Zum Hauptinhalt springen

Hannah Grünenthal

Portrait Gruenenthal

Seit Sept. 2013

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Religionswissenschaft und Religionspädagogik, Universität Bremen

April 2015

Annahme als Doktorandin an der Universität Bremen

Juli 2013

Magistra Artium, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Fächer: Religionswissenschaft, Psychologie, Moderne Indologie

2007 – 2013

Magisterstudium der Religionswissenschaft (Hauptfach), Psychologie und Modernen Indologie (Nebenfächer), Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2009

Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Ritualdesign“ des Exzellenzclusters der Universität Heidelberg

2006 – 2007

Magisterstudium der Germanistik (Hauptfach), Religionswissenschaft und Psychologie (Nebenfächer), Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2006

Abitur, Gymnasium am Kaiserdom Speyer        

Grünenthal, H. (forthc.): „Veränderung sein in Kirche und Welt“: Positionierungen innerkirchlicher Reformbewegungen in der katholischen Kirche in Deutschland. In: Treiber, A., Weißgerber S. (eds.): Katholizismus und Moderne.

Radde-Antweiler, K., Grünenthal, H. (2020): „ ‘New Possibilities for Carrying out their Ministry to and for the Word of God’? The Roman Catholic Church as a Religious Organization in Times of Deep Mediatization”. Ecclesial Practices.

Grünenthal, H. (2018): „The Father Said Goodbye: The German Press’ Reactions to the Resignation of Pope Benedict XVI and the Conclave“. Journal of Religion, Media and Digital Culture 7 (3): 381-399.

Radde-Antweiler, K., Grünenthal, H. (2018): „Introduction: Religious Authority: Ascribing Meaning to a Theoretical Term. “ Journal of Religion, Media and Digital Culture 7 (3): 368-380.

Radde-Antweiler K., Grünenthal H., Gogolok S. (2018): ‘Blogging Sometimes Leads to Dementia, Doesn’t It?’ The Roman Catholic Church in Times of Deep Mediatization. In: Hepp A., Breiter A., Hasebrink U. (eds): Communicative Figurations. Transforming Communications – Studies in Cross-Media Research. Palgrave Macmillan, Cham. S. 267-286.

WiSe 2018/19

"Sekte, das sind die anderen." Der spannungsreiche Diskurs um neue religiöse Bewegungen

Dabei: Seminarübergreifende Studierendentagung „Religion Macht Medien. Religionswissenschaftliche Analysen“

WiSe 2018/19

Digitale Religion? Medienforschung aus religionswissenschaftlicher Perspektive

SoSe 2018

Materielle Religion am Beispiel des Katholizismus

Dabei: Organisation und Durchführung der studiengangsweiten Exkursion zum Fronleichnamsumzug nach Köln im Rahmen des Forschenden Lernens (6 Seminare, 120 Teilnehmende)

WiSe 2017/18

Digitale Religion? Medienforschung aus religionswissenschaftlicher Perspektive

SoSe 2017

Medienanalyse II: Digital Religion

SoSe 2017

Satan, Mephisto, Luzifer: Analyse visueller Teufelsdarstellungen

WiSe 2016/17

Viele unter einem Dach: Geistliche Gemeinschaften und andere Gruppierungen von Gläubigen in der katholischen Kirche;

Dabei: Seminarübergreifende Studierendentagung „Katholizismus heute. Religionswissenschaftliche Analysen“

SoSe 2016

Teufelsdarstellungen in rezenten Diskursen

Mitgliedschaften

Mitglied des ZeMKI Bremen
             Lab „Religion und Medien“

Mitglied der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW), dabei Mitarbeit in den Arbeitskreisen
              „Religion und Moderne Massenmedien“
              „Evangelikale, Pentekostale und Charismatische Bewegungen“
             „Religionswissenschaftliche Gegenwartsforschung“ (Gründungsmitglied)

Engagement

2017 – 2019  Mittelbauvertreterin im Institutsrat des Instituts für Religionswissenschaft und Religionspädagogik
2013 – 2019Mitglied für den Fachbereich 09 der Nachwuchskommission der Universität Bremen
2017, 2019Organisation der Studentischen Tagung „Religionswissenschaftliche Perspektiven“ (Studierende präsentieren im Tagungsformat Ergebnisse ihres   forschenden Lernens zum Bereich Religion und Medien)

              

                  

Aktualisiert von: B. Stelter