Zum Inhalt springen

Modellierung und Simulation in Produktion und Logistik

Modul

Inhalt des Moduls:

Im Mittelpunkt dieses Moduls stehen die ereignisdiskrete Simulation und die System Dynamics-Modellierung, die zu den meistgenutzten Simulationsansätze in Produktion und Logistik gehören.

Ereignisdiskrete Simulation

  • Einführung
  • Konzeptionelle Modellierung
  • Allgemeine Prinzipien ereignisdiskreter Simulation
  • Software für ereignisdiskrete Simulation
  • Modellierung von Inputdaten
  • Modell-Verifikation und Modell-Validierung
  • Statistische Versuchsplanung
  • Simulationsbasierte Optimierung
  • Analyse der Simulationsergebnisse

System Dynamics-Modellierung

  • Einführung
  • Arten von Dynamik
  • Wirkungsgraphen (Causal Loop Diagrams)
  • Zustandsvariablen (Levels, Stocks) und Flussvariablen (Raten, Flows)
  • Dynamik von Flussdiagrammen

Vergleich ereignisdiskrete Simulation und System Dynamics

Modulverantwortliche:

Prof. Dr. Michael Freitag

Fachbereich Produktionstechnik

Haben Sie Fragen?

▶ Beratungstermin vereinbaren

▶ Studienberatung per Messenger

▶ Online-Info-Webinare

mehr
  • Sie lernen die allgemeinen Prinzipien beider Modellierungs- und Simulationsansätze kennen und üben das Erlernte durch praktische Anwendung mit Hilfe der Software Tools PlantSimulation und Vensim.
  • Sie erhalten eine Einführung in die Systemmodellierung und Simulation als Basis für die vertiefende Beschäftigung mit dem Thema.
  • Sie erhalten einen Einblick in die praktischen Anwendung von Modellierung und Simulation in der beruflichen Praxis.
  • Fachkräfte aus den Arbeitsfeldern Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Produktionstechnik, Mechatronik oder Systems Engineering
     
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • eine mindestens einjährige Berufspraxis

Prüfungen & Abschluss:

Prüfung:

  • schrftliche Prüfung (Klausur)

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung

Veranstaltungsdetails:

Veranstaltungszeiten:
im Wintersemester
Termine folgen

Veranstaltungsform:
Vorlesung + Übung

Umfang:

Dauer: 1 Semester

Arbeitsaufwand:
Präsenzzeit: 28 h
Selbststudium: 62 h

(entspricht 3 CP)

Kosten & Anmeldung:

Teilnahmeentgelt:
In der LIFE-Erprobungsphase kostenfrei - die Bereitschaft zur Teilnahme an der Programmevaluation wird vorausgesetzt!

Bewrbungsfrist:
15. September

Hinweise:

  • Im Modul lernen Sie gemeinsam mit regulären Bachelor-Studierenden, das Modul ist für die Weiterbildung geöffnet.

Information, Beratung & Zulassung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Josephine Haladich-Hofmann

Telefon: 0421 - 218 61 037
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Projektförderung:

Aktualisiert von: Katrin Heins