Zum Inhalt springen

Dipl.-Ing. Uwe Krien

Wandern, 2011_Schweden, Lappland, Uwe, Jutta Bennecke, d

Büro: SFG 2220
Tel.: +49 421 218 64890
E-Mail

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bremen im Fachgebiet Resiliente Energiesysteme

Seit April 2019 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Resiliente Energiesystem der Uni Bremen

 

2011-2018 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Reiner Lemoine Institut in Berlin in den Themenbereichen Transformation von Energiesystemen, Modellierung von Energiesystemen, Stakeholder EmpowermentTools und Entwicklung von offenen Modellierungsbibliotheken

 

2006-2012 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehraufgaben am Fachgebiet Maschinen- und Energieanlagentechnik der Technischen Universität Berlin in den Themenbereichen Modellierung, solarthermische Systeme, Entwicklung von interdisziplinärer Projektlehre.

 

2006 – Diplom der Ingenieurwissenschaften im Bereich Energietechnik an der Technischen Universität Berlin.

 

2004-2007 – Entwicklung und Durchführung von einwöchigen Bildungsseminaren für Teilnehmende eines freiwilligen ökologischen Jahres zum Thema „Energie und Klimawandel“.

 

2002-2004 – Aufbau eines Lehrlabors für Solarthermie an Akademie für Kältetechnik in Odessa/Ukraine in Zusammenarbeit mit dem Fachgebiet Maschinen- und Energieanlagentechnik der Technischen Universität Berlin.

 

1999-2003 – Studentische Hilfskraft mit Lehraufgaben an der Technischen Universität Berlin. Organisation und Durchführung von interdisziplinären Seminaren aus dem Themenbereich „Energie und Umwelt”.

Modellierung und Simulation von sektorgekoppelten Energiesystemen (Strom, Wärme, Mobilität)

Bewertung von regionalen Energiesystemen in Wechselwirkung mit dem umgebenen Energiesystem

Entwicklung von offenen Modellierungsbibliotheken und Modellen (oemof, reegis, deflex)

Solarthermische Systeme

Datenanalyse mit geographischen Systemen und digitalen Karten

 

Artikel

The Open Energy Modelling Framework (oemof) – A new approach to facilitate open science in energy system modelling (Hilpert et al. 2018)

https://arxiv.org/abs/1808.08070 (free access)

https://dx.doi.org/10.1016/j.esr.2018.07.001 (journal)


Opening the black box of energy modelling: Strategies and lessons learned (Pfenninger et al. 2017)

https://doi.org/10.1016/j.esr.2017.12.002
 


Evaluation of regional CO2 reduction strategies in the heating sector using open models and open data – example: Berlin, EnviroInfo 2016 (Krien et al. 2016)


Potenziale und Handlungsfelder für eine nachhaltige Energieversorgung im Landkreis Wittenberg (Gaudchau et al. 2014)

https://reiner-lemoine-institut.de/wp-content/publications/0_Potenziale_und_Handlungsfelder/machbarkeitsstudie_dok.pdf


Modellbibliotheken

deflex - a multi-sectoral model of Germany with flexible multi regions (Krien et al.)

https://doi.org/10.5281/zenodo.3572594


demandlib (oemof) - creating heat and power demand profiles from annual values (Krien et al.)

https://doi.org/10.5281/zenodo.2553504


reegis - an open geospatial data model for energy system models (Krien et al.)

https://doi.org/10.5281/zenodo.3572316


oemof - open energy modelling framework (oemof developer group)

https://doi.org/10.5281/zenodo.596235


windpowerlib - a python library to model wind power plants (Haas et al.)

https://doi.org/10.5281/zenodo.824267


 

Aktualisiert von: D. Unland