Zum Inhalt springen

Aktuelles - Detailansicht

„DER DUFT DER BILDER“: KUNSTFRÜHSTÜCK MIT ALLEN SINNEN

10:00 Uhr: Rundgang mit Galeriedirektorin, Städtische Galerie Delmenhorst | Haus Coburg

Zum Kunstfrühstück lädt die Städtische Galerie Delmenhorst im Rahmen der neuen Ausstellung „Der Duft der Bilder. Werke der colección olorVISUAL, Barcelona“ für Dienstag, 12. Februar, in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr ein. Galeriedirektorin Dr. Annett Reckert stellt die aktuelle Schau mit vielen Kontextinformationen vor. Auf den Rundgang folgt ein kleines unterhaltsam inspirierendes Frühstück. Die Teilnahme an der Veranstaltung (Eintritt, Führung und Frühstück) kostet acht Euro.

Während der Führung erhalten die Gäste viele Informationen zur Entstehung der Sammlung und ebenso über ein zugehöriges Lyrikprojekt. In diesem Projekt in Kooperation mit dem Instituto Cervantes Bremen geht es um wechselseitige Inspirationen. Beispielsweise schreibt Ada Salas in seinem Gedicht mit dem Titel „Honig“ (Miel): „Wie Süßes das Herz / Durchtränkt“ (Cómo impregna lo dulce / el corazón). Dieses Gedicht ist assoziativ zu einer Duftessenz aus dem Labor des Parfumeurs und Kunstsammlers Ernesto Ventós Omedes verfasst. Diese Essenz wiederum hat der Sammler zu einem farbstarken Gemälde von Federico Herrero komponiert. Alle drei – Kunstwerk, Essenz und Gedicht – treffen sich erstmals in dieser Ausstellung.

An die Besucherinnen und Besucher werden die Fragen gestellt: Kann Sehen süß sein? Wie verändert der Klang poetischer Worte die Wahrnehmung? Welche Erinnerungen löst ein Duft aus? Kann der Geschmack von Honig Bilder erzeugen?

Die Gespräche in der Ausstellung können bei einer gemeinsamen Frühstücksrunde vertieft werden: ¡Que aproveche! – Guten Appetit!

Da die Plätze begrenzt sind, wird um Anmeldung unter Telefon (04221) 14132 oder per E-Mail an infoprotect me ?!staedtische-galerie-delmenhorstprotect me ?!.de gebeten.

„DER DUFT DER BILDER“: KUNSTFRÜHSTÜCK MIT ALLEN SINNEN
Aktualisiert von: Steven Keller