Zum Inhalt springen

Kooperation mit der Universität Belgorod

Seit dem Jahre 2009 besteht eine Zusammenarbeit zwischen dem Master Transkulturelle Studien der Universität Bremen und dem Master Theorie und Praxis interkulturelle Kommunikation der Universiät Belgorod.

Dieser Austausch richtet sich insbesondere an MATS-Studierende des ersten Studienjahres, um Praxiskompetenz im Bereich Transkulturalität konkret erfahrbar zu machen und die Spezialisierungen im Forschungsfeld der Transkulturalität voranzutreiben.

Ziel des einwöchigen Aufenthaltes an der Universität Belgorod ist es, durch studienpraktische Übungen vertiefte Einblicke in die Methodik und Arbeitsweise des Faches zu ermöglichen. Zusammen mit den russischen Studierenden werden praktische Feldforschungsaufgaben in beiden Städten, Belgorod und Bremen, durchgeführt und ausgewertet.

Die Exkursion an die Universität Belgorod ist eingebettet in eine Blockveranstaltung mit jährlich wechselnden Schwerpunktthemen, der Austausch (incoming - outgoing) findet meist im Mai statt. Diese Veranstaltung ist anrechenbar auf die Module 8,9,10: Profilierung: Gegenstandsbereiche der Transkulturalität.

Ab 2016 wird diese Veranstaltung transdisziplinär in Kooperation mit FB 10 (MA Transnationale Literaturen) organisiert; die Teilnehmerbegrenzte Exkursion wird aus dem DAAD-Programm Ostpartnerschaften gefördert. Zu Beginn des Wintersemesters wird rechtzeitig darüber informiert.

wissenschaftliche Beratung
Dr. Oliver Hinkelbein
hinkel[at]uni-bremen.de
Tel: +49 (0)421 218- 67613
SFG Raum 4340

Organisation und Koordination
Fritz Frey
ffrey[at]uni-bremen.de
Tel: +49 (0)421 218-67520
 

Universität Belgorod:
Ansprechpartnerin
Dr. Elena Scherstjukova
sherstjukova[at]bsu.edu.ru

Website der Universität
Belgorod National University

Website des Partnerinstituts
The Institute of Cross-Cultural Communications and International Relations

Aktualisiert von: IfEK Web-Team