Zum Hauptinhalt springen

Horizont Europa – das neue Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation

U Bremen Research Alliance Information Event

Online-Auftaktveranstaltung zu „Horizont Europa“ stößt auf großes Interesse

Das neue Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation, „Horizont Europa“, ist mit Beginn des Jahres 2021 gestartet. Bereits im Vorgängerprogramm waren Bremer Forschende außerordentlich erfolgreich. Um an die Erfolge anzuknüpfen und gemeinsam auf das neue Programm zu blicken, luden die Senatorin für Wissenschaft und Häfen und die Universität Bremen gemeinsam mit der U Bremen Research Alliance zu einer Online-Auftaktveranstaltung am 24. März 2021 ein. Die Veranstaltung richtete sich vor allem an Forschende aller Fachrichtungen, an Interessierte aus Unternehmen und aus dem Antragsmanagement. Mit über 250 Anmeldungen stieß das Online-Event auf großes Interesse.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen drei 45-minütige Vorträge von Expertinnen und Experten der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi). Die Fragen der Teilnehmenden wurden direkt durch die KoWi-Vortragenden beantwortet.

Dabei befassten sich die Vorträge mit dem politischen Rahmen und der Struktur von Horizont Europa, den Programmlinien des European Research Councils und den Marie Skłodowska-Curie Actions unter Horizon Europe, sowie den Fördermöglichkeiten für die Verbundforschung.

Die Aufzeichnung der Veranstaltung und die drei Präsentationen stehen nachfolgend zur Verfügung.

Video

Präsentationen

Hier finden Sie die Präsentationen aus der Veranstaltung.

Vortrag 1: Horizont Europa – politischer Rahmen und Struktur (Dr. Torsten Fischer, KoWi)

Vortrag 2: Excellent Science: Die Programmlinien des European Research Councils und die Marie Skłodowska-Curie Actions unter Horizon Europe (Dr. Kristina Wien, KoWi)

Vortrag 3: Globale Herausforderungen und Innovatives Europa: Fördermöglichkeiten für die Verbundforschung (Dr. Andreas Krell, KoWi)

 
Aktualisiert von: Timo Joost