Zum Hauptinhalt springen

(A) Aktualität Mozarts

Barbara Krafft: Wolfgang Amadeus Mozart (1819)
Barbara Krafft: Wolfgang Amadeus Mozart (1819)

Mozart als Inbegriff der klassischen Schönheit, Ausgeglichenheit und Harmonie. 

Mozart als Operngenie ebenbürtig einem Shakespeare in dessen Fähigkeit, Menschen auf der Bühne lebendig zu gestalten und die Tragödie mit der Komödie eng zu verknüpfen.

Überhaupt die Polarität des Sonnigen und des Dämonischen in seiner Kunst lässt sich in der Geschichte musikalischer Deutungen (=Einspielungen) verfolgen und aus den literarischen Spiegelbildern ablesen. So hat wohl die Literatur und Philosophie Mozart verstanden und interpretiert.

Diese drei Standpunkte sind eher eine Vorlage für die weitere angestrebte Vertiefung und zusammen mit dem Eigentlichen – seiner Musik – machen Mozart zu einem der wichtigsten und unentbehrlichen Grundpfeiler der europäischen Kultur. Es geht immerhin um die Menschlichkeit und menschliche Fähigkeit zu lieben und zu leiden. Im Spiegel seiner Musik erkennt und erlernt mensch Mensch zu sein.

Zu den Inhalten der Seminarreihe gehören exquisite Aufnahmen, Texte, das Gespräch darüber, Einführung und Diskussion inklusive - eventuell auch einzelne Videofragmente.


Dozent:    Dr. Grigori Pantijelew

Termine:    

Seminarreihe A 1     
6 x dienstags:    22.09., 29.09., 06.10., 13.10., 20.10., 27.10.2020   
Zeit:        10:00 (s.t.) bis 11:30 Uhr     

Seminarreihe A 2     
6 x mittwochs:    23.09., 30.09., 07.10., 14.10., 21.10., 28.10.2020     
Zeit:        10:00 (s.t.) bis 11:30 Uhr     

Seminarreihe A 3     
6 x donnerstags: 24.09., 01.10., 08.10., 15.10., 22.10., 29.10.2020     
Zeit:        17:30 (s.t.) bis 19:00 Uhr     

Seminarreihe A 4     
6 x freitags: 25.09., 02.10., 09.10., 16.10., 23.10., 30.10.2020     
Zeit:        10:00 (s.t.) bis 11:30 Uhr

Hinweis:    Teilnehmerbegrenzung: 25 Personen

Entgelt:    39.- Euro

Veranstaltungsart:    Online-Seminarreihe

Sie möchten sich anmelden?

[Zur Online-Anmeldung]