Zum Inhalt springen

Aktuelles - Detailansicht

Das Irrlicht

20:30 Uhr: Film mit Einführung aus der Reihe "Depri-Dienstag" im Kino CITY 46, Bremen.

Gast: Tanja Salkowski, Radio Sonnengrau Lübeck

Der rebellische Lebemann Alain Leroy lässt sein junges Leben Revue passieren: Alkohol, Frauen, Intellektualismus und das süße Nichtstun geben sich mit Haltlosigkeit und innerer Leere die Hand. Das alles zu einem Soundtrack von Erik Satie. Eine Odyssee, die ihn an die Grenzen des französischen Existenzialismus bringt, an die Grenzen der Freundschaft und seiner eigenen Haltung zum Leben.
In Bezug auf die französische Nouvelle Vague, der der Filmemacher Louis Malle häufig zugerechnet wird, gilt Malle selbst als Lone Wolf. Mit der Inszenierung von Leroys Geschichte verfestigte Malle seinen Stil, der bis heute Einfluss auf Filmemacher wie Wes Anderson ausübt.

Le feu follet, F 1963, R: Louis Malle, mit Maurice Ronet, Jeanne Moreau, Yvonne Clech, 108 Min., OmU

Louis Malle | Das Irrlicht
Aktualisiert von: Steven Keller