Zum Hauptinhalt springen

Joline Rosado

  

Joline Rosado 

 

Joline Rosado studierte Kulturwissenschaften (B.A.) an der Leuphana Universität Lüneburg und studiert nun Transkulturelle Studien (M.A.) an der Universität Bremen.  

 

Sie arbeitet seit 2017 als Kommunikations-, Konzept- und Projektplanerin bei Klinkenborg – developing diversity.  Sie ist hauptverantwortlich  für ein Projekt, das eine internationale Stärkung der LGBTQI-Community vorsieht und langfristige Denk- und Herangehensweisen zur systemischen Veränderung der Philanthropie gestaltet. In ihrer Arbeit berät sie zu den Themen sozialer Ungleichheit, Antidiskriminierung, Antirassismus, kritischer Diversitätsforschung und Intersektionalität.

Sie führt derzeit eine wissenschaftliche Auswertung eines Projektes vom Verein Each One Teach One Berlin (EOTO e.V.) durch, bei dem es sich um die wissenschaftliche Analyse von Interviews mit Schwarzen pädagogischen Fachkräften, die von der Besonderheit ihrer Arbeit mit Schwarzen Jugendlichen berichten.

  • Postkolonialismus
  • Dekolonisierung

  • Rassismuskritik

  • Kritische Diversität

  • Intersektionalität