Zum Inhalt springen

Bror Giesenbauer M. Sc.

Bror Giesenbauer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt:

Enrique-Schmidt-Str. 1
28359 Bremen
WIWI 1, Raum A 3340

Telefon: +49 (0)421 218-66790
giesenbauerprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Zur Person

Studium der Psychologie an der Universität Bremen, B. Sc., Schwerpunkte: Quantitative Methodenlehre und Organisationspsychologie

Studium der Wirtschaftspsychologie an der Universität Bremen, M. Sc., Schwerpunkt: Nachhaltiges Management

Ein Jahr Erfahrung als Führungskräftetrainer zu Themen wie Gesprächsführung, situatives Führen und Motivation

Zwei Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Jacobs University Bremen im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie

Laufende Promotion zu den systemischen Herausforderungen des Diversity Managements

Seit Juli 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Georg Müller-Christ im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Fachgebiet Nachhaltiges Management

Mitglied im Projekt HOCH-N, Arbeitspaket Vernetzung (Vernetzung von Hochschulen zum Thema Nachhaltigkeit), gefördert durch das BMBF

Themenschwerpunkte

  • Sustainable Development Goals (SDGs)
  • Nachhaltige Entwicklung und BNE
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Diversity Management
  • Gemeinwohlökonomie
  • Co-kreative Gruppenarbeit

Systemtheoretischer Rahmen:

  • Spiral Dynamics
  • Theorie U
  • Integrale Philosophie

Methodische Ausrichtung:

  • Grounded Theory
  • Systemaufstellungen
  • Themenzentriertes Interview
  • Theorie U
  • Konzeptionelle Forschung

Publikationen

Aktuelle Publikationen:

Giesenbauer, B. & Müller-Christ, G. (2018). Die Sustainable Development Goals für und durch KMU. Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen (2. Aufl., Druck der Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit). Bremen: Universität Bremen, RENN.nord. Verfügbar unter PDF

Giesenbauer, B. & Müller-Christ, G. (2018). Mit den Sustainable Development Goals zu einer sinnhaften und nachhaltigen Unternehmensführung? Systemische Evolutionsstufen als Unterscheidungsmerkmal für unterschiedliche Zugänge von Unternehmen. In H. Rogall, H. C. Binswanger, F. Ekardt, A. Grothe, W.-D. Hasenclever, I. Hauchler et al. (Hrsg.), Im Brennpunkt: Zukunft des nachhaltigen Wirtschaftens in der digitalen Welt (Jahrbuch nachhaltige Ökonomie, 6.2018/2019, S. 281–294). Marburg: Metropolis Verlag.

Müller-Christ, G., Giesenbauer, B. & Tegeler, M. K. (2017). Studie zur Umsetzung der SDG im deutschen Bildungssystem. Berlin: Rat für Nachhaltige Entwicklung. Verfügbar unter PDF

Müller-Christ, G., Giesenbauer, B. & Tegeler, M. K. (2018). Die Umsetzung der SDGs im deutschen Bildungssystem – Studie im Auftrag des Rats für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 41 (2), 19–26. Verfügbar unter waxmann.com

Giesenbauer, B., Mürdter, A. & Stamov Roßnagel, C. (2017). Die Generationendebatte - viel Lärm um nichts? Wirtschaftspsychologie aktuell, 24 (3), 13–16. Verfügbar unter PDF

Müller-Christ, G. & Giesenbauer, B. (2019). Konturen eines integralen Nachhaltigkeitsmanagements. In M. Englert & A. Ternès (Hrsg.), Nachhaltiges Management. Nachhaltigkeit als exzellenten Managementansatz entwickeln (S. 231–248). Berlin, Heidelberg: Springer Gabler. Verfügbar unter Springer Verlag

Aktualisiert von: Redaktion