Zum Inhalt springen

Dr. Maja Linke

Maja Linka

Institut: 
Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik

Fachgebiet:
Übergreifendes künstlerisches Arbeiten und Künstlerische Forschung

Büro:
GW2 B3935

Telefon:
+49 (0) 421 218 67736

E-Mail:
ma_li1protect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Sprechzeiten:
siehe Sprechzeitenliste


Vita

Maja Linke ist Künstlerin (Kritische Bildpraxis/Künstlerische Forschung) und seit 10/2018 Lektorin sowie Co-Leitung der künstlerischen Fachpraxis am Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik, Universität Bremen.

2011-2018 Lehrbeauftragte an Kunstakademien und Universitäten (s. Lehre)

2011-2018 Freies Lektorat/Korrektorat, u.a. für den Heidelberger Kunstverein, ifa – Institut für Auslandsbeziehungen, nGbK – neue Gesellschaft für bildende Kunst Berlin,

2015-2017 Klassenlehrerin einer sog. „Willkommensklasse“, Lemgo-Grundschule Berlin-Kreuzberg

2014/2015 PostDoc-Projekt zur „Aisthetischen Unfügsamkeit“, Bauhaus-Universität Weimar

2013 Dissertation (Ph.D.) „von WIR und IHR zum WIHR – verletzendes Sprechen und Kritik“ in Freier Kunst/Künstlerischer Forschung, Bauhaus-Universität Weimar (bei Prof. Dr. Karl Schawelka, BU Weimar und Prof. Astrid Klein, HGB Leipzig)

2007-2010 Künstlerische Vermittlung Kunsthaus Dresden und 2008 Projektkoordinatorin Kunsthaus Dresden für RADIUS – Residency for Art-based Research

2005-2007 Kuratorische Assistenz im Kunsthaus Dresden

seit 2003 Selbständig als Künstlerin

2 Kinder (*6/2014; *6/2016)


Studium

2008-2012 Promotionsstudiengang Freie Kunst, Bauhaus-Universität Weimar

2008 Fernstudienkurs Methodik und Didaktik des Fremdsprachlichen Deutschunterrichts, Goethe-Institut/Universität Kassel

2003 Abschluss Multimediaredakteurin an der Akademie für Kommunikations-/Informationsdesign, Dresden

1997-2001 Studium Malerei und Grafik, Academie Beeldende Kunsten Maastricht, Niederlande (BA, mit Auszeichnung)


Stipendien/Auszeichnungen

Seit 2016 Atelierförderstipendium des Berliner Senats

2014/15 Postdoc-Stipendium Chancengleichheit, Bauhaus-Universität Weimar


2014/15 WISA – Women in Science and Art, Mentoring-Programm, BU Weimar


2013 Aufenthaltsstipendium Fondation Jean-Adolphe et Marcel Chudant, Buthiers, Frankreich

2011/12 Stipendium für herausragende Künstlerinnen, Bauhaus-Universität Weimar

2011/2012 WISA – Women in Science and Art, Mentoring-Programm, BU Weimar


2011 Jurypreis für das BA Studienmodul Kulturelle Grammatiken: Kritik und Produktion mit Teilnahme als „Bauhaus Essential“ bei marke.6 im Neuen Museum Weimar, gemeinsam mit Dr. Lena Eckert und Studierenden

2009/10 Promotionsstipendium der Graduiertenförderung Thüringen


2009 Projektstipendium Van der Pek, Amsterdam, Niederlande


2008 Aufenthaltsstipendium, Museum Nelimarkka in Alajärvi, Finnland

2007 Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop, Aufenthaltsstipendium für CCCK Klaipeda, Litauen

2007 Aufenthaltsstipendium Bildwechsel e.V. – Dachverband Frauen/Medien/Kultur, Hamburg

2006 Aufenthaltsstipendium+Special Jury Vote, Mission Europe/Goethe-Institut Ankara, Türkei

2004 Aufenthaltsstipendium AiR MoKS – Center for Art and Social Practice, Mooste, Estland (n.a.)

2003 Aufenthalts-/Projektstipendium (Governo de Maranhao), Sao Luis, Brasilien


2003 Leonardo-da-Vinci-Stipendium, Estland


2001 Gilbert-de-Bontridder-Preis (für BA-Arbeit Freie Kunst: Theorie und Praxis), Niederlande

www.majalinke.de

Ausstellungen

Einzelausstellungen

2019 Das Versprechen der Skizze, Turmgalerie Bismarckhöhe Werder, mit Tina Beifuss

2017 Unsagbares Wissen, Tableau zum Interdisziplinären Kolloquium (IDK), Wissenschaftskulturen im Vergleich. Legitimation von Wissen. Friedrich-Schiller-Universität Jena

2017 Eine Praxis des Fragens, Tableau zur Konferenz Geisteswissenschaften [frage-zeichen], Aby-Warburg-Haus, Hamburg

2016 Die Stimme aus dem OFF, Tableau zum Interdisziplinären Kolloquium (IDK)
, Wissenschaftskulturen im Vergleich: Wissenstransfers zwischen akademischer Forschung und öffentlichem Raum, Universität Koblenz-Landau 


2015 Bild_Wissen_Kritik vol. 1, Tableau zum Interdisziplinären Kolloquium (IDK), Wissenschaftskulturen im Vergleich: Erkenntnisprozesse zwischen Sinnlichkeit und Abstraktion, Haagse Hogeschool Delft, NL

2013 Accidental&Natural Codes, Fondation Jean-Adolphe et Marcel Chudant, Buthiers, Frankreich

2013 Studio #8: Maja Linke – Fragment 1: 943 Fragen, Heidelberger Kunstverein


2013 von WIR und IHR zum WIHR, Galerie Eigenheim, Weimar


2008 Monotypen, Stadtturmgalerie/Tiroler Künstlerschaft, Innsbruck, Österreich


2008 Talk_Talk, Nelimarkka-Museums-Kabinett Alajärvi, Finnland


2007 Maja Linke, Cultural Communication Center Klaipeda, Litauen


2007 Monotypen, Goethe-Institut Ankara, Türkei


2005 Party Arty Vol. 16: mit Tina Beifuss, Lovelite Berlin


2003/04 Zurück zum Prachtexemplar, mit Dirk Lange, Blitzgalerie Dresden


2001 Globalisierung heute – Lateinamerika morgen, Ausstellung zu den 2. Passauer Lateinamerika-Gesprächen, Universität Passau

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2019 Who Do You Say That I Am, Marxhausen Gallery of Art, Concordia University, Nebraska

2018 Hello World – Revision einer Sammlung, Textarbeit im Glossarraum: ICH, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin

2017 Lend me your ear and I´ll sing you a song, Solidaritäts-Ausstellung, Südblock, Berlin

2017 Kolonie, Galerie Peters-Barenbrock, Ahrenshoop

2016 10 Jahre Galerie Eigenheim, Kunsthalle Harry Graf Kessler, Weimar 


2016 10 Jahre Galerie Eigenheim, Galerie Eigenheim, Berlin 


2016 Behind the Sweat Shop, SCHAUFENSTER – Schauraum für Kunst, Berlin

2015 Holzschnitt in der zeitgenössischen Kunst, Neues Kunsthaus Ahrenshoop


2014 One-Night-Stand # 2, KW Kunstwerke – Institute for Contemporary Art, Berlin


2014 reKOLLEKT HAMBURG (Party Arty), Galerie Borchardt, Hamburg 


2014 Übergänge, Badisches Kunstforum, Freiburg i. Brsg.


2013 Melancholie – der Tiefdruck in der zeitgenössischen Kunst, Neues Kunsthaus Ahrenshoop

2013 reKOLLEKT COLOGNE (Party Arty), Galerie Die Kunstagentin, Köln


2012 reKOLLEKT (Party Arty): Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin


2011 Projekte: Künstlerische Forschung, Bauhaus-Universität Weimar


2011 Alternative Beweise, SCHAU FENSTER – Schauraum für Kunst, Berlin


2011 36 Girls, Bar Babette, Berlin


2011 Zeichnungen zur Kälte, Kunstverein Baruth 


2010 Inter Spezies Kollaboration, Kunsthaus Raskolnikow, Dresden


2010 houseWARNING, Hopkins Hall Gallery, Columbus, Ohio


2010 Party Arty Vol. 32: Butzke-Werke, Berlin


2009 TONGUE, Tongue-Laden, Berlin 


2009 Party Arty Görli-Show: Galerie im Vogelnest, Berlin


2009 Art Fan – interventionistische Kunst, Geh8, Dresden


2009 Malerische Positionen, Kunsthaus Ahrenshoop 


2008 Wir sind immer für euch da – das Versprechen der Generationen, KUNSTHAUS Dresden

2008 was ist das wert, Performance, Janet Grau, European Center of Arts, Hellerau


2008 Kopfkino – Zeitgenössischer Comic in der Kunst, KUNSTHAUS Dresden 


2007 Mission Europe: La Friche La Belle, Marseille (FR), Galeria Rondo, Katowice (PL),
e-Werk Weimar

2007 do not exist: europe, women, digital medium, GAK – Gesellschaft für aktuelle Kunst, Bremen

2007 Party Arty Group Show: Tristesse Deluxe, Berlin


2006 Uneingelöste Versprechen – Stellungen und Positionen, Motorenhalle, Dresden


2006 Party Arty Gallery: Festsaal Kreuzberg, Berlin


2005 Let ́s go Lanke, Schloss Lanke, Berlin


2005 Basis und Igel, mobile Galerie, art fair, Köln


2005 jeder weiß nur das, was er wissen muss, Elektro Pop Club, Bytom (PL), Kunstverein Wolfsburg

2004/05 Sputniza – Wir können auch anders!, KUNSTHAUS Dresden


2003 postsovkhoZ03: territories, Moks, Mooste, Estland

= Katalog; = Edition

Publikationen

(2012/2016) von WIHR und IHR zum WIHR – verletzendes Sprechen und Kritik. Eine interrogative Untersuchung. Dissertation, Bauhaus-Universität Weimar, Weimar.

https://e-pub.uni-weimar.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/2718

--------

„Unsagbares Wissen – Geltungsbereiche der Bilder (AT)“ in: Publikation des IDK (Hrsg.), Forschen, Darstellen, Vermitteln. Wissenschaftskulturen im Vergleich, Paris. (in Vorb.)

„Wildes Schreiben als Öffnung von Denkräumen“, mit Lena Eckert, in: Julia Bee/Gerko Egert (Hrsg.), Experimente lernen, Techniken tauschen. Ein spekulatives Handbuch. Leipzig: Spector Books. (erscheint 2019)

„Katzenjammer und Superbürger*innen – Comics im fremdsprachlichen Deutschunterricht“ (AT), in Heideklang, J./ Stobbe, U. (Hrsg.): Kleine Formen für den Unterricht. Historische Kontexte, Analysen, Perspektiven. Göttingen: Vandenhoek und Ruprecht. (erscheint 2019)

„? Aisthetische Unfügsamkeit und eine materielle Praxis des Fragens“, in: Drews, K./ Hubrich, A.-K. et al. (Hrsg.), Geisteswissenschaften [frage-zeichen], Berlin: Frank&Timme. (erscheint 2019)

(2017) Die Stimme aus dem OFF – MasterVoice 1-11, gefördert durch das IDK, Berlin.

(2016) „Gehört meine Stimme nur mir?“, in: Hummel, C./Rogg, U. (Hrsg.), Fragen ans Curriculum. Berlin: Verlag Universität der Künste.

(2013) „Den Monolog des Urteils unterbrechen – Fragen als Arbeitsweise und Momentaufnahme“, in: Klapsing, D. et al (Hrsg.): z.B. – Praxisbasierte Forschung in Design und Kunst, Weimar: Verlag der Bauhaus-Universität Weimar.

(2012) mit Eckert, L. (2012): „Abdruck. Cut_out. Kritik und Materialität“, in: Feministische Studien 2/2012 (Hrsg.), The Queerness of Things Not Queer: Entgrenzungen, Materialitäten, Interventionen. Stuttgart: Lucius/Lucius.

(2006) mit Laube, M. „Von Kaninchen und Menschen“, in: Hamelijnck, R./Terpsma, N. (Hrsg.) Fucking Good Art, Magazin, #14 Rotterdam.

(2006) KUNSTHAUS Dresden (Hrsg.), Co-Kuratorin: Von der Abwesenheit des Lagers – Reflexionen zeitgenössischer Kunst zur Aktualität des Erinnerns, Dresden/Berlin.

 

 Bildbeiträge

 (2014) „EverydayShow“, in: Galerie Borchardt (Hrsg.), reKOLLEKT Hamburg, Hamburg.

(2011) „Monotypen“, in: Reschke, N. / Oda Projesi, Tongue – ein Sprachbuch. Berlin.

(2011)  „Things With/Out Doing“, in: Kunstverein Baruth (Hrsg.), Zeichnungen zur Kälte, Baruth.

(2008) „Da denk ich, och“, in Ausstellungsbesprechung von Wir sind immer für euch da – das Versprechen der Generationen, in: Kunstforum International, Schönheit II, Band 192.

(2008) „Da denk ich, och“, in: KUNSTHAUS Dresden /nGbK (Hrsg.), Die Kunst des Alterns/Wir sind immer für euch da – das Versprechen der Generationen,), Berlin.

(2008) „Stimmungen I + II“, in: KUNSTHAUS Dresden (Hrsg.), Kopfkino – Comic in der zeitgenössischen Kunst, Berlin.

(2008) „Monotypen“ (Text/Bild), in: Reiche, C. /Sick, A. (Hrsg.): do not exist: europe, woman, digital medium, Bremen.

(2007) „Monotypen“ (Text/Bild), in: e-werk Weimar (Hrsg.), Mission EUROPE, Weimar.

(2007) „Stereotype“, in: Künstlerhaus Lukas (Hrsg.), Ahrenshooper Seiten, Ahrenshoop.

(2006) „o.T.“,  in: Moks – Center for Art and Social Practice (Hrsg.), Postsovkhoz – Anthologie, Mooste, Estland.

(2006) „o.T.“, In: Heller, S./Hasselbach, A. (Hrsg.), Mit Leib und Seele, Dresden. (2005) Bildbeitrag, in: Kunst.ee, Kunstmagazin, Estland.

(2004) „MC anstatt“, in: Moks – Center for Art and Social Practice (Hrsg.), De Palaster, Fiction but Facts, Mooste (Estland).

Vorträge

2019 Diskriminierende Bilder und Sprache in Lehrwerken im Rahmen von gender*bildet, Philosophische Fakultät, Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

2018 Künstlerische Forschung als „aisthetische Unfügsamkeit“ in der Lehre, 4. Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft, Ästhetische Praxis und kulturwissenschaftliche Forschung, Universität Hildesheim

2018 Katzenjammer und Superbürger*innen – Comics im fremdsprachlichen Deutschunterricht, Konferenz Kleine Formen für den Unterricht – Unterricht in kleinen Formen / Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen, Humboldt-Universität zu Berlin

2017 Unsagbares Wissen – Geltungsbereiche der Bilder, Interdisziplinäres Kolloquium, Wissenschaftskulturen im Vergleich. Legitimation von Wissen. Lecture Performance, Friedrich-Schiller-Universität Jena

2017 Die Figur der Frage, Konferenz Geisteswissenschaften [frage-zeichen], Lesung/Vortrag, Aby-Warburg-Haus, Hamburg

2016 Wissen, Transfer und die Stimme aus dem OFF, Interdisziplinäres Kolloquium, Wissenschaftskulturen im Vergleich: Wissenstransfers zwischen akademischer Forschung und öffentlichem Raum, Lesung/Vortrag, Universität Koblenz-Landau

2015 Bild_Wissen_Kritik_Praxis, Interdisziplinäres Kolloquium,
Wissenschaftskulturen im Vergleich: Erkenntnisprozesse zwischen Sinnlichkeit und Abstraktion Haagse Hogeschool Delft, NL

2014 Künstlerische Forschung und Forschendes Lehren, mit Dr. Lena Eckert, Wissenschaftskulturen im Vergleich: Didaktik zwischen Forschen und Lehren, Interdisziplinäres Kolloquium, Cité Universitaire de Paris, Paris

2014 Jenseits des Streits – visuelle Regierungsweisen und „aisthetische Unfügsamkeit“, Konferenz Medialisierung sozialer Konflikte, Liebig-Universität Gießen

2013 WIR+IHR=WIHR? Sprache und Berührbarkeit, Tagung Fragen ans Curriculum – künstlerische Wissensproduktion im Kontext Schule, Akademie der Künste, Berlin

2013 About Text and Drawing, Fondation Chudant, Buthiers, Frankreich

2013 Stein Engel Papagei – Möglichkeiten der Kritik, mit Dr. Lena Eckert, Heidelberger Kunstverein


2013 Verletzendes Sprechen und Kritik, Lesung/Vortrag, Galerie Eigenheim, Weimar

2013 Ist Sprache Gewalt – doch wer sind dann die Täter?, mit Dr. Marcus Müller, Reihe Langer Atem, Heidelberger Kunstverein


2012 The art of not being governed quite as much, mit Dr. Lena Eckert, Konferenz Kollektivität nach der Subjektkritik, Humboldt-Universität zu Berlin

2010 Die Identität des „Idealbürgers“, Vortrag im Rahmen des Seminars: Diversity – Kultur, Medien und Identität, Fak. Medien, Bauhaus-Universität Weimar

2010 Künstlerische Forschung – Beispiel, ev. Kirche Rixdorf, Berlin

2008 Identität und Migration, Deutschland-Türkei – Beispiel Monotypen, Projektraum 7. Stock, Dresden

2007 Das Deutschlandbild in den Lehrwerken der Integrationskurse, Goethe-Institut Ankara, Türkei

Lehre

Lehre Universität Bremen

2019 (SS) Künstlerische Forschung: Unsagbares Wissen, Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik IKFK (4 SWS)

2019 (SS) Im Schatten der Sichtbarkeit – Übergreifendes künstlerisches Arbeiten II, IKFK (4 SWS)

2019 (SS) Comic/Fanzine/Graphic Novel II, IKFK (4 SWS)

2018/19 (WS) Im Schatten der Sichtbarkeit – Übergreifendes künstlerisches Arbeiten I, IKFK (4 SWS)

2018/19 (WS) Comic/Fanzine/Graphic Novel I, IKFK (4 SWS)

2018/19 (WS) Künstlerische Forschung zu Bildern des Protests, IKFK (4 SWS)

 

Lehre an Universitäten/Kunsthochschulen

2018 (SS) Das Wissen der Zeichnung – Eine theoretisch_praktische Annäherung, Institut für Kulturwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin (2 SWS)

2018 (SS) Marx massiv? Erinnerungskultur und öffentlicher Raum am Beispiel der Jenaer Karl-Marx-Büste, Fachbereich Kunstgeschichte & Filmwissenschaft, Tandem-Teaching mit Dr. Babett Forster, Schiller-Universität Jena (2 SWS)

2018 (SS) Worte finden: vom intuitiven Handeln zur kritischen Reflexion, fakultätsübergreifend, Kunsthochschule BURG Giebichenstein Halle (Blockworkshop 1,5 SWS)

2017/18 (WS) Worte finden: vom intuitiven Handeln zur kritischen Reflexion,fakultätsübergreifend,Kunsthochschule BURG Giebichenstein (Blockworkshop 1 SWS)

2017/18 (WS) Künstlerische Forschung als Möglichkeitsraum – Eine theoretisch_praktische Annäherung, Institut für Kulturwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin (2 SWS)

2017/18 (WS) Graphic*Novel*Berlin, theoret._prakt. Seminar für internationale Studierende, bologna.lab, Berlin Perspectives, Humboldt-Universität zu Berlin (2 SWS)

2015 (SS) Von der reflektierten Unfügsamkeit zum „wilden Schreiben“ – Die Kritik der Kategorien, Tandem-Teaching mit Dr. Lena Eckert, Fachbereich Gender Studies, Universität zu Köln (2 SWS)

2015 Körpergrenzen und Grenzkörper, Winterschool Grenzwertig, Tandem-Teaching mit Dr. Lena Eckert, Universität der Künste Berlin (Workshop)

2014 (SS) Zwischen uns – Affekt, Anerkennung und das Politische, Fakultät Gestaltung, Tandem-Teaching mit Dr. Lena Eckert an der Universität der Künste Berlin (2 SWS)

2013/14 (WS) Körper Begehren Nation – Die Ordnung des Instabilen, Fakultät Gestaltung, Tandem-Teaching mit Dr. Lena Eckert an der Universität der Künste Berlin (2 SWS)

2013 (SS) Künstlerische Forschung, Klasse Martin Honert, HfBK Dresden (Blockseminar 0,5 SWS)

2011 (SS) Kulturelle Grammatiken: Kritik und Produktion, Tandem-Teaching mit Lena Eckert, Fak. Medien/ Fak. Gestaltung, BU Weimar (Bauhaus-Essentials-Preis), (2 SWS)


Sonstige Lehre

2018 Das offene Wort – ICH, Schreibworkshop im Rahmen der Ausstellung Hello World – Revision einer Sammlung, Hamburger Bahnhof, Berlin

2015-2017 Klassenlehrerin „Willkommensklasse“, Schwerpunkt Deutsch-als-Fremdsprache, Lemgo-Grundschule, Berlin-Kreuzberg

2013 Comic: Text und Bild, OGS-Angebot, Alfred-Nobel-Schule, Berlin-Neukölln


2013 Deutsch-als-Fremdsprache/Zweitsprache im Förderunterricht der Alfred-Nobel-Schule, Berlin-Neukölln

2008 Stereotype des Alterns – da denk ich, och, Workshop im Rahmen der Ausstellung Wir sind immer für euch da, KUNSTHAUS Dresden


2008 Malerisches&Kleinplastisches Arbeiten, Workshop Alajärvi Upper Secondary School, Alajärvi, Finnland

2007 Zeichnen&Skizzieren – Deutschlandbild?, Workshop, Goethe-Institut Ankara, Türkei

2003 Texten&Zeichnen: Stereotype!, Kurs, Tartu Raatuse School, Tartu, Estland

2003 Wandmalerei: mural-global – mural local, Universidade Federal do Maranhao, Sao Luis, Brasilien, mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen im öffentlichen Raum (Workshop, 4 Wochen)

Mitgliedschaften

KWG – Kulturwissenschaftliche Gesellschaft
EGFK – Europäische Gesellschaft für Forschung und Kunst


Kooperationen/Mitarbeit

2014 Mitarbeit Auslobung/Ausstellung Kunstpreis zur Energiewende (EnergieWendeKunst) der Bausch-Stiftung, Berlin

2006 Co-Kuration der Ausstellung „Von der Abwesenheit des Lagers – Reflexionen zeitgenössischer Kunst zur Aktualität des Erinnerns“, mit Tina Beifuss, Kathrin Krahl, Christiane Mennicke, Silke Wagler, im Kunsthaus Dresden

2005/2006 Co-Kuration der Ausstellung „Schweizer Krankheit & die Sehnsucht nach der Ferne“, mit Tina Beifuss und Christiane Mennicke, Kunsthaus Dresden

2005-06 Gründungs-/Betreiberteam mobiler Projektraum „Basis und Igel“ (Berlin, Dresden, Köln)

2003-05 Gründungs-/Betreiberteam der Blitzgalerie, Dresden

1999-2001 Betreiberteam Projektraum Lösungs-eV, Aachen

Aktualisiert von: Steven Keller