, was für eine große und noble Schule der Musik gebraucht würde. Er habe sich für seine neue Sinfonie von ihrem Geist inspirieren lassen. Dieser frische Wind in Dvořáks Musik hat von der ersten Aufführung in New York an das Publikum begeistert; die Sinfonie ist darum zu einem der erfolgreichsten und beliebtesten klassischen Musikwerke überhaupt geworden.

Es liegt nahe, dass der Chor der Universität das Konzert mit genau derjenigen Musik eröffnet, die Dvořák damals in Amerika gehört hat und die ihn so begeistert hat: den Spirituals. Deren traditionellen Melodien haben Sklavinnen und Sklaven im 18. und 19. Jahrhundert in den USA erfunden. In ihnen besingen sie neben ihrem christlichen Glauben gleichzeitig auch das Elend der Sklaverei . Die Spirituals erklingen in diesem Konzert als vier- bis achtstimmige Komposition in einem Satz aus der Feder von Michael Tippett. Er komponierte sie ursprünglich 1939-41 als Teil seines Oratoriums „A Child of Our Time“. Sie erfreuten sich aber sofort so großer Beliebtheit, dass sie sehr häufig auch als Auskopplung als Einzelwerk aufgeführt werden – so auch in diesem Konzert.


„Aus der Neuen Welt“
Sonntag, den 1. Juli um 11.30 Uhr im GW1-Hörsaal der Universität
Dvořák's 9. Sinfonie und Tippett's Spirituals

Orchester & Chor der Universität Bremen, Leitung: Susanne Gläß

Eintritt 12 €, erm. 6 €
VVK: bei den Mittagskonzerten im Theatersaal und vom 27. – 29. Juni in der Uni-Mensa
Das Konzert ist leider ausverkauft. Es gibt keine Restkarten mehr an der Tageskasse.