Zum Hauptinhalt springen

Weiterbildung für Akademische Mitarbeiter*innen

Weiterbildungen für den akademischen Mittelbau bietet die Universität Bremen in vielfältigen Angeboten. KRAM empfiehlt allen Interessierten, diese für sich zu nutzen. Seit 2007 mit Unterstützung des KRAM entwickelt, wird das Angebot stetig ausgebaut und ist gut angenommen. Viele Angebote sind kostenfrei, andere erbitten einen bescheidenen Eigenbeitrag.

KRAM und Personalentwicklung stehen in regelmäßigem Austausch. KRAM regt Themen und Formate an, gibt Rückmeldung zu Bedarfen und Referenten, etc.

Weiterbildungen für Mittelbau sind bei verschiedenen "Anbietern" im Hause themenfokussiert organisiert.
Einschlägige Links:

  • Personalentwicklung der Uni Bremen (diverses, siehe website, Ansprechpartner: Claus Lewandowski)
  • Geschäftsstelle für Hochschuldidaktik (bietet u.a. Zertifikatsstudium 5 Module Hochschuldidaktik, Ansprechpartnerin: Judith Jasper)
  • Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen (Seminare & Sprachcoaching)
  • International Office (Internationalisierung, Interkulturalität - bspw. Onlinekurs zum Thema, Guest Lecturer Aufenthalte an ausländischen Universitäten mittels ERASMUS+ für Dozentenmobilität, etc.)
  • Aus- und Fortbildungszentrum (AFZ) für den Bremischen öffentlichen Dienst (u.a. PC-Anwendungskurse, Konfliktmanagement, Stressbewältigung)
  • Das einige Jahre etablierte Promotionszentrum ProUB wurde 6/2017 unter dem Namen BYRD erweitert um Angebote für Mitarbeiter*innen nach der Promotion (bspw. Seminar-Angebote, Beratung, Vernetzung etc. für Promovierende & Post Docs). So ist BYRD für alle Akademischen Mitarbeiter*innen interessanter Partner :-)
  • Im September 2020 eröffnete das Familienservice-Büro Uni Bremen; unter dem Stichwort pme Familienservice Veranstaltungen finden sich viele auch im Homeoffice hilfreiche Angebote: https://www.uni-bremen.de/familie
  • Studieren mit Beeinträchtigungen fordert von Lehrenden professionellen Umgang mit Diversität: Gesetzeslage im Lande Bremen, Leitfaden sowie Musterfolie sind im Downloadbereich der Uni zu finden.

Beachte, dass Dir auch 10 Tage Bildungsurlaub pro zwei Kalenderjahre zustehen und nur sehr schwerwiegende dienstliche Belange eine Ablehnung erlauben. Anlassbezogen unterstützt Dich der Personalrat, wenn vorgesetzte Personen diese rechtliche Vorgabe nicht richtig verstanden haben.