Zum Inhalt springen

TacNet

Hochzuverlässige und echtzeitfähige 5G Vernetzung für Industrie 4.0 - Das taktile Internet

Erfolgreiche Digitalisierung in der Industrie erfordert effiziente Vernetzung der Fabriken, medienbruchfreie Vernetzung der Fabriken und von Produkten und Dienstleistungen.Die 5G Technologie bietet Konzepte, wodurch das TACNET 4.0 Projekt effiziente Lösungen für die produzierende Industrie entwickeln wird. Dazu gehören Punkte wie Network-Slicing, das verwendete Frequenzspektrum, Edge Cloud Konzepte , Device-2-x Kommunikation und vieles mehr

Ziel

Übergeordnetes Ziel von TACNET 4.0 ist die Entwicklung eines einheitlichen industriellen 5G Kommunikationssystems, welches 5G Netze und industrielle Kommunikationsnetze durchgängig integriert. Hierzu werden 5G-Konzepte mit innovativen industriespezifischen Ansätzen erweitert, netzübergreifende Adaptionsmechanismen entwickelt und offene Schnittstellen zwischen industriellen und Mobilfunksystemen entwickelt.

  • Fernsteuerung von mobilen Maschinen oder Robotern
  • Unterstützung von Arbeitern durch Experten an anderen Standorten mittels Augmented Reality
  • Unterstützung von führerlosen Transportfahrzeugen
  • Steuerung und Management von industriellen Kommunikationsnetzen
  • Effiziente Nutzung von Spektrumsressourcen für hochzuverlässige Kommunikation

Technische Innovation

Um das übergeordnete Ziel eines einheitlichen, anwendungsoptimierten industriellen 5G-Kommunikationssystems zu erreichen, werden TacNet Innovationen in unterschiedliche Felder aufgeteilt

  • Netzwerkkontrollmechanismen für Industrie 4.0 Szenarien
  • Industrielle Edge Architekturen für echtzeitkritische Anwendungen
  • Entwicklung eines industriellen 5G Funkzugangskonzepts
  • Sicherheitsarchitektur durch ein engmaschiges Hardware/Software-Co-Design

Innovation

Wir streben eine einheitliche Lösung für alle industriellen Anwendungen an: 

  • Industrielle Edge Cloud
  • Netzwerk-Slicing
  • Netzwerkresilienz (Prozessautomatisierung)
  • Echtzeitfähigkeit (Motion Control, Robotik, ...)
  • Hohe Bandbreite (HMI mit AugmentedReality, industrielle Inspektion)
  • Mobilitätsunterstützung und Lokalisierung, D2D
  • Spezifische Sicherheitskonzepte (insb. Authentizität, Integrität, Verbindlichkeit)
  • Netzwerk-und Spektrumsmanagement
  • Offene Schnittstellen zwischen 5G Mobilfunk und industriellen Netzen
Projektträger

BMBF

Laufzeit

2017 - 2020

Kontakt

dekorsyprotect me ?!tziprotect me ?!.de
wuebbenprotect me ?!tziprotect me ?!.de

Partner
  • ABB
  • ASCORA
  • BOSCH
  • CommSolid
  • DFKI
  • Götting
  • inIT
  • MECSware
  • NOKIA
  • NXP
  • OTARIS
  • Technische Universität Dresden
  • TZI - Universität Bremen
Link

www.tacnet40.de

Aktualisiert von: TZI