Zum Hauptinhalt springen

Forschungsprojekte

Religiöse Minoritäten und Medien. Die kommunikative Konstruktion religiöser Identität in Zeiten tiefgreifender Mediatisierung

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler, Dr. Lukasz Fajfer


Arbeitsbereich Medien der Religion


 

Protestaktion von TERRE DES FEMMES gegen Frühehen

Intersektionen von Religion, Gender und dem Staat. Früh- und Zwangsverheiratungen in Deutschland und den USA

Petra Klug


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religionen


 

Alte Holzkiste voller alter Fotos

Die Entdeckung des Buddhismus

Ulrich Harlass


Arbeitsbereich Globalgeschichte des Christentums


Turmspitzen einer Moschee und einer Kirche

Identität angesichts religiöser Pluralität. Eine qualitativ-rekonstruktive Untersuchung der Bedingungen und Folgen interreligiöser Kommunikation

Prof. Dr. Gritt Klinkhammer, Dr. Anna Neumaier


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religionen


Local visitor at the India Gaming Show South 2018, Bengaluru / India.

Videospielentwicklung in Asien. Kulturelles Erbe und nationale Identität

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler (IR2, Universität Bremen),
Prof. Dr. Xenia Zeiler (University of Helsinki, Finland),
Prof. Dr. Gregory P. Grieve (University of North Carolina, USA),
Prof. Dr. Christopher Helland (Dalhousie University, Canada)


Arbeitsbereich Medien der Religion


Rad mit Symbolen verschiedener Religionen

Die Theologie der Religionen aus postkolonialer Perspektive

Projektleitung: Prof. Dr. Yan Suarsana


Arbeitsbereich Globalgeschichte des Christentums


Bild des Gurus an einer Hauswand in Bali

Esoterik auf Bali

Prof. Dr. Yan Suarsana, Lena Beisel


Arbeitsbereich Globalgeschichte des Christentums


Kirchenschild "German Service" USA, lutheraner Kirche

Identitätsarbeit deutschsprachiger lutherischer Gemeinden im Ausland

Thorsten Wettich


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religion


 

Videoaufnahme in Bibliothek

GOD – reliGion gOes viDeo

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler, Dr. Dr. Lisa Kienzl


Arbeitsbereich Medien der Religion


 

Frühstück, Medienobjekte

Muslimische Online-Plattformen und Aushandlungsprozesse des Selbst

Rosa Lütge


ArbeitsbereichEmpirische Religionsforschung und Theorie der Religion

gamevironments.

Ein internationales online-journal über Religion und Videospiele

ISSN 2364-382X

mehr

VIRR

Veröffentlichungen des Instituts für Religionswissenschaft und Religionspädagogik

Print: ISSN 2199-7535
Online: ISSN 2199-5397

mehr
Sitzender Ratu Bagus

Esoterik auf Bali

Prof. Dr. Yan Suarsana, Lena Beisel

Esoterik auf Bali ist ein bislang wenig erforschtes Feld, und das obwohl in Film und Literatur als auch im Rahmen zahlreicher Touristenangebote als esoterisches Paradies angepriesen wird...

mehr

Religiöse Minoritäten und Medien

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler, Dr. Łukasz Fajfer

Kleinere christliche Gemeinden überdenken in Zeiten zunehmender Mediatisierung ihre Selbstbetrachtung in identitätsstiftenden Diskursen. Sie stellen sich Fragen wie "Wer sind wir?", "Welche Rolle spielen wir in der Gesellschaft?" Medien spielen bei der Beantwortung solcher Fragen eine große Rolle.

mehr
Grafik zur Forschungsfrage

Religionslehrkräfte und religiöse Pluralität

Lea Oetting

Am Religionsunterricht in Bremen und Hamburg nehmen Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrer jeweiligen Religions(nicht)zugehörigkeit gemeinsam teil. Welches Professionsverständnis entwickeln Lehrkräfte angesichts solcher religiös-weltanschaulicher Pluralität?

mehr
Sehr junge Braut mit Bräutigam

Intersektionen von Religion, Gender und Staat

Dr. Petra Klug

Das Projekt beschäftigt sich mit der Praxis der Früh- oder Zwangsverheiratungen in verschiedenen Religionsgemeinschaften in Deutschland und den USA, z.B. im konservativen Islam, im evangelikalen Christentum  oder im orthodoxen Judentum.

mehr
Betende Feiernde Menge

Positionierungen und Autorität in der Charismatischen Erneuerung

Hannah Grünenthal

Die katholische Kirche in Deutschland ist, entgegen gängiger Klischees, keine homogene Einheit, sondern besteht aus vielen größeren und kleineren Gruppierungen mit unterschiedlichen Themen, Schwerpunkten und Interessen. Wie positionieren sich kleine Gruppierungne in der Kirche? Welche Rolle spielen dabei die Medien?

mehr
Kiste voller alter Postkarten und Briefe

Die Entdeckung des Buddhismus

Ulrich Harlass

Im 19. Jahrhundert wurde durch die koloniale Ausbreitung und Ausbeutung europäischer Staaten die wissenschaftliche Erforschung der Welt vorangetrieben. Allerdings ist das nicht als wertfreie oder „objektive“ Erforschung zu verstehen, die parallel zum Imperialismus dieser Zeit verläuft. Auch handelt es sich nicht schlicht um die „Entdeckung“ des schon vorhandenen Buddhismus. Sondern Forschung ist immer auch von politischen Interessen, Machtstrukturen und Zwängen geprägt, die ihre Ergebnisse mitbestimmen.

mehr
Turmspitzen einer Moschee und einer Kirche

Identität angesichts religiöser Pluralität

Prof. Dr. Gritt Klinkhammer, Dr. Anna Neumaier

Der Umgang mit der Vielfalt von Kulturen, der Heterogenität von Lebensformen und der Pluralität religiöser Ideen und Praxen ist in den letzten Jahren herausforderndes Thema in unterschiedlichen Disziplinen. Dabei umreißen Fragen nach der Anerkennung kultureller, sozialer und personaler Identität sowie nach dem Verhältnis zwischen dem ‚Fremden‘ und dem ‚Vertrauten‘ das Feld, in dem sich die kultur- und sozialwissenschaftliche Reflexion dazu bewegt.

mehr
Palmblattbibliothek

Die frühe Theosophische Gesellschaft und ihre Rezeption des "Orient"

Ulrich Harlass

Die Theosophische Gesellschaft (Theosophical Society, T.S.) gilt als eine der wichtigsten „esoterischen“ Vereinigungen der Moderne. Gegründet im Jahre 1875 in New York um, unter anderem, die Brücke zwischen Wissenschaft und Religion zu schlagen, breitet sie sich rasch weltweit aus.

mehr
Local visitor at the India Gaming Show South 2018, Bengaluru / India.

Videospielentwick-lung in Asien. Kulturelles Erbe und nationale Identität

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler et al.

Die Rolle der Medien für den Aufbau des kulturellen Erbes und der nationalen Identitäten ist weit anerkannt und teilweise bereits erforscht. Allerdings ist die Forschung bislang weitgehend auf Massenmedien oder soziale Medien beschränkt. Die Rolle der Videospiele, obwohl eines der einflussreichsten Mediengenres vor allem für die jüngere Generation und ein wichtiger Faktor in der sozialen und kulturellen Bildung.

mehr
Rad mit Symbolen verschiedener Religionen

Die Theologie der Religionen aus postkolonialer Perspektive

Prof. Dr. Yan Suarsana

Unter dem Terminus „Theologie der Religionen“ werden verschiedene Ansätze innerhalb der systematischen oder dogmatischen (christlichen) Theologie zusammengefasst, die sich mit der Existenz und den konkurrierenden Wahrheitsansprüchen anderer, nichtchristlicher Religionen auseinandersetzen. Die Theologie der Religionen entwickelte sich am Ende des 19. Jahrhunderts als Konsequenz aus der „Entdeckung der Religionsgeschichte“ (Kippenberg) vor dem Hintergrund des europäischen Kolonialismus.

mehr
Gemeindetafel Kirche USA "German Service"

Identitätsarbeit deutschsprachiger lutherischer Gemeinden im Ausland

Thorsten Wettich

Das Projekt hat deutschsprachige lutherische Gemeinden außerhalb Deutschlands zum Gegenstand. Fokussiert wird die jeweils vorfindliche Identitätsarbeit (Keupp/Höfer 1997) in Hinblick auf die konfessionelle bzw. religiöse (etwa „lutherische“ / „protestantische“ / „christliche“) und die kulturelle/ethnische/nationale (etwa „deutsche“ / „europäische“) Dimension.

mehr
Videoaufnahme in Bibliothek

GOD – reliGion gOes viDeo

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler, Dr. Dr. Lisa Kienzl

Ziel des Projektes ist es, zusammen mit Studierenden im Rahmen von Lehrveranstaltungen differenzierte Sachverhalte visuell und verständlich in Video-Clips aufzubereiten. Studierende sollen dabei lernen, Erklärvideos über ausgewählte religiöse Traditionen o.Ä. zu erstellen, die dann wiederum in anderen Lehrveranstaltungen sowie im Schulunterricht als Lehrmaterial benutzt werden können.

mehr
Frühstück, Medienobjekte
pixabay

Muslimische Online-Plattformen und Aushandlungs-prozesse des Selbst

Rosa Lütge

Das Projekt beschäftigt sich mit verschiedenen muslimischen Online-Plattformen, in denen es um Lifestyle, Empowerment und Inspiration geht. Ziel ist es die Darstellungen des Selbst und die dabei entstehenden intersektionalen Aushandlungen von Geschlecht, Religion, Emotionen, Autorität und Konsum zu untersuchen.

mehr