Zum Inhalt springen

Religionswissenschaftler*innen im Beruf

Religionswissenschaftler*innen im Beruf

Absolvent*innen der Religionswissenschaft arbeiten in unterschiedlichen Bereichen. Damit sich Studierende frühzeitig orientieren, wohin sie ihr Studium später führen könnte, laden wir jedes Jahr zu Vorträgen über die Berufspraxis von Religionswissenschaftler*innen ein.

Der nächste Termin ist am Mittwoch, den 10. April 2019.


Zuletzt wurden folgende Tätigkeitsbereiche vorgestellt:

Eine Glaubensfrage? — Arbeitgeber Kirche im interreligiösen Feld (30. Oktober 2018)
Vortrag von Frau Verena Dierks, Referentin für interkulturelle Bildung und koordinierende Flüchtlingssozialarbeit, Kirchenkreis Aurich

Religion und Gesundheit — ein roter Faden (30. Oktober 2018)
Vortrag von Herrn Florian Jeserich, Referent für Ethik und Profilbildung im Bereich Gesundheitswesen, Katholische Akademie "Die Wolfburg", Mühlheim an der Ruhr

Religionswissenschaftliche Ausbildung als Alleinstellungsmerkmal (7. November 2017)
Vortrag von Herrn Tobias Blöink, Wiss. Mitarbeiter am Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Bochum

Mit religionswissenschaftlichen Kompetenzen die Schule verändern — Einblick in Gemeinnützigkeit und Stiftungsarbeit (7. November 2017)
Vortrag von Frau Kristin Naujokat, Projektmanagerin, Kreativpotenziale im Dialog, MUTIK, Essen

Gleichstellungsarbeit als Perspektive für Religionswissenschaftler_innen (25. Oktober 2016)
Vortrag von Frau Sandra Ahnen, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Gleichstellungsbüro der Universität Hildesheim

Religionswissenschaftler als Extremismusfeuerwehr? Die Arbeit von Beratungsstellen im Themenfeld religiös begründeter Extremismus (25. Oktober 2016)
Vortrag von Herrn André Taubert, Projektleiter bei Legato, Systemische Ausstiegsberatung und Fachstelle für religiös begründete Radikalisierung, Hamburg

"Und was wird man damit? Verlagslektorin und Pressesprecherin, zum Beispiel" (19. Januar 2016)
Vortrag von Frau Silke Hartmann, Media & Communications, Copernicus GmbH, Göttingen

Interkulturelle Sensibilisierung am Beispiel religiöser Vielfalt (19. Januar 2016)
Vortrag von Herrn Tobias Blöink, Projekt "Kulturrucksack", Kommunales Integrationszentrum, Stadt Bochum

Aktualisiert von: H. Grünenthal