Zum Inhalt springen

Bachelor-Studium

Bachelorkurse

In Erweiterung des betriebswirtschaftlichen Grundwissens sollen die Teilnehmer die zentralen Aspekte der Unternehmensgründung sowie der Führung eines jungen Unternehmens kennen lernen. Sie sollen insgesamt befähigt werden, unternehmerisch zu denken und zu handeln – einer der wesentlichen Schlüsselkompetenzen für lebenslanges Lernen. Die Vermittlung von Wissen steht dabei ebenso im Mittelpunkt wie die Anwendung ausgewählter Instrumente, Methoden und Ansätze sowie vor allem die Übertragung des Gelernten auf reale Anwendungskontexte. Speziell soll die Veranstaltung zum Gründen motivieren und qualifizieren.
 

Aufbauend auf den in Gründungsmanagement I geschaffenen Grundlagenkenntnissen des Gründungsmanagements sollen die Teilnehmer weitere zentrale Aspekte und Besonderheiten der Gründung von Start-ups sowie der Führung eines jungen Unternehmens kennen lernen. Die Studierenden sollen befähigt werden, unternehmerisch zu denken und zu handeln. Die Vermittlung von Wissen steht dabei ebenso im Mittelpunkt wie die Anwendung ausgewählter Instrumente, Methoden und Ansätze sowie vor allem die Übertragung des Gelernten auf reale Anwendungskontexte. Die Veranstaltung soll zum Gründen motivieren und qualifizieren. Zum Besuch der Veranstaltung ist es nicht zwingend erforderlich, Gründungsmanagement I belegt zu haben.

Aufbauend auf den LEMEX-Lehrprojekten (z.B. „Gründungsmanagement“, „Innovationsmanagement aus der Praxis“ und „Digitale Innovationsprojekte aus der Praxis (Digilab)“) schafft der Kurs Gründungsmanagement III Raum zum vertieften Verständnis der Gründung neuer Unternehmen bzw. der Umsetzung von Innovationsvorhaben. Dies erfolgt anhand der vertiefenden Ausarbeitung und Umsetzung der eigenen Geschäftsideen oder der Weiterentwicklung bearbeiteter Praxisprojekte. Die Studierenden und Projektgruppen erhalten individuelles Gründercoaching und werden zu definierten  Meilensteintreffen die in „Gründungsmanagement I“ und „Gründungsmanagement II“ erlernten Grundlagenkenntnisse, Instrumente und Methoden auf ihr konkretes Projekt anwenden. Im Mittelpunkt des Kurses steht die Verinnerlichung unternehmerischen Denkens und Handelns.     
 
Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt das erfolgreiche Absolvieren eines LEMEX-Lehrprojektes und Grundkenntnisse des Gründungsmanagements voraus. 

Projektmodul IEM²

Das Projektmodul zum Gründungsmanagement widmet sich der Entwicklung einer eigenen Geschäftsidee, die über den Verlauf des Semesters zu einem funktionierenden Geschäftsmodell weiterentwickelt wird. Der iterative Lernprozess greift dabei auf aktuelle Methoden aus der Praxis wie u.a. Design Thinking und LeanStartup zurück. Während Methoden des Design Thinkings in der ersten Evaluierungsphase der Geschäftsidee zum Einsatz kommen, wird bei der Entwicklung des Geschäftsmodells auf die Lean-StartupMethode zurückgegriffen. 

Studierende bilden Annahmen zu ihrem Geschäftsmodell und validieren diese iterativ mithilfe von Experimenten wie z.B. Kundeninterviews. Außerdem setzen sie sich mit Themen wie der Erstellung von Prototypen auseinander und wie diese sinnvoll in Experimente integriert werden können. Während des gesamten Prozesses werden sie eng durch einen wissenschaftlichen Mitarbeiter des Lehrstuhls begleitet, der relevante Praxiserfahrung mitbringt. 

Ausgehend von Ideen- und Innovationsprojekten von Organisationen (etablierter Unternehmen, Startups, Sozialunternehmen und öffentliche Einrichtungen) entwickeln die Studierenden Geschäftskonzepte, um innovative Ideen in erfolgreiche Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen in Kooperation mit den Ideengebern weiterzuentwickeln.
Dazu nutzen sie eigenständig verschiedene Planungs- und Strategietools aus dem Startup-Management, wie bspw. den Design Thinking, Business Model Canvas, Lean Startup oder Business Planning.
Die Studierenden entwickeln ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in den folgenden Bereichen weiter: Ideengenerierung und Ideenselektion, strategisches Denken, Geschäftsmodellentwicklung, Teambuilding, Ressourcenallokation, Präsentationsfähigkeiten (Pitch), Projektmanagement. Ziel ist der Veranstaltung ist es, ein möglichst implementierungsreifes Geschäftskonzept zu entwickeln sowie dieses am Ende der Veranstaltung zu präsentieren (Pitch).

Stud.IP

mehr

Veranstaltungsverzeichnisse

mehr

Modulhandbücher

mehr