Zum Hauptinhalt springen

Verankerung in Stadt und Region festigen

Maßnahmen und Beispiele guter Praxis in diesem Handlungsfeld:

Angebote zum Sprachenlernen für Bremerinnen und Bremer am Fremdsprachenzentrum

x

Bremerinnen und Bremer, die ihre Fremdsprachenkenntnisse erweitern oder auffrischen möchten, finden beim Fremdsprachenzentrum an der Universität ein umfangreiches Angebot an Intensivkursen, das von Chinesisch bis Spanisch reicht. Das Fremdsprachenzentrum bietet in der vorlesungsfreien Zeit (Februar/März bzw. August/September) ein bis dreiwöchige Sprachkurse an, die allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen stehen und auch als Bildungszeit anerkannt sind. Informationen zu den Kursen und zur Anmeldung finden Sie hier.

Das Fremdsprachenzentrum ist eine gemeinsame Einrichtung der Universität Bremen, der Hochschulen Bremen und Bremerhaven und der Hochschule für Künste.

Weihnachtsvorlesungen für die ganze Familie

In der Adventszeit laden die Fachbereiche Physik und Chemie zu ihren traditionellen Weihnachtsvorlesungen auf den Campus ein. Präsentiert werden unterhaltsame Shows für die ganze Familie mit vielen eindrucksvollen Experimenten. Dabei lassen es die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mal so richtig krachen: Leuchtende Essiggurken, explodierende Schokoküsse, viel Feuer und viel Rauch sollen die Besucher unterhalten - und nebenbei ein bisschen schlauer machen.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier (Physik) und hier (Chemie).

x

Vom Campus zum Wissenschaftsstadtteil

Der Campus der Universität Bremen aus der Luftperspektive

Die Universität Bremen bekennt sich in ihrer Transferstrategie dazu, ihren Campus und den gesamten Technologiepark Universität Bremen zu einem urbanen Wissenschaftsstadtteil weiterzuentwickeln. Über 500 Unternehmen haben sich inzwischen in unmittelbarer Nähe der Universität angesiedelt und profitieren wie die Universität von den kurzen Wegen, die die persönliche Kommunikation ungemein erleichtern.Der nächste große Entwicklungsschritt wird die Erweiterung des Technologieparks sein, durch den sich Universität und Unternehmen noch stärker in Richtung Stadt orientieren werden.

Hierzu passt sehr gut der Artikel "Aufbruch ins Urbane", den die Handelskammer Bremen in der Ausgabe 10/2019 ihrer Kammerzeitschrift veröffentlicht hat (ab Seite 18).

Mathe verstehen - Kooperation von Universität und Bremer Oberschule im Park

Die Universität Bremen und die Oberschule im Park in Bremen-Oslebshausen kooperieren in dem Projekt "Gemeinsam lernen durch Erklären mit digitalen Medien". Schülerinnen und Schüler der 5. - 7. Klasse erstellen Erklärvideos zu Themen ihres Mathematikunterrichtes und werden dabei durch Studierende der Universität unterstützt. Projektleiter Prof. Karsten D. Wolff betont den Lerneffekt durch das Erstellen der Videos: "Wenn man etwas erklären will, muss man es verstanden haben." Da die Videos Gruppenprojekte sind, fördert das Erstellen darüber hinaus die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler.

Ein kurzes Video über das Projekt finden Sie hier.

Gefördert wird das Projekt durch zwei Treuhandstiftungen der Stiftung der Universität Bremen, der Karin und Heinz-Otto Peitgen-Stiftung sowie der Iris und Hartmut Jürgens Stiftung.

Im September 2019 wurde das Kooperationsprojekt mit dem Innovationspreis Bildung des Vereins "Die Sieben Faulen e.V." ausgezeichnet.

x

Open Campus: Die Universität lädt ein

Unter dem Motto "Welten öffnen - Wissen teilen" lädt die Universität alle zwei Jahre alle Interessierten zu einem Besuch auf dem Campus ein - und mehr als 20.000 Bürgerinnen und Bürger folgen dieser Einladung! Das Programm ist reichhaltig und abwechslungsreich - vom Kindercampus, über Laborführungen und Vorträge bis hin zum großen Open Air-Abschlusskonzert. Der nächste Open Campus findet 2021 statt.

Informationen und viele Eindrücke finden Sie hier.

Wer nicht bis zum nächsten Open Campus warten möchte, kann einzelne Bereiche der Universität auch bei ihren jeweiligen Tagen der offenen Tür kennenlernen, so z.B. den der Geowissenschaftlichen Sammlung.