Zum Inhalt springen

Entrepreneurial Ecosystem

Facebook, Google, Apple, Tesla, airbnb, Uber, twitter, Dropbox: all diese überaus erfolgreichen Unternehmen sind als innovative Start-ups gestartet und stammen allesamt aus dem Silicon Valley. Warum schafft es diese kleine Region in Kalifornien, eine so hohe Dichte an innovativen Geschäftskonzepten hervorzubringen? Die Antwort auf diese Frage liegt in der kontextuellen Betrachtung der Start-ups und deren Entrepreneure. Sie agieren nicht im Vakuum, sondern im Zusammenspiel mit ihrer Umgebung. Somit kann die hohe Dichte an innovativen und skalierbaren Gründungen im Silicon Valley mit dem erfolgreich etablierten lokalen Entrepreneurial Ecosystem erklärt werden. Als Entrepreneurial Ecosystem werden räumlich begrenzte Regionen bezeichnet, die durch das Wirken vernetzter unabhängiger Akteure und regionaler Ressourcen eine förderliche Umgebung für Unternehmertum bieten und damit vorteilhafte Bedingungen für die Entwicklung von Start-ups liefern. Auch wenn das Silicon Valley das dominierende und erfolgreichste Entrepreneurial Ecosystem der Welt ist, gibt es auch in Deutschland mit Berlin (Zalando, SoundCloud, ResearchGate) und München (Freeletics, Flixbus) etablierte Ökosysteme. Vom Erfolg solcher Beispiele angetrieben, bemühen sich auch andere Regionen, die Entstehung eines solchen Ökosystems gezielt zu unterstützen. Aufgrund des relativ jungen Forschungsstandes sind die Erfolgsfaktoren und das Zusammenwirken relevanter Elemente eines Ökosystems jedoch in weiten Teilen unbekannt. Der LEMEX unterstützt mit seiner Forschung, Ökosysteme, ihre Elemente und deren Zusammenwirken besser zu verstehen. Dazu wird sowohl in theoretischer, konzeptioneller als auch empirischer Weise geforscht.

Aktuelle Projekte und Beiträge:

Entwicklung eines konzeptionellen Modells von Entrepreneurial Ecosystems

  • Juling, J., Harima A., Freiling, J. (2016). The Eight Capital Model of Entrepreneurial Ecosystems. Conference Proceedings, 6th Leuphana Conference on Entrepreneurship (LCE2016)

Theoretische Fundierung des Entrepreneurial Ecosystem Konzepts

  • Baron, T. & Freiling, J. (2019): Blueprint Silicon Valley? Explaining Idiosyncrasy of Startup Ecosystems. Management Issues, 17(1), 6584.
  • Freiling, J. & Baron, T. (2017): A Resourcebased View of Entrepreneurial Ecosystems, in Burr, W. & Stephan, M. (Eds.). Technologie, Strategie und Organisation, 6584. Wiesbaden: Springer Gabler.

Untersuchung spezifischer Ökosystemakteure und -Einflüsse

  • Baron, T., & Harima, A. (2019). The role of diaspora entrepreneurs in startup ecosystem development-a Berlin case study. International Journal of Entrepreneurship and Small Business, 36(12), 74-102.
  • Harima, A., Juling, J., Freiling, J. (2017). Startup Chile: Facilitating Knowledge Transfer from Transnational Entrepreneurs to the Santiago Startup Ecosystem. Conference Proceedings 3rd International Conference on Migration & Diaspora Entrepreneurship (MDE2017)

Thomas Baron

Dr. Martin Holi

Jan Harima

Foto Jan Harima

Dr. Aki Harima

Foto Aki Harima