Zum Inhalt springen

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler

Portrait Radde-Antweiler

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler

Arbeitsbereich Literaturen und Medien der Religionen

Raum: SpT C6220
Tel.: +49 (0) 421 218 679 11
raddeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Sprechstunde: siehe Hinweis

Sprechstundenhinweis

Sprechstunden ab dem 20.04. wöchentlich von 10-12 Uhr (entweder telefonisch unter 0421/21867911 oder via Videokonferenz); Anmeldung via StudIP (bitte schreiben Sie dazu, ob Sie eine Beratung telefonisch oder via Videokonferenz wünschen; der Einladungslink zur Videokonferenz wird dann kurz vorher verschickt)

seit 2018

Professorin für Religionswissenschaft an der Universität Bremen, Arbeitsgebiet „Literaturen und Medien der Religion“

2012- 2017

Juniorprofessorin für Religionswissenschaft an der Universität Bremen, Arbeitsgebiet „Literaturen und Medien der Religion“

Seit 2014

Mitglied des Lenkungskreises am Zemki, Universität Bremen

2008 - 2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsgebiet „Literaturen der Religion/Bibelwissenschaft“

2008

Promotion Vergleichende Religionswissenschaft zum Thema "Ritual-Design im rezenten Hexendiskurs. Transferprozesse und Konstruktionsformen von Ritualen auf Persönlichen Homepages" an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2007 - 2008

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Religionswissenschaft der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2002 - 2007

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt C2 „Zwischen Online-Religion und Religion-Online: Konstellationen für Ritualtransfer im Medium Internet“ am Sonderforschungsbereich 619 „Ritualdynamik“

2002

Diplom Evangelische Theologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Diplomarbeit zu dem Thema "Die Theorie einer „Jahwe-allein-Bewegung“ im antiken Israel: Forschungsgeschichte und kritische Würdigung")

1997 - 2002

Zweitstudium der Vergleichenden Religionswissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

1997 – 2002

Studium der Evangelischen Theologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

1994 - 1997

Studium der Evangelischen Theologie an der Kirchlichen Hochschule Bielefeld/Bethel

1994

 

Abitur an der Liebfrauenschule Oldenburg

 

In Vorbereitung

  • Radde-Antweiler, Kerstin / Zeiler, Xenia: Handbook of Religion and Journalism. Routledge
  • Radde-Antweiler, Kerstin / Offerhaus, Anke: Multiple media – multiple religions? Facetten der Transformation von Medien und Religion. [Medien - Kultur - Kommunikation], VS Verlag

Monographien

  • Radde-Antweiler, Kerstin (2008): Ritual-Design im rezenten Hexendiskurs: Transferprozesse und Konstruktionsformen von Ritualen auf Persönlichen Homepages.

Herausgaben (in Auswahl)

  • Radde-Antweiler, Kerstin / Zeiler, Xenia (2018): Mediatized Religion in Asia: Studies on Digital Media and Religion. London: Routledge.
  • Radde-Antweiler, Kerstin/ Zeiler, Xenia (2018): Special Issue on Journalism, Media and Religion, Journal of Religion, Media and Digital Culture 7 (2018/3).
  • Grieve, Gregory P./ Radde-Antweiler, Kerstin/ Zeiler, Xenia/ Helland, Christopher (2018): Special Issue "Video Games Design in Asia - Voices from the Field", Gamevironment 08/2018.
  • Šisler, V., Radde-Antweiler, K., and Zeiler, X. (2017): Methods for Studying Video Gaming and Religion. London: Routledge.
  • Editor-in-chief GAMEVIRONMENTS
  • Editorial Board Journal of Religion, Media and Digital Culture

Aufsätze (in Auswahl)

  • Radde-Antweiler, Kerstin (2018): The Papal Election in the Philippines: Negotiating Religious Authority in Newspapers. In: Radde-Antweiler, Kerstin / Zeiler, Xenia (2018): Special Issue on Journalism, Media and Religion, Journal of Religion, Media and Digital Culture 7 (2018/3), 400–421.
  • Radde-Antweiler, Kerstin (2018): Religion as Communicative Figurations – Analyzing Religion in Times of Deep Mediatization. In: Radde-Antweiler, Kerstin / Zeiler, Xenia (2018): Mediatized Religion in Asia: Studies on Digital Media and Religion. London: Routledge.
  • Radde-Antweiler, K. (2018): How to study religion and video gaming: A critical discussion. In: Sisler, V. / Radde-Antweiler, K. / Zeiler, X. (eds.): Methods for Studying Video Games and Religion. London/New York: Routledge.
  • Radde-Antweiler, K. (2018): Gaming elicitation in episodic interviews: Let’s play baptism. In: Sisler, V. / Radde-Antweiler, K. / Zeiler, X. (eds.): Methods for Studying Video Games and Religion. London/New York: Routledge.
  • Radde-Antweiler, K. / Grünenthal, H. / Gogolok, S. (2018): „How do you feel about media?”  The Roman Catholic Church in times of deep mediatization. In: Hepp, A. / Hasebrink, U. / Breiter, A.: Rethinking Media Transformations: Communicative Figurations in a Complex World. Palgrave.
  • Radde-Antweiler, K. (2016): Digitale Religion? Medienforschung aus religionswissenschaftlicher Perspektive. In: I. Nord/H. Zipernovszky (eds.): Religionspädagogik in mediatisierten Welten, Stuttgart: Kohlhammer.
  • Radde-Antweiler, Kerstin (2015): Das Medienereignis 'Papst Franziskus'. Eine mediensoziologische Perspektive. In: Theologisch-Praktische Quartalschrift 163(1), 54-65.
  • Radde-Antweiler, Kerstin/Zeiler, Xenia (2015): Methods for Analyzing Let’s Plays: Context Analysis for Gaming Videos on YouTube. In: gamevironments #2 (2015), 100-139. Verfügbar unter: nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46-00104729-10.
  • Radde-Antweiler, Kerstin/Waltemathe, Michael/Zeiler, Xenia (2014): Video Gaming, Let’s Plays, and Religion: The Relevance of Researching gamevironments. In: gamevironments #1 (2014), 1-36. Verfügbar unter: elib.suub.uni-bremen.de/edocs/00104169-1.pdf.
  • Radde-Antweiler, Kerstin (2012): Authenticity. In: Campbell, Heidi (Hg.): Digital Religion: Understanding Religious Practice in New Media Worlds. London: Routledge.

Forschungsprojekte

  • “Christian-Orthodox Churches in England and Poland and the processes of identity construction in mediatized world. Key narratives, strategies and actors involved.“ Projektleitung: Łukasz Fajfer
  • Habilitationsprojekt  "Aushandlungsprozesse und Identitätskonstruktionen im Diskursfeld Esports" Projektleitung: Lisa Kienzl
  • Dissertationsprojekt. Projektleitung: Bodil Stelter

Abgeschlossene Projekte:

 

Im Arbeitsbereich “Literaturen und Medien der Religion“ lernen Studierende religiöse Medien einzuordnen und zu klassifizieren. Das umfasst sowohl Literatur als auch andere Medien wie Filme, Social Media, Videospiele oder Youtube-Videos.

(I) Zum einen lehren wir ein Repertoire an Methoden, um religiöse Literatur kulturwissenschaftlich zu analysieren und Kanonisierungsprozesse von „heiligen Texten“ – also Texten, die von den Akteuren als „heilig“ klassifiziert werden – in ihren jeweiligen Kontexten und Machtstrukturen zu untersuchen. Dabei werden historisch-kritische Methoden gelehrt, wie sie speziell in der bibelwissenschaftlichen Forschung entwickelt wurden, aber auch neuere Ansätze der Textanalyse. Auch die rezeptionsgeschichtliche Analyse wird zur Untersuchung der Rezeptions- und Transformationskontexte religiöser Schriften gelehrt. Wichtig ist, dass nicht nur die historischen Entstehungsprozesse einschließlich der jeweiligen religionsgeschichtlichen Aspekte und theologischen Deutungen untersucht werden, sondern auch die Rezeption religiöser Semantiken und Narrative. Dabei stellt sich beispielsweise die Frage, wie religiöse Schriften im Schrifttum anderer religiöser und nicht-religiöser Traditionen aufgenommen und verändert wurden.

(II) Zum anderen umfasst die Lehre in Bezug auf moderne Massenmedien das methodische Instrumentarium für die Analyse von Bedeutungszuschreibungen und Aushandlungsprozessen religiöser Akteure und Gruppen. Die Seminare vermitteln dabei grundlegende Kenntnisse zur Erforschung der religiösen Gegenwartskultur in modernen Massenmedien wie beispielsweise Filmanalyse, Internetanalyse usw.

(III) Darüber hinaus werden in Masterseminaren die erlernten Methoden zur Erfassung des Mediendiskurses um sozial-empirische Untersuchungen religiöser Akteure in ihren mediatisierten Lebenswelten ergänzt und zueinander in Beziehung gesetzt. Dies geschieht vor allem im Rahmen studentischer Lehrforschungen.

Für die konkreten Lehrveranstaltungen vgl. das Vorlesungsverzeichnis der Universität Bremen (https://www.uni-bremen.de/de/studium/starten-studieren/veranstaltungsverzeichnis/)

Aktuelle Lehrprojekte

Forschergruppe „Kommunikative Figurationen“ an der Universität Bremen

Deutsche Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW)

American Academy of Religion [AAR], Steering Committee "Videogaming and Religion" (chair)

Gründungsmitglied der International Academy of the Study of Gaming and Religion (IASGAR)

Advisory Board "Center for New Media, Religion and Digital Culture"

DVRW-AK "Religion und moderne Massenmedien" (chair)

Aktualisiert von: B. Stelter