Zum Inhalt springen

KEROSyN100

Thema:

Entwicklung und Demonstration einer dynamischen, effizienten und skalierbaren Prozesskette für strombasiertes Kerosin - Phase 1

Fördermittelgeber:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Laufzeit:

01.07.2018 – 30.06.2021

Verbundkoordinator:

Advanced Energy Systems Institute, Universität Bremen

Kooperationspartner:

Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH
DLR – Institut für Vernetzte Energiesysteme e.V.
IKEM – Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität
Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen, Technische Universität Bergakademie Freiberg
Raffinerie Heide GmbH
SKL – Engineering & Contracting GmbH

Projektbeschreibung:

Im Forschungsprojekt KEROSyN100 soll das Prozesslayout zur Realisierung der ersten Power-to-Jet (P2J) Anlage in einer kommerziell ausgerichteten Demonstrationsumgebung entwickelt werden. Dabei steht eine systemdienliche Integration in das Energiesystem sowie eine vollständige Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen im Fokus. Ziel ist die Produktion von grünem Kerosin bei gleichzeitiger Reduktion der Abregelungen von EE-Stromerzeugern.

Das Zusammenspiel von systemanalytischen Untersuchungen und der Entwicklung einer innovativen Technologie zur Synthese von Kerosin aus Methanol mündet in der Erarbeitung eines maßgeschneiderten Basic Engineerings für eine P2J Anlage am Standort Raffinerie Heide. Ein wesentliches Merkmal des Projektes ist die technologieoffene Herangehensweise. So ist die Prozesskette für die Erarbeitung des Basic Engineerings nicht vordefiniert. Die Identifikation der vielversprechendsten Technologien erfolgt auf Basis einer multikriteriellen Bewertung. Weiterhin werden im Projekt die Integration einer entsprechenden Anlage in eine konventionelle Erdölraffinerie und das Energiesystem analysiert sowie Vorschläge für geeignete regulatorische Rahmenbedingungen erarbeitet. Die Umsetzung ist in einer zweiten Projektphase vorgesehen.

Kontakt:

Universität Bremen

Advanced Energy Systems Institute

M.Sc. Timo Wassermann 

Tel.: 0421 218 64897

E-Mail: timo.wassermannprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de