Zum Inhalt springen

Dienstag, 3. April 2018, 12.30 Uhr, Theatersaal, Eintritt frei
Lieder von Brahms und Schubert & Arien von Mozart und Bellini

Franz Becker-Urban/Bass und Stefanie Adler/Klavier
Franz Becker-Urban

Franz Becker-Urban

studierte Gesang an der Hochschule der Künste in Berlin und machte sein Diplom im Sommer 1983. Ab Herbst 1983 kam er nach Bremen an das Theater am Goetheplatz und arbeitete dort 33 Jahre im Opernchor als 2. Bass.

Er sang im Theater Bremen zusätzlich zu seiner choristischen Tätigkeit diverse kleine und mittlere Partien im solistischen Fach. Als Gast war er über Jahre bei den Salzburger Osterfestspielen engagiert und nahm an Gastspielreisen nach Italien, Schottland und Japan teil. Auch im Berliner Rundfunkchor war er bei verschiedenen Konzerten als Gastsänger engagiert. Zur Zeit ist Franz Becker-Urban freiberuflich tätig.

Pianistin Stefanie Adler
Stefanie Adler

Stefanie Adler

studierte an der Universität Bremen Schulmusik mit dem Instrumentalhauptfach Klavier. Neben ihrer Arbeit als Grundschullehrerin widmet sie sich mit großer Begeisterung der Liedbegleitung und Korrepetition.

Korrepetitionsaufträge und Liederabende führten sie u.a. an die Bremer Shakespeare Company (Schuberts Winterreise in der Inszenierung von
J. Biganzoli), zu Opernprojekten der „Kleinen Oper am See“ in Überlingen/Bodensee und nach Baden bei Wien. Wertvolle musikalische Impulse erhält sie in ihrer Arbeit von dem Pianisten Alessandro Amoretti.

Seit 2007 hat Stefanie Adler einen Lehrauftrag für die Korrepetition des Universitätschores an der Universität Bremen. 

Programm


Brahms:

  • Sonntag op.47/3

  • Gang zum Liebchen op.48/1


Schubert:

  • Das Fischermädchen D 957

  • Schubert: Fischerweise D 881


Mozart:

  • Bartolo „La vendetta“ (aus: Die Hochzeit des Figaro)

  • Osmin „Wer ein Liebchen“ (aus: Entführung aus dem Serail)

  • Osmin „Oh, wie will ich...“


Bellini:

  • „Vi ravviso“ (aus: La sonnambula)