Zum Hauptinhalt springen

Mathe-Forschertage

Geht ihr in die dritte, vierte, fünfte oder sechste Klasse oder in die Oberstufe? Dann ist das hier etwas für euch:

Ihr könnt mit eurer ganzen Klasse an einem Vormittag zu einem Mathe-Forschertag zu uns in die Uni kommen. Der Forschertag ist Mathe zum Anfassen!

Wenn ihr mit eurer Klasse auch einmal zu einem Mathe-Forschertag kommen möchtet, dann meldet euch bei uns (oder sagt eurer Lehrerin oder eurem Lehrer Bescheid, dass sie sich bei uns melden sollen). Wir losen die Gruppen jeweils für den Zeitraum zwischen zwei Schulferien aus. Wir freuen uns auf euch!

Forschertag für die dritten und vierten Klassen:

  • Im matelier könnt ihr an vielen Stationen mit Mathe-Spielen und Rätseln euren Matheunterricht einmal anders erleben. Mitarbeiterinnen aus der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Bönig machen euch dabei neugierig.
  • Anschließend berichtet euch eine Mathematikerin des Fraunhofer Institut Mevis über ihre Arbeit und darüber, wie Mathe zum Beispiel in der Medizin genutzt wird.

    Forschertag für fünfte und sechste Klassen:

    • An unterschiedlichen Stationen könnt ihr Mathematik in Spielen entdecken, in denen ihr sie nie vermutet hättet. Ihr könnt mathematische Zaubertricks lösen, selbst einige entwickeln und an euren Lehrkräften ausprobieren. Prof. Dr. Christine Knipping und Nele Abels wie auch ihre Studentinnen haben dabei immer Überraschungen für euch bereit.
    • Der darauffolgende Mit-Mach-Vortag beschäftigt sich damit, wie man Nachrichten so verschlüsseln kann, dass nur bestimmte Personen sie lesen können – denn auch das hat mit Mathe zu tun.
      Schüler am Tisch

      Forschertag in der Oberstufe

      • Der Forschertag Optimierung
        Die Optimierung ist ein spannendes und aktuelles Teilgebiet der Mathematik, deren Fragestellungen man schon mit Schulmathematik verstehen kann. Am Forschertag Optimierung führen euch Prof. Dr. Christof Büskens und Dr. Matthias Knauer in ihr Fachgebiet ein und geben euch anschauliche Möglichkeiten, dies zu erkunden. An verschiedenen Stationen (Flugsimulator, Roboter, Lego Mindstorm Auto, …) vertieft Ihr euch dabei in theoretische und praktische Aspekte der Optimierung, optimalen Steuerung und Regelung.
        • Wie komme ich von einer technischen Fragestellung auf ein mathematisches Problem?
        • Wie kann ich das mathematische Problem lösen?
        • Wieso benötige ich dafür einen Computer?
        • Wie übertrage ich die mathematische Lösung zurück auf die technische Fragestellung?
      • Der Forschertag Analysis
        Die Analysis ist ein umfangreiches und vielfältiges Teilgebiet der Mathematik, welches einen Großteil der heutigen Schulmathematik ausmacht. Die Untersuchung von reellen und komplexen Funktionen, Stetigkeit, Differenzierbarkeit und Integrierbarkeit zählen zu den grundlegenden Fragestellungen der Analysis. Die hierzu entwickelten Methoden sind in allen Natur- und Ingenieurwissenschaften von großer Bedeutung. An verschiedenen Stationen vertiefen ihr euch dafür in theoretische und praktische Aspekte der Analysis, dabei unterstützen euch Prof. Dr. Jens Rademacher und Lars Siemer.
        • Wie komme ich von einer technischen Fragestellung oder Beobachtungen aus der Natur auf ein mathematisches Problem?
        • Wie kann dieses Problem als mathematisches Modell formuliert werden?
        • Welche Methoden zur Untersuchung dieses Modells und zum Lösen des Problems existieren?
        • Wieso benötige ich dafür einen Computer?
        • Wie übertrage ich die mathematische Lösung zurück auf die Fragestellung, um das mathematische Modell anzupassen?