Zum Inhalt springen

Sommersemester 2006: Lieder aus aller Welt und Konzert mit Orchester aus Osnabrück

Beide Orchestern zusammen

Konzert mit zwei Orchestern

Orchester der Universitäten Osnabrück und Bremen

Obwohl zwischen den Universitäten Bremen und Osnabrück keine formelle Partnerschaft existiert, sind die Stadt Osnabrück und die in der dortigen Innenstadt gelegene Universität von Bremen aus doch bemerkenswert nahe und gut zu erreichen. Eine Zusammenarbeit mit dem dortigen Universitätsorchester unter der Leitung der Osnabrücker Kollegin, der Osnabrücker Universitätsmusikdirektorin Dr. Claudia Kayser-Kadereit, war deshalb schon lange geplant und wurde in diesem Semester Realität:

Zuerst hat das Bremer Orchester mit Agnieszka Wiktorowska als Solistin unter der Leitung von Susanne Gläß Frédéric Chopins virtuoses romantisches Klavierkonzert in f-Moll gespielt. Darauf hat das Osnabrücker Orchester mit Ulrich Schlie als Solisten am Flügel unter der Leitung von Claudia Kayser-Kadereit mit George Gershwins jazziger „Rhapsody in Blue“ geantwortet. Das rauschende Finale haben beide Orchester gemeinsam mit Antonín Dvořáks Slawischen Tänzen (Nr. 1, 5, 6. 7 und 8 aus op. 46) gestaltet. Für die Proben dazu haben sich beide Orchester am Anfang des Semesters in Bremen und am Ende des Semesters in Osnabrück getroffen.

Lust auf Musik

Lieder aus aller Welt

Die Universität Bremen ist reich an internationalen Studierenden. Diesen Umstand hat das Programm gefeiert, das der Chor in diesem Semester erarbeitet hat: Auf dem Programm standen Lieder aus aller Welt. Das Programm wurde ergänzt durch Uni-Brass, eine Gruppe, die aus einer Eigeninitiative der Blechblasinstrumenten-Sektion des Orchesters der Universität unter Leitung ihres ersten Trompeters Matthias Wulff entstanden ist.

Programm

Chor der Universität:
aus Norwegen: Edvard Grieg, „Våren“ („Letzter Frühling“), Nr. 2 aus: „Tolv melodier“ op. 33 (komp. 1880); Text: A. O. Vinje; Bearbeitung für fünfstimmigen Chor: Thomas Wirtz
aus Schweden: „Värmlandsvisan“ (Schwedisches Volkslied), arrangiert von Ivar Widéen
aus Deutschland: Johannes Brahms, „Waldesnacht“, Nr. 3 aus „Weltliche Gesänge“ op. 62 (komp. 1874); Text: Paul Heyse
aus England: John Dowland, „What if I Never Speed“, Nr. IX aus: „The Third and Last Booke of Songs or Aires“ (veröffentlicht 1603)
aus Norddeutschland: „Dat du min Leevsten büst“ (norddeutsches Volkslied), arrangiert von Wilhelm K. Schmitt
aus Estland: Alo Ritsing (geb. 1936), „Õitses kevad“; Text: Jaan Kärner
aus Bulgarien: Paraškev Chadžiez, „Peruniko“ (komp. 1912)
Lied der Roma: „O Kolo“ (mündlich überliefert)

Uni-Brass:
Samuel Scheidt (1587 – 1654), Galliarda
Franz Lehár, Potpourri aus „Die Lustige Witwe“ (komp. 1905)
George Gershwin, aus „Porgy and Bess“ (komp. 1935): „Summertime“ und „Bess, You Is My Woman Now

Chor der Universität:
aus Namibia:
„Seekoei-e, ti mama“
„Kaises !nu-se hâ“
„Amarula“
„|Haresetse“
„Ti mamasa ta ge kaise ra mû ‡gao“
Quelle: 24 Khoekhoegoewab (Damara/Nama) Concert Songs, herausgegeben von Niels Erlank und Hans A. Eichab, New Namibia Books

Uni-Brass:
Johann Schrammel (1850 – 1893), „Wien bleibt Wien!“
Friedel Böhler (geb. 1946), „Zwiefacher für Ottrau“
Artie Resnick/Kenny Young, „Under the Boardwalk“ (komp. 1964)
Otis Redding, „Sittin´ on the Dock of the Bay“ (komp. 1967)
Wilson Picket, „In the Midnight Hour“ (komp. 1965)

Ausführende und Konzerte

Konzert mit zwei Orchestern

Ausführende

Orchester der Universitäten Osnabrück und Bremen
Klavier: Agnieszka Wiktorowska und Ulrich Schlie
Konzertmeister des Orchesters der Universität Bremen: Sebastian Putzka
Leitung: Claudia Kayser-Kadereit und Susanne Gläß
Coaching des Orchesters der Universität Bremen: Bremer Philharmoniker (Streichinstrumente: Reinhold Heise, Holzblasinstrumente: Gregor Daul, Blechblasinstrumente: Anatoli Jagodin)

Konzerte

Aula der Universität Osnabrück im Osnabrücker Schloss, 6. 7. 2006, 20 Uhr
Garten des Hauses am Walde/Bremen/Unisee, 9. 7. 2006, 11.30 Uhr

 

Lust auf Musik: Lieder aus aller Welt

Ausführende

Chor der Universität Bremen
Leitung: Susanne Gläß
Uni-Brass
Leitung: Matthias Wulff

Konzerte

Gutsscheune Stuhr/Varrel, 22. 7. 2006, 20 Uhr
Garten des Hauses am Walde/Bremen/Unisee, 23. 7. 2006, 11.30 Uhr

 

Aktualisiert von: Susanne Gläß