Zum Hauptinhalt springen

Dr. Martin Holi

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt:

Enrique-Schmidt-Straße 1
28359 Bremen
WiWi 1, Raum A 2230

Telefon: +49 (0)421 218 - 66905
martin.holi(at)uni-bremen.de

 

Forschungsschwerpunkte:

• Startup Finanzierung

• Startup Ökosystem

• Innovationsprojekte

• Digitale Wirtschaft

• Datenanalysen

Research Gate

Zur Person

Dr. Martin Holi ist seit 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am LEMEX. Der ist Projektleiter für die DIGILAB Brennerei 4.0 Innovationsprojekte. Die DIGILAB Brennerei 4.0 Innovationsprojekte sind Kooperationsprojekte zwischen Organisationen und Studierenden der Hochschulen in Bremen. Im Rahmen dieser Projekte haben gemeinnützige, öffentliche und privatwirtschaftliche Organisationen die Möglichkeit, zusammen mit Studierenden aller Fachrichtungen neue Produkte und Dienstleistungen in der Schnittmenge von Digitalisierung, Innovation und Business Development zu entwickeln.

In der Lehre ist er schwerpunktmäßig in den Bereichen Innovationsmanagement, Entrepreneurial Finance, Marktforschung und Social Entrepreneurship aktiv. Zu seinen Stationen in Forschung und Lehre gehörten die Universitäten in Bremen, Oldenburg, Hamburg, Heidelberg und Mainz sowie die Hochschule Bremen, Hochschule Fulda und F.O.M. Martin Holi war für verschiedene Start-Ups und Beratungsunternehmen tätig, unter anderem Express Fonds Nordwest GmbH (Innovations- und Gründungsberatung, Oldenburg) Heidelberg Analytics (EXIST-gefördertes Data Analytics Gründungsprojekt, Universität Heidelberg), Synalytic Limited (Marktforschung und Innovationsberatung, Cambridge UK), The Library House Limited (Data Analytics und Consulting, Cambridge UK), NovaSterix (Bioinformatik Start-Up-Projekt, EMBL, Heidelberg und Cambridge UK) und BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Corporate Finance, Frankfurt). Seine wissenschaftliche Tätigkeit startete er am KfW-Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurship an der EBS Universität für Wirtschaft & Recht, Wiesbaden. Dort promovierte er zum Thema „Unterstützungsleistungen durch Business Angels“ Seinen Diplom-Kaufmann erlangte er an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit den Schwerpunkten Steuern und Rechnungslegung.