Zum Inhalt springen

Modernisierungsblockaden in Wirtschaft und Wissenschaft der DDR

Entstehung und Folgen im innerdeutschen Vergleich und im Vergleich mit Nachbarländern in Ostmitteleuropa

Informationen zum Projekt

Im Jahr 2017 veröffentlichte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Förderbekanntmachung zum Thema „DDR-Forschung“, um in einem wettbewerblichen Verfahren die sozial- und geisteswissenschaftliche Forschung zum „Erbe des Sozialismus“ in der deutschen Forschungslandschaft zu stärken und strukturell zu verankern.

Das Verbundprojekt „Modernisierungsblockaden in Wirtschaft und Wissenschaft der DDR“ (Mod-Block-DDR) ist aus diesem Wettbewerb als einer von insgesamt vierzehn Forschungsverbünden hervor gegangen. Der Verbund widmet sich der Frage, inwiefern die Modernisierungsblockaden der DDR bis heute in den ökonomischen Strukturen der Neuen Länder fortwirken. Am Forschungsverbund Mod-Block-DDR sind vier Universitäten in Deutschland mit ihren internationalen Kooperationspartnern beteiligt. Das Konsortium wird von Jutta Günther im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen geleitet. Das Konsortium ist interdisziplinär zusammengesetzt und wird in allen Teilprojekten zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses beitragen. Die Forschungsergebnisse sollen in der Breite, das heißt in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit Verbreitung finden. Gerade dem Transfer des Wissens über die DDR in die Öffentlichkeit soll besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Der Verbund hat am 1. Dezember 2018 seine Arbeit aufgenommen und wird vom BMBF in der ersten Förderperiode bis zum Jahr 2022 finanziert.

Im Kontext des Forschungsverbundes und zur Stärkung der strukturellen Verankerung hat der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen zum Sommersemester 2019 zusätzlich eine Professur für Volkswirtschaftslehre, insbes. „Institutioneller Wandel“ besetzt. Die Professur wird sich mit den bis heute von der sozialistischen Vergangenheit geprägten institutionellen Faktoren der aufholenden wirtschaftlichen Entwicklung in Transformationsländern befassen.

Pressemitteilung des BMBF

Pressemitteilung der Universität Bremen

Gefördert vom BMBF

Aktuelles

Jutta Günther beantwortet Fragen der Expertenkommission Forschung und Innovation zum ostdeutschen Innovationssystem

Am 09. Oktober 2019 führte die Expertenkommission Forschung und Innovation in Vorbereitung ihres nächsten Jahresgutachtens (2020) eine Befragung von Expertinnen und Experten zum ostdeutschen Innovationssystem und zur Bilanz der technologischen Leistungsfähigkeit der Neuen Ländern anlässlich 30 Jahre...

mehr

International ICSID workshop: “Quality of Governance and the Legacy of Socialism”

On October 25-26, 2019 the international ICSID workshop about “Quality of Governance and the Legacy of Socialism” jointly organised by the University of Bremen and Higher School of Economics Moscow (HSE) will take place in Bremen for the first time.

The working groups of Michael Rochlitz and Jutta...

mehr

Teilnehmden der Konferenz des Forschungsverbundes in Berlin - Gruppenfoto
© Universität Bremen

Neue Perspektive(n) auf die DDR – Unterschiedliche Wege in die „Moderne“ und multiple Referenzsysteme!?

Das zweite Konsortialmeeting von „Mod-Block-DDR“ fand am 16. September 2019 an der TU Berlin statt. Auf der Tagesordnung standen die Präsentation der Zwischenstände, die Planung von Konferenzen im Jubiläumsjahr 2020 und die Diskussion eines Perspektivwechsels auf die DDR und die Entwicklung in den...

mehr

Ksenia Gonchar
© Higher School of Economics Moskau

Gastaufenthalt von Ksenia Gonchar von der Higher School of Economics Moskau

Vom 16. bis 29. September 2019 besucht Ksenia Gonchar von der Higher School of Economics die Universität Bremen. Ksenia Gonchar ist als leitende Wissenschaftlerin am Institute for Industrial and Market Studies (IIMS) der HSE tätig und arbeitet seit vielen Jahren mit Jutta Günther und ihrem Team...

mehr

Eight newly affiliated BIGSSS Fellows 2019
© Universität Bremen

"Mod-Block-DDR"-Mitarbeiterinnen bei der BIGSSS

Drei Mitglieder des BMBF-Forschungsverbundes werden ihre Promotionen in Anbindung an die Bremer International Graduate School for Social Sciences (BIGSSS) durchführen. Jarina Kühn, Mareike zum Felde und Charlotta Cordes starteten diese Woche gemeinsam mit den anderen neu affilierten Doktorandinnen...

mehr

Der Wirtschaftswissenschaftler Michael Rochlitz hält einen Vortrag.
© Universität Bremen

Michael Rochlitz im Interview zu den Regionalwahlen in Russland

Im WDR 5 Morgenecho beantwortet Michael Rochlitz Fragen zu den Regionalwahlen in Russland. Die Ablehnung der Zulassung von Oppositionskandidaten durch die Wahlkommission führte zu massenhaften Demonstrationen und behindert – so der Russlandexperte und Institutionenökonom Michael Rochlitz – die...

mehr

The participants of the Summer School next to the cottage house in Orilampi (Finnland)
© Rashid Gabdulhakov

Präsentation von "Mod-Block-DDR" auf der 4. Internationalen Sommer Schule des FRRESH-Networks

Die ProjektmitarbeiterInnen des TP 7 nahmen vom 26. bis 30. August 2019 an der Sommerschule des Netzwerkes für Russian and Eurasian Studies teil. Thema waren die radikalen Umbrüche seit den 1990er-Jahren in den vormals sozialistischen Staaten in Ost-/Ostmitteleuropa und Zentralasien.

mehr

Michael Rochlitz grinst in die Kamera
© Mikhail Dmitriev

Michael Rochlitz im Interview mit Gabor Steingart

„20 Jahre Putin: Warum China Russland übertrumpft“ – so lautet der Titel des Interviews, in dem Gabor Steingart dem Bremer Wirtschaftswissenschaftler Michael Rochlitz Fragen zum ökonomischen Zweikampf Russland versus China stellt.

mehr

Jutta Günther
© Harald Rehling / Universität Bremen

PhD course “Innovation in Transition Economies” – Summer School Teaching by Jutta Günther

From July 21st to August 2nd 2019, the 13th Summer School on “The Economics of Innovative Change” takes place at the Friedrich Schiller University Jena, Germany. The Summer School is organized annually by the Chair of Microeconomics of the Faculty of Business Administration and Economics.

mehr

Buchpublikation: Federalism in China and Russia

Zusammen mit Prof. Dr. Alexander Libman (LMU München) hat Michael Rochlitz, neu berufener Professor am Fachbereich 7 der Universität Bremen, das Buch "Federalism in China and Russia: Story of Success and Story of Failure?" veröffentlicht.

mehr

Logo der Universität Bremen
Logo der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Logo der Europa Universität Viadrina
Logo der technischen Universität Berlin