Zum Hauptinhalt springen

(N) Panem et Circenses

Colosseum in Rom, April 2007, Foto von DAVID ILIFF.
Colosseum in Rom, April 2007, Foto von DAVID ILIFF.

Brot und Spiele, so lautete nach dem Satiriker Juvenal die Formel, mit denen sich die Kaiser im alten Rom die Gunst der Bevölkerung sicherten. „Brot“ stand für kostenlose Getreideverteilungen, während „Spiele“ der Überbegriff war für Massenunterhaltung, für die in den Städten großartige Bauten errichtet wurden.

Jede Stadt von Bedeutung verfügte über Amphitheater, Theater, Circus und Thermen. Und die Akteure bei Gladiatorenkämpfen und Wagenrennen besaßen nicht selten Kultstatus in der Bevölkerung. Nicht nur das Kolosseum in Rom, auch an anderen Orten gehören die Bauten der Unterhaltungsbranche zu den am besten erhaltenen antiken Gebäuden, in den Provinzen ebenso wie in Rom selber. In dieser Veranstaltung soll eine Einführung in ihre Bauformen gegeben werden, aber auch ein Eindruck davon vermittelt werden, was sich in ihrem Inneren einst abspielte


Dozentin:    Dr. Brita Jansen

Termine:    2 x dienstags 22.09. + 29.09.2020

Zeit:        12:00 (s.t.) bis 13:30 Uhr

Entgelt:    16.- Euro

Veranstaltungsart:    Online-Seminarreihe

Sie möchten sich anmelden?

[Zur Online-Anmeldung]