Zum Inhalt springen

Die Allianz

Mitglieder der U Bremen Research Alliance sind die Universität Bremen, drei Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, vier Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft, zwei Einrichtungen der Helmholtz-Gemeinschaft sowie eine Einrichtung der Max-Planck-Gesellschaft und das Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz.

Die Mitglieder arbeiten projektbezogen sowie in Forschungsfragen eng zusammen. Die Zusammenarbeit ist in vier Gremien organisiert. Daneben richten die Mitglieder bei Bedarf Arbeitsgruppen ein, die Projekte der institutionellen Kooperation vorbereiten und betreiben.

Struktur der Zusammenarbeit in der U Bremen Research Alliance

Der Leitungskreis besteht aus den wissenschaftlichen Leitungen und den Verwaltungsleitungen der Partner. Er gestaltet die Gesamtheit der Kooperation, verständigt sich auf das gemeinsame Arbeitsprogramm und setzt Arbeitsgruppen zur Umsetzung von institutionellen Vorhaben ein. Der Leitungskreis kommt wenigstens einmal jährlich zusammen.

Der Strategierat besteht aus den wissenschaftlichen Leitungen der Einrichtungen. In ihm stimmen sich die Partner über die längerfristige, strategische Perspektive der Kooperation in Forschung und Lehre ab. Der Strategierat tagt wenigstens einmal jährlich.

Der Administrations- und Infrastrukturgruppe gehören die Verwaltungsleitungen der Partner an. Hier werden die Vorhaben der institutionellen Zusammenarbeit gesteuert und weiterentwickelt. Die Administrations- und Infrastrukturgruppe tagt mehrfach im Jahr.

Die Sprecherkonferenz der Profilbereiche umfasst die Sprecherinnen und Sprecher großer, institutionenübergreifender Forschungsprojekte, die sich insbesondere in den Wissenschaftsschwerpunkten der Universität finden. Die Sprecherkonferenz arbeitet eng mit dem Strategierat zusammen.