Zum Inhalt springen

Max-Planck-Tag

Meeresforschung zum Anfassen - am 14. September 2018 im Bremer Haus der Wissenschaft

Bewerbung

Eine Bewerbung ist ab jetzt möglich.
Es können sich Lerngruppen der gymnasialen Oberstufe bewerben. Die begrenzten Plätze werden nach Eingangsdatum der Bewerbung vergeben. Insgesamt können 60 -70 Personen teilnehmen. Ihre Bewerbung per E-mail mit dem Stichwort Max-Planck-Tag richten Sie bitte direkt an Dr. Manfred Schlösser, maschloeprotect me ?!mpi-bremenprotect me ?!.de. Bitte nennen Sie uns Ihre Kontaktdaten, die Anzahl der Schülerinnen und Schüler, die Jahrgangsstufe und den Namen der Schule. Sie bekommen dann eine Antwort.
 

Das Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie lädt Lerngruppen der gymnasialen Oberstufe ein, ...

.... am 14. September 2018 in das Bremer Haus der Wissenschaft zu kommen. Anlass ist das 70-jährige Jubiläum der Max-Planck-Gesellschaft. Sie ist Deutschlands erfolgreichste Forschungsorganisation – seit ihrer Gründung 1948 finden sich alleine 18 Nobelpreisträger in den Reihen ihrer Wissenschaftler*innen.

Am Max-Planck-Tag geht es um aktuelle wissenschaftlichen Fragestellungen. Das Spektrum deckt die Natur-, Bio-, Geistes- und Sozialwissenschaften ab. In jedem der 84 Institute stellen Forscherinnen und Forscher ihre Themen vor. Das Bremer Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie bietet Schüler*innen der gymnasialen Oberstufe die Gelegenheit, in das spannende Gebiet der Meeresforschung einzutauchen. Im Vorfeld können die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Fragen an die Max-Planck-Forscherinnen und –forscher stellen, die dann am Max-Planck-Tag beantwortet werden sollen. Neben den Vorträgen gibt es noch die Möglichkeit, den Wissensdurst an interaktiven Exponaten zu stillen.

 

Zeitplan für den 14. September 2018

10:00 bis 13:00 Uhr Vorträge für Schüler*innen. Es wird Pausen geben.

Von 13:00-18:00 Öffnung der Ausstellung für die Allgemeinheit

Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, 28195 Bremen

www.hausderwissenschaft.de

Das Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie

Am MPI arbeiten über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 30 verschiedenen Ländern, die ihren jeweiligen Forschungsschwerpunkt in den Bereichen  Biologie, Physik, Chemie, Bio-Informatik und Mathematik haben. Sie arbeiten nicht nur in den Laboren, sondern sammeln ihre Proben auf allen Weltmeeren an Bord von  Forschungsschiffen. In den Vorträgen werden sie ihre spannenden Ergebnisse vorstellen.

Aktualisiert von: Jennifer Uhlig