Zum Inhalt springen

Media Engineering

Modul

Das Modul:

Digitale Medien unterliegen einer ständigen, rasanten Entwicklung. Für eine erfolgreiche Entwicklungsarbeit ist ein methodisches Vorgehen unabdingbar. Das Modul "Media Engineering" stellt die Anwendung der Prinzipien des Software Engineering auf die Entwicklung digitaler Medien in den Mittelpunkt.

Das Modul bietet eine Einführung in die Vorgehensweisen, Prozesse, aber auch Technologien zur Erschaffung digitaler Inhalte. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung medialer Softwareprojekte in interdisziplinären Teams. In den Übungen können Sie die Lehrinhalte in der Praxis anhand eines kleinen Softwareprojekts umsetzen. Dieses Projekt basiert auf der Unreal-3D-Engine und erfordert zumindest rudimentäre C++- und Computergraphik-Kenntnisse. 

Inhalte:

  • Requirements-Engineering
  • Spezifikation
  • Prozessmodelle
  • UML
  • GUI-Design
  • 3D Engines
  • Systematisches Testen von Software

Modulverantwortliche:

Dr. Rene Weller

Arbeitsgruppe Computergraphik und virtuelle Realität
Fachbereich Mathematik / Informatik

--> Zur Webseite

Haben Sie Fragen?

▶ Beratungstermin vereinbaren

▶ Studienberatung per Messenger

▶ Online-Info-Webinare

mehr
  • vertiefte Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens (Recherche, Analyse, Bildung und Gebrauch von Modellen usw.) kennen und Arbeitsergebnisse präsentieren
  • grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in Analyse, Entwurf und Realisierung von Mediensystemen erwerben und verstehen
  • methodisches Wissen zur Durchführung von Softwareentwicklungsprojekten (Prozessmodelle, Grundlagen des Projektmanagements in interdisziplinären Teams etc.) erwerben
  • Fachkräfte aus den Arbeitsfeldern Informationstechnik, Medien, Kunst und Kreativität
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • eine mindestens einjährige Berufspraxis mit einschlägigen IT-Bezügen

Prüfungen & Abschluss:

Prüfung:

  • Hausarbeiten, Präsentation und Fachgespräch oder mündliche Prüfung 

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung

Zugehöriges Zertifikat:

Voraussichtlich ab Sommersemester kann das Modul auf die sich in Planung befindenden Studienangebote angerechnet werden.


Veranstaltungsdetails:

Veranstaltungszeiten:
Montag: 08:00 - 12:00, wöchentlich (ab 22.10.2018)
Donnerstag: 16:00 - 18:00, wöchentlich (ab 18.10.2018) (14x)

Veranstaltungsform:
Vorlesung + Übung

Umfang:

Dauer: 1 Semester

Arbeitsaufwand:
56 Std. Präsenzveranstaltungen 
+ 124 Std. angeleitetes Selbststudium

(entspricht 6 CP)

Kosten & Anmeldung:

Teilnahmeentgelt:
n. n.

Anmeldefrist:
15. September

Hinweise:

  • Im Modul lernen Sie gemeinsam mit regulären Bachelor-Studierenden, das Modul ist für die Weiterbildung geöffnet.
  • Es ist beabsichtigt, dass die erworbene Teilnahmebescheinigung im Rahmen der sich in Planung befindenden Studienangebote (Weiterbildungskurse und Weiterbildendes Studien) anerkannt wird.

Information, Beratung & Zulassung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Josephine Haladich-Hofmann

Telefon: 0421 - 218 61 037
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Projektförderung:

Aktualisiert von: Katrin Heins