Zum Inhalt springen

Sommersemester 2002: Natur in der Musik

Annea Lockwood
Annea Lockwood

Natur in der Musik

Im Rahmen des bundesweiten Jahres der Geowissenschaften „Planet Erde“ fand im August 2002 in Bremen unter der Leitung von Prof. Dr. Wefer der Wissenschaftssommer zum Element Wasser statt. Als Teil des kulturellen Rahmenprogramms veranstaltete das Orchester ein Konzert zum Thema.
Die treffendste Beschreibung des Inhaltes von Beethovens 1808 komponierter VI. Sinfonie mit dem Untertitel „Sinfonia Pastorale“ bilden Beethovens eigene Satzüberschriften: „Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Lande“, „Szene am Bach“, „Lustiges Zusammensein der Landleute“, „Gewitter, Sturm“ und schließlich „Hirtengesang – Frohe und dankbare Gefühle nach dem Sturm“. Es geht Beethoven um zweierlei: einerseits um die Beschreibung der Natur mit musikalischen Mitteln (z.B. Gewitter) und andererseits um die Darstellung der Wirkung der Natur auf das Innere des Menschen (z.B. Gefühle nach dem Sturm).
Im 20. Jahrhundert hat die neuseeländische Komponistin Annea Lockwood einen radikal anderen Weg zum musikalischen Umgang mit der Natur beschritten: Sie hat 1982 die authentischen Geräusche eines Flusses vom leisen Glucksen der Quelle bis zur Mündung aufgenommen und unbearbeitet nahtlos aneinandergeschnitten und so ein einstündiges Klangporträt des Flusses geschaffen: „A Sound Map Of The Hudson River“. Damit wird die Natur nicht mehr durch die Musik abgebildet, sondern wird selbst zur Musik erklärt. Das Konzert begann mit der „Sound Map Of The Hudson River“ als CD-Wiedergabe in Begleitung einer Landkarte, auf der stets angezeigt wurde, an welcher Stelle des Flusses die jeweilige Aufnahme entstanden war.

Programm, Ausführende und Konzerte

 

Annea Lockwood, „A Sound Map Of The Hudson River“ (1982)

Wiedergabe der gleichnamigen CD, produced by A. Lockwood, Map by Brian Forsyth, Lovely Music/New York 1989, mit freundlicher Genehmigung v. A. Lockwood

Ludwig van Beethoven, 6. Sinfonie „Sinfonia Pastorale“ (1808)

Ausführende: Orchester der Universität Bremen/Ltg. Susanne Gläß

 

Konzerte

Varrel, Gutsscheune Stuhr, 15. 6. 2002, 16 Uhr
Bremen, Haus am Walde, 16. 6. 2002, 10 Uhr

Aktualisiert von: Susanne Gläß