(AKAD15) Klassizismus und Archäologie in Neapel und Oldenburg - Wilhelm Tischbeins Rezeption und Vermarktung antiker Vasenbilder um 1800

Die sich im 17. Jh. entwickelnde Aufklärung ist eng mit dem Studium antiker Autoren verbunden. In der Folge reisen nach der Renaissance als erste englische und französische Architekten und Künstler nach Italien, um antike Kunst und Archäologie zu studieren. Die Entdeckung der verschütteten Städte Pompeji und Herkulaneum und unzähliger Gräber steigert noch das Interesse am Thema Antike.  Die daraus erwachsende Kunstströmung des Klassizismus erreicht nach der Mitte des 18. Jh. auch Deutschland; zuerst in den 60iger Jahren Wörlitz, verspätet in den achtziger Jahren Oldenburg. Dies betrifft nicht nur Architektur, sondern auch vollständig die Interieurs (Wandgestaltung, Möbel, Vasen, Service.)

Der junge Wilhelm Tischbein, der sich 1783 in Rom etabliert, erhält wichtige Anregungen durch Jacques Louis David, der dort das erste klassizistische Gemälde malt. 1787 - Goethe war im Jahr zuvor in Tischbeins Künstler-WG eingezogen - wagt der Maler den Wechsel nach Neapel, dem Hotspot der Archäologie und 'Vasemania'. Der Antikensammler William Hamilton engagiert ihn 1789/90, seine große Vasensammlung zu publizieren. Die gewaltige Menge an Kupferstichen schlachten Tischbein und auch andere für weitere Projekte aus. Dies sollte sich zu Anfang des 19. Jh. auch im Oldenburger Schloss auswirken, nachdem Tischbein – wegen des Einfalls der Franzosen aus Neapel nach Deutschland zurückgekehrt - Hofmaler geworden war..


Dozentin:          Dr. Luise Seemann
Zeit:                   Montag, 10:00 s.t. - 11:30 Uhr
Hinweis:         Teilnehmerbegrenzung: 60 Personen in Präsenz
Veranstaltungsart:       hybrid, in Präsenz (SFG, Raum B 0140)
oder wahlweise Online-Teilnahme

Kontakt

Wir sind für Sie da:

Nicole Lehmkuhl
Maike Truschinski
Jaroslaw Wasik

Büro:
Zentralbereich / Raum B0670
Bibliothekstraße 2A

Sprechzeiten:
Mo - Fr 10:00 - 12:00 Uhr

Telefon: 0421- 218 61 616
Telefax: 0421 - 218 61 606
eMail: seniorenprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Sie möchten sich anmelden?

[Zur Online-Anmeldung]