Zum Inhalt springen

Oliver Hinkelbein

Oliver Hinkelbein

  

Dr. Oliver Hinkelbein

SFG 4340
+49 (0)421 218 67613
hinkel[at]uni-bremen.de

Sprechzeiten

Oliver Hinkelbien ist Lektor für „Kultur und Wirtschaft“ in den Studiengängen BA Kulturwissenschaft und BA Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bremen. Nach einem Studium der Ethnologie, Soziologie und Rechtswissenschaft an der Universität Heidelberg promovierte er in Bremen mit einer empirischen Arbeit über die Praxis von Integrationsstrategien in Deutschland. Im Anschluss arbeitete er drei Jahre für verschiedene Nichtregierungsorganisationen und als Berater an der Schnittstelle zwischen Kultur, Wirtschaft und Erwachsenenbildung. Derzeit habilitiert Oliver Hinkelbein bei Prof. Dr. Dorle Dracklé zum Thema „Erneuerbare Energien, Landschaft und Transformationsprozesse“

Thematische Schwerpunkte:

Die thematischen Schwerpunkte von Oliver Hinkelbein liegen in den Feldern Medien, Wirtschaft, Erneuerbare Energien, Klimawandel, Mobilität, Migration, Interkulturelle Kommunikation und Science and Technology Studies.
 

Regionaler Schwerpunkt:

Die regionalen Schwerpunkte von Oliver Hinkelbein liegen derzeit in Deutschland, Spanien und Russland.

 

- Bücher:

 

2008 
Strategien zur digitalen Integration von Migranten. Ethnographische Fallstudien in Esslingen und Hannover. Universität Bremen.
2002
 Jugendzeit ist Medienzeit – Identifikationsprozesse Jugendlicher im Kontext der
Massenmedien. Universität Heidelberg.
1999
 (mit Presserat der DGV, Institut für Ethnologie Heidelberg, AG-Medien, IFE Heidelberg, Hrsg.)
Die Media-morphose der Ethnologie. Heidelberg: Institut für Ethnologie.

- Veröffentlichungen in Zeitschriften, Sammelbänden und im Internet:

2011 Mobilität: Zwang und Freiheit. Südwind – Magazin für Internationale Politik, Kultur und Entwicklung, 2011 (12), S. 27-30. Zugänglich unter: www.suedwind-magazin.at/start.asp [23.04.12]

2011 
“Der Weg ist das Ziel!”. Integration durch Partizipation – ein Projekt zur Vermittlung digitaler Fähigkeiten. merz – zeitschrift für medienpädagogik, 2011 (22, 4), S. 31-38.

2010
 (Co-Autor). El paisaje y la transición energética: comparando la aparición de paisajes de energía eólica en Francia, Alemania y Portugal. Nimbus, 2010 (25-26), S. 155-173.

2010
 Fiebre del oro en la era del cambio climático: el mar del norte como potencia eólica emergente (Alemania). Nimbus, 2010 (25-26), S. 111-128.

2010
 (Co-Autor). Einleitung. In: DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen-Sachsen-Anhalt (Hrsg.), Interkulturelle Öffnung und Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt – Ein Leitfaden. Hannover: BWH. S. 6-7.

2010
 (Co-Autor). Interkulturelle Öffnung und berufliche Wiedereingliederung von Flüchtlingen – Resümee und Ausblick. In: DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen-Sachsen-Anhalt (Hrsg.), Interkulturelle Öffnung und Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt – Ein Leitfaden. Hannover: BWH. S. 31-32.

2010
 Offshore Windkraft – Eine aufkommende transnationale Energielandschaft in Zeiten des Klimawandels. West-Ost-Report – International Forum for Science and Research. 2010 (1), S. 48-59.

2008
 Black Box – Digitale Integration von Migranten. Ein ethnographischer Forschungsansatz. In: Andrea König & Alev Inan (Hrsg.), Medienbildung – Medienalltag. Theologische, pädagogische und interkulturelle Perspektiven. München: kopaed Verlag, S. 281-301.

2007
 IMES – „New Methods for an Integration of Migrants in the European Society“. In: MERZ. Medien + Erziehung. Zeitschrift für Medienpädagogik. 2007 (5), S.24.

2007 
Digitale Integration von Migranten: Fortschritte, Barrieren und Nachhaltigkeit. In: Stephan Wilforth und Rolf Neuhaus (Hrsg.), Information erleichtern – Partizipation ermöglichen – Integration fördern. Dortmund: RaumPlanung Spezial 11, S. 83-104.

2005 
Herausforderungen der Wissensgesellschaft hervorragend in Angriff genommen. IMES. Zugänglich unter: www.imes.info/modules.php [03.03.2010].

2005 
Transkulturelle Vernetzung als „Kultur der Integration“: Ein Blick in die Praxis der (digitalen) Integration von Migranten. In: Meyer, Imke und Paula Krüger (Hrsg.): Transcultural Studies – Interdisziplinarität trifft Transkulturalität, Bremen: Universitätsdruckerei, S. 21-30.

2004 
‘Digital literacy’: the central cultural technique of the 21st century. European Commission, Education and Training. Zugänglich unter: ec.europa.eu/education/archive/elearning/doc/workshops/digital_literacy/position_papers/hinkelbein_oliver.pdf [03.03.2010].

2004 
Als Ausländer in Düsseldorf wohnen. Stiftung Digitale Chancen. Zugänglich unter: www.digitale-chancen.de/transfer/downloads/MD666.pdf [03.03.2010].

2004
 Buchbesprechung von Rammert, Werner et al (Hg.): Kollektive Identitäten und kulturelle
Innovationen: ethnologische, soziologische und historische Studien. Leipzig: Leipziger
Universitätsverlag, 2001. Zeitschrift für Ethnologie 129:127-131.

2004
 Ethnische Minderheiten, neue Medien und die digitale Kluft: Deutschland ein digitales
Entwicklungsland? Stiftung Digitale Chancen, Zugänglich unter:
http://www.digitale-chancen.de/transfer/downloads/MD642.pdf [03.03.2010].

1999 
Heidelberger Fastnacht – eine rituelle Rebellion? Rhein-Neckar-Zeitung Heidelberg.

1999 
Medienethnologie: Auf den Spuren von Lehre, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit an
deutschsprachigen Instituten für Ethnologie. In: Die Media-morphose der Ethnologie.
Herausgeber: Presserat der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde, Institut für Ethnologie
Heidelberg, AG-Medien, IFE Heidelberg. Heidelberg: Institut für Ethnologie, S. 92-104.

1999 
(mit Thorsten Gries) Der Heidelberger Pool. In: Die Media-morphose der Ethnologie.
Herausgeber: Presserat der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde, Institut für Ethnologie
Heidelberg, AG-Medien, IFE Heidelberg. Heidelberg: Institut für Ethnologie, S. 105-122.