Zum Inhalt springen

Grundlagen der Medieninformatik 2

Modul

Das Modul:

Aufbauend auf das Modul "Grundlagen der Medieninformatik 1" beschäftigt sich das Modul mit Konzepten und Methoden der Entwicklung digitaler Medien sowie wirtschaftlichen, organisatorischen, gesellschaftlichen und rechtlichen Fragestellungen. Dies erlaubt einen kompetenten Umgang mit eigenen und fremden Inhalten. Des Weiteren werden wichtige Konzepte und Verfahren aus der Computergrafik und der Filmerstellung behandelt und praktisch umgesetzt.

Inhalte:

  • Nutzungsformen und Wirkungen digitaler Medien
  • Rahmenbedingungen Digitaler Medien
  • Medienökonomie
  • Media Engineering

Modulverantwortliche:

Prof. Dr. Rainer Malaka

Arbeitsgruppe Digitale Medien
Fachbereich Mathematik / Informatik

--> Zur Webseite

Haben Sie Fragen?

▶ Beratungstermin vereinbaren

▶ Studienberatung per Messenger

▶ Online-Info-Webinare

mehr
  • Einflüsse verschiedener Rechtsbereiche auf die Entwicklung und den Betrieb Digitaler Medien Systeme verstehen
  • Interdisziplinäre Methoden zur Entwicklung, Gestaltung, Analyse und Bewertung Digitaler Medien anwenden können
  • Medienökonomische Zusammenhänge kennen und anwenden können
  • Verfahren zur Darstellung und Bewertung von Geschäftsmodellen verstehen und anwenden können
  • Urherberrechtliche Zusammenhänge in Bezug auf Digitale Medien verstehen und anwenden können.
  • Rechtliche, gesellschaftliche und ökonomische Rahmenbedingungen Digitaler Medien kennen
  • Fachkräfte aus den Arbeitsfeldern Informationstechnik, Medien, Kunst und Kreativität
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • eine mindestens einjährige Berufspraxis mit einschlägigen IT-Bezügen
  • erfolgreiche Teilnahme an dem Modul "Grundlagen der Medieninformatik 1" ist empfohlen

 

Prüfungen & Abschluss:

Prüfung:

  • Hausarbeiten, Präsentation und Fachgespräch oder mündliche Prüfung 

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung

Zugehöriges Zertifikat:

Voraussichtlich ab Sommersemester kann das Modul auf die sich in Planung befindenden Studienangebote angerechnet werden.


Veranstaltungsdetails:

Veranstaltungszeiten:
im Sommersemester
Vorlesung: dienstags, 12 - 14 Uhr (wöchentlich)
Übung: 2 Std. wöchentlich nach Vereinbarung (Auswahl aus 11 Terminen)

Veranstaltungsform:
Vorlesung + Übung

Umfang:

Dauer: 1 Semester

Arbeitsaufwand:
56 Std. Präsenzveranstaltungen 
+ 124 Std. angeleitetes Selbststudium

(entspricht 6 CP)

Kosten & Anmeldung:

Teilnahmeentgelt:
In der LIFE-Erprobungsphase kostenfrei - die Bereitschaft zur Teilnahme an der Programmevaluation wird vorausgesetzt!

Anmeldefrist:
1. März

Hinweise:

  • Im Modul lernen Sie gemeinsam mit regulären Bachelor-Studierenden, das Modul ist für die Weiterbildung geöffnet.
  • Es ist beabsichtigt, dass die erworbene Teilnahmebescheinigung im Rahmen der sich in Planung befindenden Studienangebote (Weiterbildungskurse und Weiterbildendes Studien) anerkannt wird.

Information, Beratung & Zulassung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Josephine Haladich-Hofmann

Telefon: 0421 - 218 61 037
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Projektförderung:

Aktualisiert von: Katrin Heins