Zum Inhalt springen

Gro-Harlem-Brundtland Labor

Nachhaltigkeit im Fokus

  • Oberstufenprofile

    Jede Woche einen Tag in der Uni lernen und experimentieren! Dafür hat die Universität Bremen zwei innovative Oberstufenprofile mit interdisziplinären Konzepten und das „Gro-Harlem-Brundtland Labor“ eingerichtet. Die Universität Bremen führt gemeinsam mit zwei Bremer Schulen die Oberstufenprofile "Nachhaltige Chemie" und "Nachhaltige Technologie" durch. Partner im Projekt sind das Zentrum für Umweltforschung und nachhaltige Technologien (UFT), der Fachbereich Physik/Elektrotechnik mit den physikalischen Praktika der Universität Bremen, das Schulzentrum Rübekamp und die Oberschule Findorff.

  • Schülerpraktikum

    Du hast Interesse an Naturwissenschaften und bist auf der Suche nach einem Platz für ein Schülerpraktikum? Dann bewirb dich bei uns! Hier hast du die Möglchkeit in das Berufsfeld des Laboranten einzutauchen und veschiedenste Experimente selbst auszuprobieren.

    Auf Nachfrage bieten wir auch Projekttage für ganze Schulklassen an!

  • FIT in MINT

    FIT in MINT ist ein interdisziplinäres Weiterbildungsprogramm mit naturwissenschaftlich- technologischen Inhalten und ganzheitlichem Kompetenzprofil. Mit Blick auf die thematische Bandbreite des Zukunftsfeldes"Umwelt- Energie- Nachhaltigkeit" und den dementsprechenden Qualifikationsanforderungen ist dieses Projekt eine beispielhafte interdisziplinäre Kooperation mit anwendungsorientierter Forschung. Das Angebot richtet sich an arbeitssuchende Akademiker*innen, Studienabbrecher*innen und Berufsrückkeher*innen- vornehmlich aus naturwissenschaftlichen Fächern.

Über uns

Das Schülerlabor wurde nach Frau Dr. Gro Harlem Brundtland benannt.
Sie ist eine norwegische Politikerin und war dreimal Ministerpräsidentin.

Sie war Vorsitzende der World Commission on Enviroment and Development der Vereinten Nationen und entwickelte dort ein weitreichendes politisches Konzept zur nachhaltigen Entwicklung.
Im April 1987 wurde der als Brundtland- Bericht bekannte Abschlussbericht mit dem Titel "Our Common Future" (Unsere gemeinsame Zukunft) veröffentlicht. 2013 erhielt sie den Ehrenpreis des deutschen Nachhaltigkeitspreises und den Weltwirtschaftspreis. 2014 erhielt sie den Tang Prize für Nachhaltige Entwicklung.

Frau Gro Harlem Brundtland steht für gleiche Lebenschancen der gegenwärtigen und zukünftigen Generationen.

    "Dauerhafte Entwicklung ist Entwicklung, die Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können. "

Wir möchten mit unserem Labor für Nachhaltigkeit stehen und umweltfreundlich und verantwortlich mit unseren Ressourcen umgehen. Unsere Experimente bauen hauptsächlich auf Umweltthemen wie Luft, Boden und Wasser auf.

 

Kommst du mit der Linie 6 zu uns, musst du an der Haltestelle ,,Universität Zentralbereich" aussteigen, die graue Treppe hinauf und  weiter geradeaus. Vor der Sparkasse musst du nun rechts abbiegen und am GEO- Gebäude vorbei. Nun siehst du schon das  Gro-Harlem-Brundtland-Schild.

Solltest Du mit dem Auto kommen, befinden sich in der James-Watt-Straße kostenlose Parkplätze. Ansonsten kannst du auch in der Leobener Straße parken.

Wir freuen uns von dir zu hören!

 

Dr. Doris Sövegjarto-Wigbers

Tel.: 0421 218-63376

E-Mail: soeveprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Schau doch mal vorbei!

Wir werden unterstützt von:

Projektleitung

Dr. Doris Sövegjarto-Wigbers

Dr. Doris Sövegjarto-Wigbers ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentrum für Umweltforschung und Nachhaltige Technologien an der Universität Bremen. Sie ist Projektleiterin der Oberstufenprofile und koordiniert das Umweltmanagementsystem der Universität.

Aktualisiert von: Isabell Harder