Zum Hauptinhalt springen

(AKAD29) Aus etruskischen Gräbern

Wandmalerei, Tomba dei Leopardi, Tarquinia
Wandmalerei, Tomba dei Leopardi, Tarquinia

Etwa vom 9.Jh.v. Chr. an lässt sich die etruskische Kultur in Mittelitalien zwischen Arno und Tiber fassen. Die farbenprächtigen etruskischen Wandmalereien in Grabbauten der Zeit vom frühen 7. bis ins späte 3. Jh. v. Chr. gehören zu den faszinierendsten Relikten antiker Kunst. Bei den Fresken aus den Nekropolen von Tarquinia, Veji, Vulci u.a. handelt es sich um den größten Komplex antiker Malerei überhaupt, dessen lebendige Darstellungen das Leben und die Jenseitsvorstellungen der Zeit spiegeln. Neben der Wandmalerei sind Skulpturen und Keramik aufschlussreiche Objekte. Stilistische und thematische Einflüsse aus anderen Kulturen, besonders aus der griechischen, ergaben sich aus den weit reichenden Handelsbeziehungen der Etrusker.


Dozentin:          Dr. Luise Seemann

Beginn:             12.11.2020

Termine:           12 x donnerstags:

12.11. + 19.11. + 26.11. + 03.12. + 10.12. + 17.12.2020 +
07.01. + 14.01. + 21.01. + 28.01 + 04.02. + 11.02.2021

Zeit:                    donnerstags, 10:00 s.t. - 11:30 Uhr

Veranstaltungsart: Online-Seminarreihe

 

Kontakt

Nicole Lehmkuhl
Maike Truschinski
Jaroslaw Wasik

Unser Büro ist zur Zeit wegen der Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus nicht zugänglich!

Sie können uns am besten per E-Mail erreichen. Wenn Sie uns telefonisch erreichen möchten, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. 

Telefon: 0421- 218 61 616
Telefax: 0421 - 218 61 606
eMail: seniorenprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Sie möchten sich anmelden?

[Zur Online-Anmeldung]