Zum Inhalt springen

Grundlagen des Flugzeugbaus

Modul

Inhalt des Moduls:

Dieses Modul behandelt anhand des Entwicklungsprozesses von Verkehrsflugzeugen die Anforderungen und die Konstruktion moderner Flugzeugstrukturen. Es werden häufig verwendete Werkstoffe, Produktionsverfahren und industrielle Fertigungsprozesse vorgestellt und zukünftige Technologien erläutert.

Modulverantwortlicher:

Prof. Dr.-Ing. Axel S. Herrmann

Fachbereich Produktions­technik
Faserinstitut Bremen e. V.

Haben Sie Fragen?

▶ Beratungstermin vereinbaren

▶ Studienberatung per Messenger

▶ Online-Info-Webinare

mehr

Lehrveranstaltung 1: "Buildconcepts and manufacturing technologies for Metallic aircraft structures"

  • Sie lernen verschiedene metallische Leichtbaumaterialien kennen und entwickeln ein Verständnis der Zusammenhänge zwischen Werkstoffbehandlung und -eigenschaften.
  • Sie lernen und verstehen die Anforderungen, Bauweisen sowie der verwendeten Werkstoffe und deren Fertigungstechnologien im modernen Flugzeugbau.
  • Sie können den Entwicklungsprozess eines Verkehrsflugzeugs beschreiben.
  • Sie können die Vor- und Nachteile verschiedener Bauweisen auflisten.
  • Sie können das Einsatzgebiet verschiedener Leichtbaulegierungen am Flugzeug benennen.

Lehrveranstaltung 2: "Bauweisen und Technologien von Flugzeugstrukturen"

  • Sie können den Entwicklungsprozess eines Verkehrsflugzeugs skizzieren und wichtige Schritte angeben.
  • Sie können Anforderungen an die Flugzeugstrukturen benennen und die Vor- und Nachteile von verschiedenen Bauweisen angeben.
  • Sie können Beispiele für verwendete Materialien sowie Techniken und Verfahren aufzählen.
  • Sie können Industrielle Produktionsprozesse skizzieren.
  • Sie können einige neue Technologien und zukünftige Entwicklungen skizzieren und benennen.
  • Sie können den Entwicklungsprozess eines Verkehrsflugzeugs zusammenfassen und Industrielle Produktionsprozesse bei Flugzeugen beschreiben.
  • Sie können die verschiedenen Bauweisen anhand ihrer Vor- und Nachteile vergleichen.
  • Sie können Techniken und Verfahren zur Flugzeugherstellung beschreiben.
  • Sie können mit den erworbenen Berechnungsgrundlagen einige für die Auslegung wichtige Größen für die Dimensionierung, die Lasten und den konstruktiven Entwurf berechnen.
  • Ingenieurinnen und Ingenieure
  • Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 180 CP in einem der folgenden (oder diesen entsprechenden) Studiengänge:
    • Produktionstechnik
    • Maschinenbau
    • Verfahrenstechnik
    • Wirtschaftsingenieurwesen mit produktionstechnischer Vertiefung
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Berufspraxis mit einschlägigen Bezügen

Sie interessieren sich für dieses Angebot, verfügen aber nicht über die aufgeführten Zugangsvoraussetzungen? Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Prüfungen & Abschluss:

Prüfung:

  • Je Lehrveranstaltung eine (e-)Klausur

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung

Veranstaltungen:

Lehrveranstaltung 1:
"Buildconcepts and manufacturing technologies for Metallic aircraft structures"
N. N.
SoSe 2019, Termine folgen

Lehrveranstaltung 2:
"Bauweisen und Technologien von Flugzeugstrukturen"
Prof. Dr. Jürgen Erich
Heinrich Klenner
SoSe 2019, Di 12 - 16 Uhr

Umfang:

Dauer: 1 Semester

Arbeitsaufwand:

84 Std. Präsenzveranstaltungen
+ 96 Std. angeleitetes Selbststudium
(entspricht 6 CP)

Veranstaltungsform:

2 Lehrveranstaltungen

Kosten & Anmeldung:

Teilnahmeentgelt:

In der Erprobungsphase ist die Teilnahme kostenfrei. Es wird die Bereitschaft zur Teilnahme an der Programmevaluation vorausgesetzt.

Anmeldefrist:

1. März 2019
 

Hinweise:

Im Modul lernen Sie gemeinsam mit regulären Master-Studierenden, das Modul ist für die Weiterbildung geöffnet.

Es ist beabsichtigt, dass die erworbene Teilnahmebescheinigung im Rahmen der sich in Planung befindenden Studienangebote (Weiterbildungskurse und Weiterbildendes Studien) anerkannt wird.


Information, Beratung & Zulassung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Josephine Haladich-Hofmann

Telefon: 0421 - 218 61 037
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Projektförderung:

Aktualisiert von: Katrin Heins