Zum Inhalt springen

Transferkompetenzen stärken und Unterstützungsstrukturen etablieren

Maßnahmen und Beispiele guter Praxis in diesem Handlungsfeld:

Die Bremer Universitäts-Gespräche als hochwertiges Dialogformat

Die Universität Bremen veranstaltet jährlich gemeinsam mit der Wolfgang-Ritter-Stiftung und den Unifreunden e.V. die Bremer Universitäts-Gespräche. Diese ermöglichen einen Dialog zu aktuellen Themen zwischen Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Das Format besteht aus einem öffentlichen Festvortrag am Vorabend und einer Mischung aus Impulsreferaten und intensiver Diskussion mit den geladenen Gästen am Haupttag. Die wissenschaftliche Koordination liegt dabei in den Händen von Hochschullehrern und Hochschullehrerinnen der Universität, die Organisation erfolgt durch UniTransfer.

In den vergangenen Jahre behandelten die Universitäts-Gespräche folgende Themen: Die alternde Gesellschaft, Liberale Demokratien unter Stress und die Rolle der Lehrerbildung. Im Jahr 2020 finden die Universitäts-Gespräche am 8. und 9. Oktober statt und widmen sich dem Thema "Data Science".

Nähere Informationen und Eindrücke aus den vergangenen Jahren finden Sie hier.

x

Uni Bremen Campus GmbH als unternehmerische Plattform für Transfer

Die Uni Bremen Campus GmbH (UBC) ist eine 100%-Tochter der Universität Bremen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität können unter dem Dach der Gesellschaft ein UBC-Zentrum gründen und so unternehmerisch agieren, ohne selbst ein Unternehmen gründen zu müssen. In den inzwischen über 40 UBC-Zentren werden wissenschaftsbasierte Dienstleistungen am Markt angeboten.

UBC-Homepage: www.ub-campus.de

Aktualisiert von: Christoph Otte