Zum Inhalt springen

Promotion

Die Mitglieder der U Bremen Research Alliance kooperieren eng im Bereich wissenschaftlicher Nachwuchsförderung und bei Promotionsvorhaben. Viele der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der außeruniversitären Partner in der U Bremen Research Alliance promovieren an den Fachbereichen der Universität Bremen. Ihnen stehen damit die Angebote des universitären Nachwuchszentrums BYRD offen.

Zudem kooperieren die Institutionen im Rahmen der nachfolgenden Promotionsprogramme und Graduiertenschulen:

International Max Planck Research School for Marine Microbiology MarMic

In Kooperation der U Bremen Research Alliance-Partner Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie (MPI), Universität Bremen, Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) sowie mit der Jacobs University Bremen arbeitet die International Research School for Marine Microbiology. Die Einrichtung bietet ein gemeinsames Master- und Doktorandenprogramm in mariner Mikrobiologie an. Zur Website

Helmholtz Graduate School for Polar and Marine Research POLMAR

An der Graduate School for Polar and Marine Research POLMAR forschen Nachwuchswissenschaftler zu polaren marinen Ökosystemen und dem Klimawandel. Im Rahmen der am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) angesiedelten Graduiertenschule kooperieren die U Bremen Research Alliance-Partner AWI, Universität Bremen, Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie (MPI) sowie die Jacobs University Bremen und die Universität Oldenburg. Zur Website

Internationales Graduiertenkolleg "ArcTrain - Processes and impacts of climate change in the North Atlantic Ocean and the Canadian Arctic"

Das Internationale Graduiertenkolleg ArcTrain "Prozesse und Auswirkungen des Klimawandels im Nordatlantischen Ozean und in der Kanadischen Arktis" bildet DoktorandenInnen in einem strukturierten interdisziplinären Umfeld aus, die Herausforderungen des beschleunigten Klimawandels in der Arktis anzugehen. Das DFG-Graduiertenkolleg kombiniert die Stärken der Marinen Geowissenschaften und der Umweltphysik an der Universität Bremen und am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) mit den komplementären Fähigkeiten eines Konsortiums von acht kanadischen Partneruniversitäten. Zur Webseite

Leibniz Graduiertenschule SUTAS

Mit interdisziplinärem Blickwinkel widmet sich die Graduiertenschule SUTAS (Sustainable Use of Tropical Aquatic Systems) sozio-ökologischen Fragestellungen in tropischen Küstenregionen. Die Graduiertenschule wird von den U Bremen Research Alliance-Partnern Universität Bremen, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS GmbH und  Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) getragen. Entsprechend den komplexen Fragestellungen ist das Spektrum an Forschungsdisziplinen, die in SUTAS vertreten sind, multidisziplinär. Es reicht von der Meeresökologie über Fischereibiologie, Mikrobiologie und Sedimentologie bis hin zu Sozialwissenschaften und Epidemiologie. In Gruppen arbeiten Promovierende verschiedener Fachrichtungen in einer Zielregion zusammen, wodurch interdisziplinäres Arbeiten und ein breites Verständnis der tropischen Küstensysteme möglich werden. Zur Website

Graduiertenkolleg "System Design"

Das Graduiertenkolleg „System Design“ (SyDe) ist eine Kooperation der U Bremen Research Alliance-Partner Universität Bremen, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz Bremen (DFKI) und DLR Institut für Raumfahrtsysteme. Das übergeordnete Forschungsthema ist der Entwurf von vielschichtigen elektronischen Systemen. Das Graduiertenkolleg wird aus Mitteln des Zukunftskonzeptes der Universität Bremen gefördert.  Zur Website