Zum Inhalt springen

Marie-Helene Wichmann

Marie-Helene Wichmann

  

Marie-Helene Wichmann

SFG 4300
+49 421 218-67617
m.wichmann[at]uni-bremen.de

Sprechzeiten

Marie-Helene Wichmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft (IfEK) und dort im Drittmittelprojekt „UAgriCo: Urban Agriconnect. Dynamisches Modell des gesellschaftlichen Wandels zur Bioökonomie im urbanen Raum“ beschäftigt. Seit ihrem Magisterabschluss 2012 ist sie als Lehrbeauftragte und seit 2016 als Lektorin mit dem Schwerpunkt Kulturmanagement am Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft sowie mit dem Schwerpunkt Projektmanagement/Veranstaltungen beim Zentrum Studium und Praxis (FB 8) tätig gewesen. Nach einem Zertifikatsstudium Kulturmanagement an der FernUni Hagen studierte sie Kulturwissenschaft und Soziologie an der Universität Bremen, wo sie auch das Zertifikatsstudium „Magister Optimus" mit dem Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit abschloss. Außerdem absolvierte sie ein Akademiestudium der Wirtschaftskommunikation an der Bremer Akademie für Kommunikation, Marketing und Medien. Marie-Helene Wichmann arbeitete viele Jahre im Veranstaltungsmanagement und war ab 2011 als Dozentin in der Erwachsenenbildung tätig.

Alltagskultur, Popular Culture, Materielle Kultur, Human Animal Studies, Ethnoökologie, Ethnobotanik, multispecies ethnography, computational ethnography, Participatory Methods

Forschungsprojekte

Forschungsprojekt 1:

BMBF-gefördertes Projekt „UAgriCo: Urban Agriconnect. Dynamisches Modell des gesellschaftlichen Wandels zur Bioökonomie im urbanen Raum".

Im Rahmen des Drittmittelprojekts entsteht auch das Promotionsprojekt mit dem Arbeitstitel: Leben im Garten. Mediale Diskurse zwischen Anthropozentrismus und Ästhetizismus in Inszenierungen im privaten wie öffentlichen Raum.

Das Promotionsprojekt beschäftigt sich mit der Entkolonialisierung der (Honig-)Bienen und multiperspektivisch mit den damit verbundenen Mensch-Tier-Beziehungen. Es begleitet außerdem das Uni Gardening-Projekt "BYOG - Bring Your Own Garden".

Forschungsprojekt 2:

Studie (gefördert durch das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg (LGLN) und die Gemeinde Tarmstedt; Dez. 2014-Sept. 2015)

Titel: Machbarkeitsstudie zur Entwicklung einer ländlichen Basisdienstleistungseinrichtung „Hus Tarms" nach Maßgabe des vorliegenden Dorferneuerungsplanes Tarmstedt"

Forschungsprojekt 3:

Magisterarbeit (2012 abgeschlossen)

Titel: „Möblierte Vergangenheit, gelebte Gegenwart oder gewohnte Zukunft? Die Bedeutung und Nutzung der Dinge des Wohnbereichs und ihr Stellenwert im individualbiographischen Lebensverlauf"

Abstract: Ist die Wohnung Zeitzeuge unserer Vergangenheit, Spiegel unserer Gegenwart oder Ausdruck unserer Ziele und Wünsche? In welchen zeithistorischen Kontext stellen Wohnende die Gestaltung ihres Lebensumfeldes? Dieser neuen, bisher vernachlässigten Perspektive wird hier in einer empirischen Untersuchung zum Wohnen interdisziplinär nachgegangen. Dabei wird das Wohnen als Gesamtphänomen gesehen und ein wegweisender Beitrag zur Wohnforschung geboten, der auch ein innovatives Untersuchungsmodell vorschlägt. Detailreich und interessant wird das Faszinosum Wohnen nicht nur über die Einrichtung, sondern auch anhand der Raumnutzung betrachtet: Hierbei spielen Aneignungsgeschichte, kulturelle, gesellschaftliche und individuelle Zeitbezüge ebenso wie das Moment der Inszenierung eine zentrale Rolle.

Publikationen des Projekts:

Erschienen 2012 bei Peter Lang Internationaler Verlag der Wissenschaften in der Reihe: Europäische Hochschulschriften/European University Studies/Publications Universitaires Européennes-Band 58; ISBN 978-3-631-63955-9 br. (Softcover)

Wichmann, Marie-Helene (2018): To behave / To be hive. multispecies-Begegnungen im Bienenstock. In: Ullrich, Jessica (Hrsg.): Ökologie. Tierstudien 13, Berlin: Neofelis, S. 70-82.

Wichmann, Marie-Helene (voraussichtl. 2018): „Lieber Premiumkunde, wusstest du schon, dass..." - Von „König Kunde" zum persönlichen Brieffreund? Der Werbebrief als Kommunikationsform im Direkt- und Dialogmarketing. In: Becker, Eve-Marie; Matthews-Schlinzig, Marie Isabel; Schuster, Jörg & Strobel, Jochen (Hg.): Handbuch Brief (2 Bände. Erscheinen geplant für 2019 im Verlag de Gruyter, Berlin/Boston).

Wichmann, Marie-Helene (2013): Tannengrün, Christbaumschmuck und Plätzchenduft. Eine Analyse der Darstellung von Weihnachten in heutigen Wohnzeitschriften vor dem Hintergrund der symbolischen Provenienz von Weihnachtsbaum und Co. In: Szabo, Sacha & Köpper, Hannah (Hg.): Fröhliche Weihnachten. X-Mas Studies. Weihnachten aus Sicht der Wissenschaft. Marburg: Tectum Verlag.

Wichmann, Marie-Helene (2012/ 2013): Möblierte Vergangenheit, gelebte Gegenwart oder gewohnte Zukunft? Die Bedeutung und Nutzung der Dinge des Wohnbereichs und ihr Stellenwert im individualbiographischen Lebensverlauf. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang, Europäische Hochschulschriften. Reihe 19: Volkskunde/Ethnologie.

Buchbesprechung dazu in: Zeitschrift für Volkskunde 18/1, Jahrgang 114, S. 141-142

 

Vorträge

"Decolonizing the bees: decolonizing apicultures", AASA 2019 Conference "Decolonizing Animals" des New Zealand Centre for Human-Animal Studies, Christchurch/Neuseeland, 02.07.2019

"Interfaces: novel approaches to bridge the gap between species", zusammen mit Thorsten Kluss, AASA 2019 Conference "Decolonizing Animals" des New Zealand Centre for Human-Animal Studies, Christchurch/Neuseeland, 03.07.2019

“Urbane Agrikultur als Netz aus multispecies-Entitäten”, zusammen mit Carolin Johannsen und Thorsten Kluss, Tagung Ländliches vielfach! Leben und Wirtschaften in erweiterten sozialen Entitäten, Universität Würzburg, 04.-06.04.2019

“Beflügelte Begegnungen Überlegungen zur Dekolonisierung der Apikulturen”, Forschungskolloquium “Wasser, Luft und Erde. Gemeinsames Werden in NaturenKulturen 1” des Lehrstuhls für Europäische Ethnologie/Volkskunde Universität Würzburg, 26.11.2018

“Leben im Garten. Mediale Diskurse zwischen Anthropozentrismus und Ästhetizismus in Inszenierungen im privaten wie öffentlichen Raum/ Decolonize the Bees”, 5. CLAS-Forschungskolloquium für Promovierende und Habilitierende (Herbst 2018) am Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt, 31.10.-03.11.2018

“Neue Technologien in der Imkerei und die Transformation der Mensch-Biene-Beziehung aus imkerlicher und tierlicher Sicht”, Interdisziplinäre Tagung “Bienen und Honig: Geschichte und Gegenwart, Stift Admont, Österreich, 24.-26.09.2018

„Durch Lehre Counter-Discourse initiieren: Ansätze zu den Themen Flucht & Asyl und Islam“, zusammen mit Prof. Dr. Cordula Weißköppel, Internationale Tagung „Exploring the Practices of Academic Teaching and Learning“, Universität Bremen, 08.-09.06.2017

„Wie Raum und Dinge das Wohnen konstituieren", Konferenz: Raum – Ort – Ding. Kultur- und sozialwissenschaftliche Perspektiven, AG Materielle Kultur der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 20./21.11.2014

  • Methoden der kulturwissenschaftlichen Mensch-Tier-Forschung am Beispiel der Bienen (Methodenmodul II), SoSe 2018, FB 09, Uni Bremen

  • Projekte Planen und erfolgreich umsetzen (2), SoSe 2017, FB 08, Uni Bremen

  • Human Animal Studies (Aufbaumodul Teilgebiete / Aktuelle Felder), WiSe 2016/17, FB 09, Uni Bremen

  • Begleitseminar „Einführung in die Ethnologie“, WiSe 2016/17, FB 09, Uni Bremen

  • Projekte planen und erfolgreich umsetzen (1), WiSe 2016/17, FB 08, Uni Bremen

  • Parks und Gärten (Aufbaumodul Regionale / Lokale Studien), SoSe 2016, FB 09, Uni Bremen

  • Public Anthropology (Themensemester Public Anthropology), zusammen mit Frank Müller, SoSe 2016, FB 09, Uni Bremen

  • Projekte planen und erfolgreich umsetzen, SoSe 2016, FB 08, Uni Bremen

  • Kulturelles Engagement! (Aufbaumodul Schwerpunkt), WiSe 2015/16, FB 09, Uni Bremen

  • Begleitseminar Forschungswerkstatt (Methodenmodul I), WiSe 2015/16, FB 09, Uni Bremen

  • Projekte planen und erfolgreich umsetzen, WiSe 2015/16, FB 08, Uni Bremen

  • Begleitseminar „Kultur und Wirtschaft“, SoSe 2015, FB 09, Uni Bremen

  • Projekte planen und erfolgreich umsetzen, SoSe 2015, FB 08, Uni Bremen

  • Kulturmarketing, WiSe 2014/15, FB 09, Uni Bremen

  • Projekte planen und erfolgreich umsetzen, WiSe 2014/15, FB 08, Uni Bremen

  • Kulturmarketing, SoSe 2014, FB 09, Uni Bremen

  • Begleitseminar „Kultur und Wirtschaft“, SoSe 2014, FB 09, Uni Bremen

  • Kultur- und Eventmanagement (Aufbaumodul Schwerpunkt), zusammen mit Oliver Hinkelbein, WiSe 2013/14, FB 09, Uni Bremen

  • Kulturmarketing, WiSe 2013/14, FB 09, Uni Bremen

  • Begleitseminar „Kultur und Wirtschaft“, SoSe 2013, FB 09, Uni Bremen

  • Kulturmarketing, SoSe 2013, FB 09, Uni Bremen

  • Projektmanagement für Beruf und Studium, WiSe 2012/13, FB 09, Uni Bremen

Aktualisiert von: IfEK Web-Team