Zum Hauptinhalt springen

Stellenausschreibungen

Initiativbewerbungen willkommen!

Wir wachsen weiter und suchen für verschiedene Projekte, vor allem im Bereich Wasserstoff, engagierte Mitarbeitende, die gemeinsam mit uns die Energiewende voranbringen. Egal, ob Sie eine Promotion, einen Berufseinstieg oder neue Herausforderungen suchen.
Ihre aussagekräftigen Unterlagen schicken Sie bitte in Form eines PDF-Dokuments an Torben Stührmann.

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Studentische Hilfskraft im Projekt H2B (40h/Monat) ‒ II

    Lust die Energiewende in einem dynamischen Team mitzugestalten?
    Spaß am verständlichem wissenschaftlichem Schreiben für den Klimaschutz?

    Das Fachgebiet Resiliente Energiesysteme im Forschungszentrum Nachhaltigkeit an der Universität Bremen, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

    Studentische Hilfskraft (m/w/d)

    Dein Arbeitsschwerpunkt wird im Wasserstoffprojekt H2B liegen. Die Stelle hat einen Umfang von 40 h/Monat und ist zunächst bis Oktober 2021 befristet mit Option zur längerfristigen Zusammenarbeit.

    Im Rahmen des Projektes H2B entwickelt das Fachgebiet Resiliente Energiesysteme mit seinen Projektpartnern eine Roadmap zur Etablierung einer Wasserstoff-Infrastruktur in Bremen, ausgehend von den Stahlwerken als wichtiger Abnehmer am Industriehafen. In diesem Zuge werden Ergebnisberichte zu verschiedenen Themen angefertigt, die im Rahmen der Politikberatung Verwendung finden werden.

    Deine Aufgaben:

    • Literaturrecherchen durchführen und die Ergebnisse in Kurzberichte zusammenfassen
    • Verfassen von wissenschaftlichen Texten zu vorgegebenen Themen als Zusammenfassung
    • vorhandener Datensammlungen
    • Korrekturlesen von Berichten und Publikationen
    • Hilfe bei Formatierung, Literaturverwaltung, etc.


    Was Du mitbringst:

    • Studium ab dem 6. Semester mit sehr gut abgeschlossener Bachelorarbeit
    • Interesse an der Energiewende, sowie Spaß am Schreiben
    • Vorteilhaft wären Kenntnisse von Energiesystemen u. Wasserstoff
    • Kenntnisse eines Literaturverwaltungsprogrammes, bspw. zotero
    • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Eine eigenständige, zuverlässige und kollegiale Arbeitsweise


    Was wir bieten:

    • Arbeiten ganz im Homeoffice möglich
    • Die Perspektive Qualifizierungssarbeiten im Fachgebiet zu schreiben oder eine Anstellung als WiMi zu erhalten
    • Flexible Arbeitszeiten und Bezahlung nach Uni-Hilfskraft Tarif

    Eure Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Notenspiegel) schickt Ihr bitte per Email (PGP Verschlüsselung/Upload nach Absprache) an: Pablo Thier (thier@uni-bremen.de)

    Weitere Informationen unter:

    www.uni-bremen.de/res/forschung/h2b

    www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-bremer-stahlwerk-will-bis-2050-
    klimaneutral-produzieren-_arid,1892300.html

  • Studentische Hilfskraft im Projekt H2B (40h/Monat) ‒ I

    Studentische Hilfskraft im Projekt H2B (40h/Monat) ‒ I

    Lust die Energiewende in einem dynamischen Team mitzugestalten?
    Spaß an praxisnahen Aufgabenstellungen und selbstständigem Arbeiten?


    Das Fachgebiet Resiliente Energiesysteme im Fachbereich Produktionstechnik an der Universität Bremen, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:

    Studentische Hilfskraft (m/w/d)


    Dein Arbeitsschwerpunkt wird im Wasserstoffprojekt H2B liegen. Die Stelle hat einen Umfang von 40 h/Monat und ist zunächst bis Oktober 2021 befristet mit Option zur längerfristigen Zusammenarbeit.

    Im Rahmen des Projektes H2B entwickelt das Fachgebiet Resiliente Energiesysteme mit seinen Projektpartnern eine Roadmap zur Etablierung einer Wasserstoff-Infrastruktur in Bremen, ausgehend von den Stahlwerken als wichtiger Abnehmer, am Industriehafen. In diesem Zuge sollen verschiedene Wasserstoff Logistik und Transportoptionen bewertet werden.


    Deine Aufgaben:

    • Literaturrecherchen durchführen und die Ergebnisse in Kurzberichte zusammenfassen

    • Einfache Berechnungen in Excel oder Python durchführen

    • Aufbereitung und Auswertung von Datenmaterial, bspw. Erstellung von Graphiken

    • Hilfe bei der Erstellung von Berichten, u.a. Formatierung, Literaturverwaltung, etc.


    Was Du mitbringst:

    • Studium ab dem 6. Semester.
    • Interesse für die Energiewende, sowie Spaß am Arbeiten
    • Vorteilhaft wären Kenntnisse von Energiesystemen u. Wasserstoff
    • Kenntnisse eines Literaturverwaltungsprogrammes, bspw. zotero
    • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Eine eigenständige, zuverlässige und kollegiale Arbeitsweise


    Was wir bieten:

    • Arbeiten ganz im Homeoffice möglich
    • Die Perspektive Qualifizierungssarbeiten im Fachgebiet zu schreiben oder eine Anstellung als WiMi zu erhalten
    • Flexible Arbeitszeiten und Bezahlung nach Uni-Hilfskraft Tarif


    Eure Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Notenspiegel) schickt Ihr bitte per Email (PGP Verschlüsselung/Upload nach Absprache) an: Pablo Thier (thier@uni-bremen.de)

    Weitere Informationen unter:

    www.uni-bremen.de/res/forschung/h2b

    www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-bremer-stahlwerk-will-bis-2050-
    klimaneutral-produzieren-_arid,1892300.html

  • Studentische Hilfskraft (30 - 60 h/Monat) im Bereich der Energiesystembewertung

    Das Fachgebiet Resiliente Energiesysteme im Fachbereich Produktionstechnik - Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der Universität Bremen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

    Studentische Hilfskraft (30 - 60 h/Monat) im Bereich der Energiesystembewertung

    Ihr Arbeitsschwerpunkt sind unterstützende Tätigkeiten im Kontext des BMWi/BMBF-Verbundprojektes „Resiliente, integrierte und systemdienliche Energieversorgungssysteme im städtischen Bestandsquartier unter vollständiger Integration erneuerbarer Energien (QUARREE100) – Reallabor Rüsdorfer Kamp“. Es handelt sich um eine befristete Stelle mit Option zur langfristigen Zusammenarbeit. Die Betreuung einer Studienarbeit vor oder nach der Tätigkeit als studentische Hilfskraft ist gegebenenfalls möglich.

    QUARREE 100 verfolgt das Ziel zukunftsweisende Energietechnologien und den nachhaltigen Umbau der Energieversorgung eines Stadtquartiers in Heide (Schleswig-Holstein)  weiterzuentwickeln. Ziel ist die möglichst vollständige Verwertung von erneuerbaren Energien aus quartiersinternen und externen Quellen. Dabei kommt der Nutzung von den Anteilen der Windenergie, die aufgrund von Netzengpässen und fehlender Flexibilität abgeregelt werden, besondere Bedeutung zu.
    Das Fachgebiet erstellt unter anderem einen Modellbaukasten zur Simulation und Optimierung des urbanen Energiesystems. Es sollen dabei das systemische Zusammenwirken der verschiedenen Energiesektoren des Stadtquartiers (Strom, Wärme und Verkehr) untersucht und der Einfluss auf die Systemeigenschaften Resilienz und Systemdienlichkeit multikriteriell analysiert und bewertet werden.

    Ihre Aufgaben

    • Mitarbeit bei der Erarbeitung von multikriteriellen Bewertungsansätzen und resilienten Quartierskonzepten
    • Aufbereitung und Auswertung von Datenmaterial (ggf. in einer Datenbank)
    • Literatur- und Datenrecherche
    • Mitarbeit im Bereich der Modellierung und Simulation (Python)
    • Analyse, Visualisierung und Dokumentation von Simulationsergebnissen

    Ihr Profil

    • Studium der Mathematik, Wirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Energietechnik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, ab dem 3. Semester
    • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse sind erforderlich
    • Grundsätzliche Fähigkeiten im Bereich der Programmierung/ Modellierung (z. B. Python & Modelica) erforderlich
    • Interesse an multikriteriellen Bewertungs-, Analyse und Optimierungsverfahren
    • Analytische und systemische Denkweise
    • Begeisterung für eine nachhaltige Energieversorgung
    • Eigenständige, zuverlässige und kollegiale Arbeitsweise
    • Praktische Erfahrungen im Bereich der Energieversorgung, insbesondere der Versorgung von Gebäuden, Quartieren und Städten sind von Vorteil

    Was wir bieten

    • Mitarbeit in einem aktuellen, anwendungsorientierten, interdisziplinären und gesellschaftlich relevanten Forschungsprojekt
    • Ein sympathisches, interdisziplinäres Team mit angenehmer Arbeitsatmosphäre
    • Die Möglichkeit später Qualifizierungsarbeiten im Fachgebiet zu schreiben
    • Flexible Arbeitszeiten

    Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, richten Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (kurzes Anschreiben, Lebenslauf und Notenspiegel) an: Tino Mitzinger
    Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir gern per E-Mail (mitzinger [ät] uni-bremen.de) zur Verfügung.

  • Studentische*r Mitarbeiter*in im Projekt KEROSyN100

    Das Fachgebiet Resiliente Energiesysteme im Fachbereich Produktionstechnik - Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der Universität Bremen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

    Studentische Mitarbeiter*in (40-60 h/Monat)

    Ihr Arbeitsschwerpunkt sind unterstützende Tätigkeiten im Kontext des Forschungsprojektes „Entwicklung und Demonstration einer dynamischen, effizienten und skalierbaren Prozesskette für strombasiertes Kerosin (KEROSyN100)“. Das Projekt adressiert die Herstellung synthetischer Kraftstoffe für die Luftfahrt über Power-to-X Verfahren (kurzer TV-Beitrag zum Thema).


    Ihre Aufgaben (Schwerpunktsetzung nach Qualifikation und Interesse)

    • Mitarbeit im Bereich Modellierung und Simulation
    • Mitarbeit im Bereich Ökobilanzierung
    • Analyse, Visualisierung und Dokumentation von Simulationsergebnissen
    • Literaturrecherche

    Ihr Profil

    • Natur- oder ingenieurwissenschaftliches Studium, wie Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Energietechnik, Informatik oder Wirtschaftsingenieurwesen
    • Erste Erfahrung in der Arbeit mit Aspen Plus, Aimms, GAMS oder openLCA wären wünschenswert
    • Programmierkenntnisse in Python wären wünschenswert
    • Begeisterung für Themen rund um Energiewende und Klimaschutz
    • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Eigenständige, zuverlässige, analytische und kollegiale Arbeitsweise

    Was wir bieten

    • Mitarbeit in einem aktuellen, anwendungsorientierten, interdisziplinären und gesellschaftlich relevanten Forschungsprojekt
    • Ein sympathisches, interdisziplinäres Team mit angenehmer Arbeitsatmosphäre
    • Die Möglichkeit, später Qualifizierungsarbeiten im Fachgebiet zu schreiben
    • Flexible Arbeitszeiten

    Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, richten Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (kurzes Anschreiben, Lebenslauf und Notenspiegel) an: Timo Wassermann
    Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir gern zur Verfügung (E-Mail: timo.wassermann[ät]uni-bremen.de, Tel.: 0421 218-64897).

  • Studentische*r Mitarbeiter*in im Projekt H2B

    Das Fachgebiet Resiliente Energiesysteme im Fachbereich Produktionstechnik - Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der Universität Bremen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

    Studentische*n Mitarbeiter*in (40-60 h/Monat)

    Ihr Arbeitsschwerpunkt sind unterstützende Tätigkeiten im Kontext des Forschungsprojektes „H2B – Roadmap für eine graduelle Defossilisierung der Stahlindustrie und urbaner Infrastrukturen mittels Elektrolyse-Wasserstoff in Bremen“.
    Im Projekt wird eine Roadmap zur Etablierung einer Wasserstoff-Infrastruktur in Bremen, ausgehend von den Stahlwerken als wichtiger Abnehmer, am Industriehafen entwickelt.
    (aktueller Pressebericht)

    Ihre Aufgaben (Schwerpunktsetzung nach Qualifikation und Interesse)

    • Mitarbeit im Bereich Modellierung und Simulation
    • Analyse, Visualisierung und Dokumentation von Daten und Simulationsergebnissen
    • Literaturrecherche

    Ihr Profil

    • Natur- oder ingenieurwissenschaftliches Studium wie Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Energietechnik, Informatik oder Wirtschaftsingenieurwesen
    • Programmierkenntnisse in Python wären wünschenswert
    • Erste Erfahrung in DataScience
    • Begeisterung für Themen rund um Energiewende und Klimaschutz
    • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Eigenständige, zuverlässige, analytische und kollegiale Arbeitsweise

    Was wir bieten

    • Mitarbeit in einem aktuellen, anwendungsorientierten, interdisziplinären und gesellschaftlich relevanten Forschungsprojekt
    • Ein sympathisches, interdisziplinäres Team mit angenehmer Arbeitsatmosphäre
    • Die Möglichkeit, später Qualifizierungsarbeiten im Fachgebiet zu schreiben
    • Flexible Arbeitszeiten

    Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, richten Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (kurzes Anschreiben, Lebenslauf und Notenspiegel) an: David Fuhrländer
    Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir gern zur Verfügung (E-Mail: d.fuhrlaender [ät] uni-bremen.de, Tel.: 0421 218-64892).

Aktualisiert von: D. Unland