Zum Hauptinhalt springen

Regenerative Energien und chemische Energiewandlung

Modul

Im Hinblick auf eine nachhaltige Energieversorgung der Zukunft werden Techniken der Bereitstellung regenerativer Energien sowie chemische Grundlagen der Energiewandlung und Speicherung am Beispiel ausgewählter Technologien vermittelt.     

Das Modul besteht aus den Lehrveranstaltungen "Regenerative Energien" und "Chemische Grundlagen der Energiewandlung und Speicherung".

Lernergebnisse

  • Sie kennen die Wirkprinzipien der Wandlung von regenerativen Energieformen, insbesondere Wind- und Solarenergie, in elektrische bzw. thermische Energie.

  • Sie kennen die Funktionsweisen und Anwendungsmöglichkeiten verschiedener Prinzipien der Speicherung regenerativer Energien.

  • Sie beherrschen die messtechnischen Grundlagen und Prinzipien für den Betrieb, die Untersuchung und die Optimierung regenerativer Energiesysteme (Strömungsmesstechnik).

  • Sie können die Grundlagen chemischer und elektrochemischer Energiewandlungsprozesse verstehen und sie als Elemente konzeptioneller und technischer Gestaltung von Energiesystemen anwenden.

  • Sie können Energiespeicherkonzepte in Verbindung mit Bewertungskriterien für eine nachhaltige Energieversorgung kritisch diskutieren.

Inhalte

  • Regenerative Energien
    • Windenergie
    • Solarthermie
    • Photovoltaik 
  • Chemische Grundlagen der Energiespeicherung
    • Wasserzerlegung
    • synthetische Treibstoffe
  • Chemische Grundlagen der Energiewandlung
    • Batterien
    • Brennstoffzellen

In Kürze

Inhalt:
Techniken der Bereitstellung regenerativer Energien sowie chemische Grundlagen der Energiewandlung und Speicherung

Niveau: Master-Modul 

Veranstaltungsform:
2 Vorlesungen

Semester: Winter- und Sommersemester

Umfang: 6 CP

Modulverantwortung

Prof. Dr. Ing. Jorg Thöming

Fachbereich Produktionstechnik

Zielgruppe

  • Ingenieurinnen und Ingenieure

Zugangsvoraussetzungen

  • Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 180 CP in einem der folgenden (oder diesen entsprechenden) Studiengänge:
    • Produktionstechnik
    • Maschinenbau
    • Verfahrenstechnik
    • Wirtschaftsingenieurwesen mit produktionstechnischer Vertiefung
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Berufspraxis mit einschlägigen Bezügen
  • ggf. Nachweis über Deutschkenntnisse gemäß den geltenden Voraussetzungen bezüglich deutscher Sprachkenntnisse an der Universität Bremen (C1-Niveau)

Sie interessieren sich für dieses Angebot, verfügen aber nicht über die aufgeführten Zugangsvoraussetzungen? Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

 

Veranstaltungsdetails

1. Vorlesung:
"Regenerative Energien"
Prof. Dr. Ing. Andreas Fischer
SoSe 2021

2. Vorlesung:
"Chemische Grundlagen der Energiewandlung und Speicherung"
Prof. Dr. Ing. Jorg Thöming
WiSe 2021/2022

Termine folgen

Umfang

Dauer: 2 Semester

Arbeitsaufwand:
48 Std. Präsenzveranstaltungen
+ 12 Std. angeleitetes Selbststudium
+ 120 Std. Selbststudium

(entspricht 6 CP)

Prüfungen & Abschluss

Prüfung:

  • mündliche Prüfung und Portfolio-Prüfung

Abschluss:

  • Modulzertifikat

Teilnahmeentgelt

450 Euro (= 75 Euro pro CP)

Mitglieder des Alumni-Vereins der Universität Bremen erhalten 5 % Rabatt.

Information zur Bremer Bildungsprämie

Bewerbung

Eine Bewerbung ist zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht möglich.

Bewerbungszeitraum:
1. Februar - 15. März

Information & Beratung:

Sie interessieren sich für unser Angebot im Bereich "Luftfahrttechnik, Energiesysteme, Verfahrenstechnik"? Wir beraten Sie gern:

Berit Godbersen

Telefon: 0421 - 218 61 608
eMail: godbersenprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Hinweis:
Wegen der Corona-Pandemie arbeiten wir größtenteils im Home Office. Bitte schreiben Sie uns eine eMail oder sprechen Sie auf den Anrufbeantworter - wir rufen dann zurück!