Zum Inhalt springen

Frank Rihm

Frank Rihm

Frank Rihm
Frank Rihm/Mundharmonika und Gesang

The very beginning: Der Onkel, selbst Musiker, schenkte Frank, dieser 24jährig, eine Mundharmonika. Im Rahmen einen Rundfunk-Livemitschnitt eines Konzertes des Harp-Spielers William Clarke (verst.) beeindruckte dieser Frank so sehr, dass Clarke eines seiner großen Vorbilder wurde und Frank sich seither fast jede freie Minute dem Harp-Spiel widmet.

1991 gründete Rihm seine eigene Band: „THE RIHM SHOTS“, es folgten eine Bandmitgliedschaft bei „J.J.&THE SHUFFLE KINGS“, die Gründung des Bluesquartett „FOUR ON THE FLOOR“ , eine Duoarbeit mit dem Gitarristen Heiko Schrader sowie ein Duo mit dem Keyboarder Klaus Möckelmann. Ab 2008 aktivierte Rihm „THE RIHM SHOTS“ wieder. Neben den Bandarbeiten steht er häufig als gern gesehener Gast auf den Bühnen neben Größen wie z.B. Mitch Kashmar und Tomi Leino.

2017 begann die intensive Zusammenarbeit mit Michael Dühnfort (Gitarre/Gesang), das Duo „Rihm & Dühnfort“ etablierte sich zu einem weiteren festen Bestandteil Frank's musikalischer Arbeit. Eine erste CD mit dem Titel „never too late“ wurde 2019 in dem renommierten Studio „Megaphon Tonstudios“ bei Martin Meinschäfer aufgenommen.


Tonträger:
UPSTAIRS“ („FOUR ON THE FLOOR“/ Stavenhagen Music)
A LITTLE ONE“ („THE RIHM SHOTS“/ Starfish Music)
NEVER TOO LATE“ („RIHM & DÜHNFORT“)