Zum Hauptinhalt springen

(Y) Max Klinger und seine Zeit

Max Klinger auf einer Photographie von Nicola Perscheid, 1915.

Im Jahr 2020 jährt sich das Todesjahr Max Klingers (1857-1920) zum 100sten Mal. Aus diesem Anlass zeigt das Museum der bildenden Künste in Leipzig eine große Ausstellung. Das Museum besitzt eine umfangreiche Klinger-Sammlung, worunter sich die berühmte Beethoven-Skulptur befindet, die von Klinger anlässlich des Beethoven-Jubiläums 1902 geschaffen wurde. Klingers Werk kann hauptsächlich dem Symbolismus zugeordnet werden. Als Bildhauer sah man in ihm gerne einen deutschen Rodin. Seine Skulpturen zeichnen sich durch ihre Vielschichtigkeit aus, wobei der Künstler gerne verschiedene Materialien kombinierte.

In dieser Veranstaltung soll Leben und Werk des Leipziger Künstlers, der als Bildhauer, Maler und Graphiker tätig war, im Kontext der Zeit vorgestellt werden.


  • Dozentin: Dörte Helling
  • Termine: Donnerstag, 12.03.2020
  • Zeit: 12:30 (s.t.) bis 16:00 Uhr (mit Pause)
  • Ort: Gebäude GEO, Raum 1550 (GEO-Hörsaal)
  • Hinweis: Teilnehmerbegrenzung: 140 Personen
  • Entgelt: 14.- Euro

     

Sie möchten sich anmelden?

[Zur Online-Anmeldung]


[Zurück zur Übersicht]