Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Promotionsstelle: Kolonialismus im Video Gaming

Die ZeMKI-Labs "Medien und Religion" und „Film, Medienkunst und Populärkultur“ bieten zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine dreijährige Promotionsstelle an.

Das Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI) der Universität Bremen bietet – unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe –  zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine dreijährige Promotionsstelle an die im „Medien und Religion“ Lab ansässig sein wird und vom „Film, Medienkunst und Populärkultur“ Lab mitbetreut wird:

Doktorand:in (w/m/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L
mit 50% der regelmäßigen Arbeitszeit
für die Dauer von drei Jahren
im Bereich "Kolonialismus im Video Gaming: Audiovisuelle Histosphären und kommunikative Aneignungen von Geschichtsbildern als Prozesse des Othering".

Hier finden Sie die Stellenausschreibung: Kolonialismus im Video Gaming_DoktorandIn_de


The Centre for Media, Communication and Information Research (ZeMKI) at the University of Bremen offers – under the condition of job release – a three-year doctoral position to be based in the Lab "Media and Religion" and co-supervised by the Lab "Film, Media Art and Popular Culture" as soon as possible:

Doctoral student (f/m/d)
Remuneration group 13 TV-L
with 50% of the regular working time
for a period of three years
in the field of "Colonialism in Video Gaming: Audiovisual Histospheres and Communicative Appropriations of Historical Images as Processes of Othering".

Here you find the posting: Colonialism in Video Gaming_doctoral_student_eng

 

Gamer vor Bildschirm