Zum Inhalt springen

Qualitätsmanagement in kommunalen Settings

Modul

Inhalt des Moduls:

Das Modul "Oualitätsmangement in kommunale Settings" beinhaltet die Thematik der Kommune und Familie als Klienten im Kontext pflegerischer Versorgung. In der Veranstaltung werden Ziele und Bedeutung pflegerischer Praxis für Kommune und Familie sowie Strategien zur Verbesserung der kommunalen und familiären Gesundheitssituation herausgestellt.

Um die Thematik in Kontext eines gemeinde- und familienorientierter Pflegeprozess zu bringen, werden folgenden Instrumente bearbeitet: Assessment, Diagnose, Planung, Implementierung und Evaluation, geprägt von Beispielen für den Pflegeprozess auf kommunaler und familiärer Ebene. Die Ansätze zur Qualitätsverbesserung, TQM und CQI und kontinuierliche Qualitätsverbesserung in Kommune, Familie und in Public Health Settings, die Patientenzufriedenheit in Kommune und Familie, die kommunale, familiale und Public Health Organisationen im Qualitätsmanagement und die Ansätze kommunalen und familialen Qualitätsmangements gelten dabei als Schwerpunkte in dem Modul.

Modulverantwortlicher:

Prof. Dr. Stefan Görres

Institut für Public Health und Pflegeforschung 
Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften

--> Zur Webseite

Haben Sie Fragen?

▶ Beratungstermin vereinbaren

▶ Studienberatung per Messenger

▶ Online-Info-Webinare

mehr
  • Sie sind in der Lage, das Thema Qualität und Qualitätsverbesserung auf den Bereich Kommune und Familie zu beziehen und einzuordnen.
  • Sie können die Notwendigkeiten und Bedarfe für verschiedene administrative Abläufe auf der kommunalen und familiären Ebene bezogen auf Qualitätsmanagement identifizieren.
  • Sie können selbstständig und autonom entsprechende forschungs- und anwendungsorientierte Projekte durchführen und Programme implementieren.
  • Sie können Qualitätsansätze und Techniken zur Implementierung auf der kommunalen und familiären Ebene beurteilen.
  • Sie können die Notwendigkeiten und Bedarfe für verschiedene administrative Abläufe auf der kommunalen und familiären Ebene bezogen auf Qualitätsmanagement und Ihrer Ergebnisse evaluieren.

Das Modul richtet sich an Fachkräfte im Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich,

  • die mit der Erstellung von Planungskonzepten auf Ebene von Gemeinden, Quartieren und Familienarbeit beschäftigt sind,
  • die mit der Vorbereitung und Ausführung entsprechender Öffentlichkeitsarbeit und Nutzung moderner Kommunikationsmittel beschäftigt sind und /oder
  • in der Beratung von Einrichtungsträgern, Kommunen, Behörden, entsprechenden Landesministerien und Verbänden tätig sind
  • und sich für diese Bereiche im Rahmen wissenschaftlicher Weiterbildung weiterqualifizieren. möchten.
  • Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses in einem der folgenden Studiengänge: Public Health/Gesundheitswissenschaften, Soziologie, Sozialpädagogik/Soziale Arbeit/Sozialarbeitswissenschaften, Psychologie, oder einem Studiengang, der keine wesentlichen Unterschiede in Inhalt, Umfang und Anforderungen zu jenen erkennen lässt, mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 180 Leistungspunkten (Credit Points = CP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS) oder Leistungen, die keine wesentlichen Unterschiede in Inhalt, Umfang und Anforderungen zu jenen erkennen lassen.
  • Nachweis einer mindestens einjährigen einschlägigen Berufspraxis 
  • Ggf. Nachweis über Deutschkenntnisse gemäß den geltenden Voraussetzungen bezüglich deutscher Sprachkenntnisse an der Universität Bremen

Prüfungen & Abschluss:

Prüfung:

Mögliche Prüfungsformate (nach Absprache)

  • Hausarbeit (ca. 20 Seiten)
  • mündliche Prüfung (ca. 30 min)
  • Referat/Gestaltung einer Lehreinheit mit schriftlicher Ausarbeitung

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung

Veranstaltungsdetails:

Veranstaltungsform und -zeiten:
1 Seminar ist zu belegen

  • Qualitätsmanagement von Netzwerken

[Link zur Veranstaltungsübersicht]

 

Umfang:

Dauer: 1 Semester

Arbeitsaufwand:
28 Std. Präsenzveranstaltungen
+ 152 Std. individuelles Selbststudium

(entspricht 6 CP)

Kosten & Anmeldung:

Teilnahmeentgelt:
Die Teilnahme als Proband/in ist in der Erprobungsphase kostenlos. Es wird die Bereitschaft zur Teilnahme an der Programmevaluation vorausgesetzt.

Anmeldefrist:
1. März

Veranstalter:

  • Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften

  • Akademie für Weiterbildung

Hinweise:

  • In den Modulen lernen Sie gemeinsam mit regulären Master-Studierenden; die Veranstaltungen sind für die Weiterbildung geöffnet.

Information, Beratung & Zulassung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Josephine Haladich-Hofmann

Telefon: 0421 - 218 61 037
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Projektförderung:

Aktualisiert von: Katrin Heins