Zum Inhalt springen

Luftfahrttechnik

Heben Sie ab - mit dem LIFE-Modulstudium!

In dem Masterstudiengang „Luftfahrttechnik“ qualifiziert die Universität Bremen Ingenieurinnen und Ingenieure für den Bau von Luftfahrtzeugen, aber auch für verwandte Industrien, in denen Aufgabenstellungen im Leichtbau und in der Aerodynamik sowie in der Fertigungstechnik verschiedenster Werkstoffe im Vordergrund stehen.

Das Modulstudium LIFE ermöglicht es in Kürze auch berufstätigen Interessentinnen und Interessenten, an Modulen des Masterstudiengangs teilzunehmen, Prüfungen abzulegen und perspektivisch Credit Points zu erwerben.

  • Bringen Sie Ihr Fachwissen auf den neuesten Stand von Technik und Forschung!
  • Profitieren Sie von dem Austausch mit Hochschullehrenden und jungen Studierenden!
  • In Planung sind Zertifikatsprogramme, mit denen sich mehrere Module zu Zertifikaten zusammenfassen lassen. So können Sie Ihre Qualifikation dokumentieren.
  • Durch das Baukastenprinzip wird Ihnen der Einstieg und Aufbau leicht gemacht.
Propeller eines Flugzeugs

Modulübersicht

Sommersemester 2018

Konstruieren und Auslegen

Vorlesung

Das Modul beschreibt die Grundlagen von Faserverbundwerkstoffen und leitet daraus die Besonderheiten beim Ablauf des Konstruktionsprozesses ab. 

mehr

Wintersemester 2018/2019

Mechanik der Faserverbundwerkstoffe

Vorlesung

Das Modul führt in die Grundlagen der Berechnung und Auslegung von Bauteilen aus Faserverbundwerkstoffen ein. Die physikalischen Ansätze und mechanischen Modelle werden erläutert und Theorien für heute angewendete Berechnungsverfahren abgeleitet. 

mehr

Wintersemester 2018/2019

Neue Technologien

Vorlesung

Das Modul vermittelt Grundkenntnisse über moderne Fertigungstechnologien für Faserverbundwerkstoffe, insbesondere für Carbonfaser verstärkte Kunststoffe, und 3D-Druck-Verfahren für Metalle und Kunststoffe. 

mehr

Übrigens...

... das Modulangebot im Bereich Luftfahrttechnik wird stetig ausgebaut.

Weitere Module und die Zertifikatsprogramme, die derzeit entwickelt werden, finden Sie hier in Kürze!

Aktualisiert von: Katrin Heins