Zum Inhalt springen

Transferbeirat und Transferbeauftragte

Der Transferbeirat und die Gruppe der Transferbeauftragten liefern Impulse für die Weiterentwicklung des Transfers an der Universität Bremen. Sie unterstützen die Vernetzung im Themenfeld Transfer sowohl uniintern, als auch extern mit Kooperationspartnern und Stakeholdern.

Transferbeauftragte

Die zwölf Fachbereiche der Universität benennen Expertinnen und Experten aus ihren eigenen Reihen als Transferbeauftragte und bringen sich so in die Weitereintwicklung des Transfers ein. Durch die Vernetzung der Transferbeauftragten nutzt die Universität das in den Fachbereichen vorhandene Wissen über erfolgreiche Transferansätze der verschiedenen Disziplinen.

Die Transferbeauftragten wirken in ihren Fachbereichen im Themenfeld Transfer als Ansprechpartner für Fachbereichsmitglieder und externe Interessenten. Dadurch unterstützen sie die Kommunikation und Vernetzung zwischen dem Fachbereich, dem Rektorat und der zentralen Verwaltung zu aktuellen Transferangelegenheiten. Sie beraten ihre Dekanate bei der strategischen Weiterentwicklung der Transferaktivitäten des Fachbereichs.

Die Transferbeauftragten treffen sich einmal pro Semester. Sie wählen aus ihrer Mitte eine Sprecherin oder einen Sprecher und eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter. Diese vertreten die Transferbeauftragten im Transferbeirat der Universität. Der Konrektor oder die Konrektorin für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Transfer sowie die Leitungen von UniTransfer und der Pressestelle nehmen an den Treffen der Transferbeauftragten ebenfalls teil. Die Geschäftsführung der Gruppe der Transferbeauftragten liegt bei UniTransfer.

 

Transferbeauftragte der Fachbereiche (Stand: Juli 2019)

 

Aktualisiert von: Christoph Otte