Zum Inhalt springen

Dienstag, 14. Mai 2019, 12.30 Uhr, Theatersaal, Eintritt frei
Impromptu und Liebestraum: Werke von Chopin und Liszt

Arthur Belousov/Klavier
Arthur Belousov
Arthur Belousov

Arthur Belousov

21 Jahre alt, stammt aus Delmenhorst und studiert Informatik (B.Sc.) an der Universität Bremen. Neben seinem Studium ist er als Musiker aktiv.

Die Leidenschaft zur Musik wurde im Alter von sieben Jahren mit dem ersten Klavierunterricht entfacht. Fasziniert von Vorbildern wie Evgeny Kissin, Lang Lang und Daniel Barenboim wurde das Klavierspiel für  Arthur Belousov schnell mehr als ein bloßes Hobby. Es folgte Unterricht an der Heilig-Geist Kirche in Delmenhorst und privat bei Irina Martschenko, sowie eine Studienvorbereitende Ausbildung (SVA) an der Musikschule Delmenhorst in Harmonielehre und Saxophon bei Frau Anett Becker-Edert.

Arthur Belousov debütierte in Kirchengemeinden und auf Veranstaltungen der jüdischen Gemeinde Delmenhorst sowie bei öffentlichen Veranstaltungen. Vier Mal nahm er an  Musikwettbewerben der Musikschule Delmenhorst teil und erlangte 2008, 2009, 2010 und 2012 den 1. Preis.  Bei „Jugend Musiziert“ belegte er 2008 den 1. Patz, ebenso 2010 in der Wertung für Instrumentalbegleitung sowie 2011 in der Klavierwertung. Im darauffolgenden Landeswettbewerb erreichte er Platz 2, und 2014 Platz 1. Außerdem nahm er 2009 und 2013 am “Grotrian-Steinweg Klavierspiel-Wettbewerb" teil.

Als Solo-Pianist gab Arthur Belousov u.a. mit Alexander Rivkin/Violine drei große Klavierkonzerte in der Heilig-Geist Kirche Delmenhorst. Dort begleitet er neben seinem Studium Gottesdienste am Klavier.

 Im Mittagskonzert kommen der Liebestraum No.3 von Franz Liszt sowie die Fantasie Impromptu und das Scherzo No.2 von Frédéric Chopin zur Aufführung.